Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

11

16.01.2010, 19:24

Gut, angenommen es gibt so etwas, dann ist es aber nicht DER Chip, der in der Bibel angesprochen wird

Da steht doch das es um ein "Malzeichen" geht - warum sollte das ein Chip sein?

Ein weiteres Indiz für mich ist die Speicherwut der Behörden.

In DE jüngst ELENA in Kraft (Echelon gab es auch)



In Ö ist das der Sozialversicherungsverband mMn. Überall muss man seine SV-Nummer haben / angeben. Beim Arztbesuch, Finanzamt, etc.

Und natürlich die Vorratsdatenspeicherung (e-Mails, Telefonate, usw.) Jetzt kommen Nacktscanner??

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

19.01.2010, 12:14

Hallo. Ich beschäftige mich seit längerer Zeit mit der Bibel. Gerade die Endzeitkapitel sind sehr relevant für unsere Zeit, wie ich denke. Die Menschheit hat schon immer in Sklaverei gelebt (bzw Ausbeutung). Unsere Gesellschaft (westliche Welt) baut auch auf Blut, da unsere Wohlstand ja auch zum größten Teil auf die billige Arbeitskraft im Ausland basiert ist dieses System so auch nur möglich (Die Entfernung macht das nicht geringer, der moderne Herr hält sein Sklave nicht mehr in der Nähe). Die Rede vom Überwachungsstaat und den EIngriff in unsere Privatsphäre vergleich ich gerne mit dem Hund der sich in den Schwanz beißt. Einerseits können die Menschen nicht mehr auf ihre Freiheiten (Wohlstand) verzichten, andererseits verweigern sie aber auch den "Eingriff" in ihre Privatsphäre. Das eine kann aber, bei näherem Hinschauen, gar nicht ohne das andere gehen(!). Wir können unseren Wohlstand auch nur in dem Maße aufrechterhalten in der Wir uns der Wirtschaft "verkaufen". Ein Beispiel wäre das Internet. Das Internet hätte nie die jetzige Flexibität und Benutzerfreundlichkeit, wenn nicht die Wünsche, Neigungen, Anregungen durch irgendwelche Statistiken ausgewertet und durch neue Programme/Dienstleistungen erneuert werden würden. Schon heute ist es möglich allein durch die "Google "- Werbung jeden Gang des Users festzuhalten. Ein exaktes Profil für seine Wünsche und Befriedigungen zu erstellen (Wer war nicht schon einmal überrascht über die geschaltet Werbung, die scheinbar garnichts mit dem Websiteninhalt zutun hatte , eingeblendet zu bekommen? ) Es sind aber immer zwei Dinge die auseinander gehalten werden müssen :Wirtschaftlichkeit + den Mißbrauch mittels dieser Daten. Wenn wir auf die heutige Bequemlichkeit des Internet verzichten könnten, hätten wir auch scheinbar keine Problem mit der Preisgabe unserer Daten im Netz.
Vor was sollte sich jemand fürchten der ein reines Gewissen hat, vor irgendwelche Morgan`s und Agenten?

Zum Thema Malzeichen des Tieres sollte man unbedingt festhalten:
- Es ist ein System-Ausschluss, da es den wirtschaftlichen Boykott erbringt
- Es ist Global
- Steht in verbindung mit einer Zahl eines Menschen 666
- Es ist ein religiöses Gebot, da es Anbetung verlangt (bzw. Huldigung)
- Keiner kann sagen, er würde nicht gewußt haben was das Malzeichen des Tieres gewesen wäre.
- Es ist ein Gesetz, welches gegen eine göttliche (Bibliche) Verordnung steht (Offenbarung 14,12)

In Matth 24, Luk. 21, Mark.13 ist das gleiche angedeutet und mit dem Namen beschreiben "Gräuelbild der Verwüstung" an heiliger Stätte

Ich selbst halte das geschriebene Wort für Wahrheit, da es für den nicht oberflächlichen Leser soviel wahre Grundsätze daraus zu erkennen gibt, die zum Teil schokierend für unsere Zeit sind (Amos, Jeremia, Daniel, Offenbarung) Der moralische Teil spricht dabei sehr aus dem Herzen, der gleichbleibende Charakter des Gottesbilds ist auch beeindruckend. So das ich die Person Jesus nicht mehr leugnen kann.
Die zukünftige Welt ist frei von Herrschaftssystemen, wie sie die Welt kennt. Wir annerkennen alle einen Herrscher an, den Schöpfer, der mit seinen Geschöpfen einen besseren Plan hat als die Mächte dieser Welt und der selbst eins auf diese Welt kam als Mensch und für seine geschaffenden Menschen starb. Was für eine Liebe!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

13

21.01.2010, 19:23

Vielen Dank skrol für deinen Beitrag. Da du Anbetung erwähnst, ist mir Maytrea und Rael (Raelismus) eingefallen, da es ja eine Weltreligion auch geben soll.

Doch weiter.

Es werden auch bereits biometrische Daten gespeichert. Fingerabdruck im Reisepass auf einem Chip.

Die Antiterrorgesetze, Patriot Act 1 + 2, etc. wuchern

Und vor längerem habe ich in einem Alex Jones Film gesehen, (ich glaube es war in "Endgame") das man moderne Gesichtsscannsoftware einsetzt. Und sukkzessive lese ich über die Ausweitung der Videoüberwachung (U-Bahn, Gemeindebauten, Straßenkreuzungen, etc.)

Und dann noch: In OÖ gabe es dann eine Klage gegen eine Schule wegen einem Kopftuchverbot und es wurde mit der Begründung "Religionsfreiheit" statt gegeben. Und nun lese ich vom Burka-Verbot?! Ich dachte wir haben Religionsfreiheit :frag: Diese beiden Sachen kombiniert ergibt dann, warum es Bestrebungen gibt, ein Burka-Vebot einzuführen. Man kann ja kein Gesicht erkennen.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

14

24.01.2010, 18:06

Ich fasse jetzt einmal kurz zusammen:

Bechipung durch Nanopartikel?
Datensammelwut durch Behörden - gläserner Mensch?
Knebel- / Antiterrorgesetze?
moderne Gesichtsscannsoftware um die Bechipung zu zu ordnen?

Durch das Handynetz ist die Datenübertragung mMn kein Problem.

Doch es fehlt noch etwas
Ich weiß noch nicht was da genau dahintersteckt bzw. was das Ziel ist!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

15

25.01.2010, 15:04

moderne Gesichtsscannsoftware um die Bechipung zu zu ordnen?
und es gibt was neues dazu

Zitat


Neuer "PIN" für Bankomat


Einer neuen Studie zufolge werden Fingerabdruck, Iriserkennung und Co. leichter akzeptiert als bisher angenommen

Wien - Mit einem tiefen Blick ins Auge könnten sich Bankomat- und Kreditkartenkunden beim Bezahlen an der Kasse laut neuen Erkenntnissen anfreunden. Zwar dominiert der PIN-Code gefolgt von der Unterschrift zur Karteninhaber-Echtheitserkennung, doch die Österreicher stehen biometrischen Verfahren, wie Fingerabdruck, Iris- und Gesichtserkennung, aufgeschlossen gegenüber. Dies geht aus einer Akzeptanzstudie (Online) der Wirtschaftsuniversität Wien in Kooperation mit dem Finanz-Marketing Verband Österreich (FMVÖ) hervor, die am Montag bei einer Pressekonferenz vorgestellt wurde.
Österreicher offen fürs Zahlen mit Fingerprint

....

http://derstandard.at/1263705907678/Neue…mit-Fingerprint

Natürlich immer mehr VIDEOÜBERWACHUNG allerorts

Ich habe auch dieses Thema erstellt DATENSCHUTZ - BANKGEHEIMNIS - AMTSGEHEIMNIS Wozu ist das gut? um auf einen mMn andauernden Gesetzesbruch hin zu weisen. Doch sie brauchen ja auch unsere Kontodaten, um eben den Zugriff auch einmal verweigern zu können.

Und jetzt lest euch das mal durch

Zitat




Ministerrat ersucht Parlament um Zustimmung zu SWIFT-Abkommen

25. Jänner 2010, 12:04




Abgeordnete sollen am 10. Februar abstimmen - Bei Zustimmung hätten die USA die Möglichkeit auf Überweisungsdaten der Europäer zuzugreifen

Brüssel - Der EU-Ministerrat hat das Europaparlament um Zustimmung zu dem umstrittenen Abkommen zur Weitergabe von Bankdaten an die USA ersucht. Die EU-Außenminister in Brüssel leiteten das sogenannte SWIFT-Abkommen am Montag ohne weitere Diskussion an die EU-Abgeordneten weiter, wie Diplomaten mitteilten.

Überweisungsdaten abfragen

Damit ist laut Diplomaten der Weg frei für eine vorläufige Anwendung des Übergangsabkommens ab 1. Februar. Dies bedeutet, dass die USA dann die Möglichkeit haben, Überweisungsdaten von Europäern auf Anfrage abzufragen. Stimmt das Europaparlament bei seiner Sitzung am 10. Februar dem Übergangsabkommen zu, so gilt dieses bis Ende Oktober 2010. Für die Zeit danach soll unter Mitwirkung des Europaparlaments ein dauerhaftes Abkommen der Europäer mit den USA geschlossen werden.

Ablehnung der Parlamentarier scheint möglich

Verwirft das EU-Parlament das Interimsabkommen, so kann dieses nicht weiter angewendet werden. Die Europaabgeordneten haben in dieser Frage nur ein Zustimmung- bzw. Ablehnungsrecht, inhaltlich können sie keine Veränderungen an dem Übergangsabkommen erwirken. Am morgigen Dienstag berät der Innenausschuss des EU-Parlaments über das SWIFT-Abkommen. EU-Parlamentspräsident Jerzy Buzek hatte den Ministerrat aufgefordert, die vorläufige Anwendung auszusetzen, bis das Parlament im Februar entschieden habe.

Das Abkommen erlaubt den USA den Zugriff auf Überweisungsdaten europäischer Privatbürger und Unternehmen, die das belgische Unternehmen SWIFT verwaltet. SWIFT wickelt täglich rund 15 Millionen Transaktionen zwischen mehr als 8.300 Banken weltweit ab. Die USA nutzen die Daten bereits seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001. (APA)

http://derstandard.at/1263705895786/Mini…-SWIFT-Abkommen


Oder hier:
Der Skandal um das US-Datenaustauschabkommen
von Thomas Mayer, DER STANDARD | 21. Jänner 2010, 19:59

So! Ich denke, sie haben nun alles beisammen. Wer widerlegt mich?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

16

28.01.2010, 10:18

Ich denke nun, das dieses "Malzeichen" eine Art Gütesiegel sein wird.

Ob man der jetzigen Elite genehm ist.

Möglicherweise wird es auch eine "Verpflichtung" zu unterschreiben dann geben.

Ich kann mich erinnern, dass man uns in der Firma einmal aufgefordert hat so etwas in der Art zu unterschreiben. Ich habe mir das durchgelesen. Da hätte man sich verpflichtete unter anderem, seinen Grund und Boden nur mehr zu bestimmten Bedingungen verkaufen zu können. :suspect: Ich habe dann ein paar Fragen gestellt, doch in der Zwischenzeit haben das mehrere bereits unterschrieben gehabt.

Ich habe dann beharrt auf Antworten, weil sonst unterschreibe ich das nicht und wenig später wurde dies dann wieder zurück gezogen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

17

06.02.2010, 08:21

Jetzt bleibt noch das hier

Wie sollte man darauf reagieren? :rauch

Wie können wir uns Schützen? :idea:
Ich lade alle ein mit zu überlegen, was man nun tun kann dagegen

Mir fällt einmal ein : AUFKLÄRUNG in z.B. Foren wie hier.

Hier eine Dame mit einem Videolog auf Youtube



http://www.youtube.com/user/KarinKolland

Und "Die YES Man regeln die Welt"
http://www.youtube.com/view_play_list?p=…regeln&rclk=pti

Zitat

Die Kraft der Fantasie ist größer als die Gier der Konzerne. Herzen auf und schaut euch diese Playlist nicht nur an, sondern nehmt eure kreative Kraft und ändert die Welt

Die Yes-Men verkörpern eine neue Generation von Politaktivisten. Durch geniale Medienfakes und Hochstaplerei machen sie mit ihren Aktionen auf Missstände aufmerksam, und bringen dabei fast alle zum schmunzeln. Nur fast alle, denn ihre "Opfer" finden das meist nicht so lustig. Das sind weltweit operierende Konzerne, Global Player, die Milliardenprofite machen auf Kosten von Menschenleben und Bürgerrechten. Ihre Art von Aktivismus nennt man Kommunikationsguerilla, wobei populäre Werbemethoden kopiert oder zu einer anderen Aussage verändert werden.
Das ist mE schon OBERLIGA und ich kann mich mit Unwahrheiten nicht anfreunden, aber Kreativität ist eben gefragt.

Und das Frage an die OeNB: Woher kommt das Geld für die Zinsen?

Wem fällt noch etwas ein?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

18

08.04.2010, 14:54

Auf Grund dieser Meldung Griechenland: Barzahlung über 1.500 Euro ab 1.Jänner 2011 verboten!

Und nun folgendem

Zitat

Griechische Sparer plündern Konten
07.04.2010 | 18:45 | (Die Presse)

Die Risikoaufschläge auf Staatsanleihen erreichen ein neues Rekordhoch. Die allgemeine Verunsicherung macht jetzt nicht nur internationale Investoren, sondern auch die griechischen Anleger nervös.

.....

Die allgemeine Verunsicherung macht jetzt nicht nur internationale Investoren, sondern auch die griechischen Anleger nervös. Eine Studie der deutschen Commerzbank und der britische „Telegraph“ berichten von einer massiven Kapitalflucht der Sparer. Als Quelle werden Daten der griechischen Notenbank genannt.

Im Jänner und Februar seien acht Mrd. Euro von inländischen Instituten abgezogen worden, das entspricht vier Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung. Vor allem wohlhabende Sparer bringen demnach ihre Schäfchen ins Trockene. Weil sie einen Bankrott ihrer Bank befürchten, transferieren sie ihre Ersparnisse zu Filialen der britischen HSBC oder der französischen Société Générale.



Hellas als „Schwellenland“
Oder sie gehen ganz ins Ausland, zu Banken in der Schweiz oder auf Zypern. Dahinter steht auch die Angst, dass der Staat zur Linderung seiner Budgetnöte bald kräftig die Steuern erhöhen wird.

Fehlen aber die Einlagen, können die einheimischen Banken nicht das Kreditvolumen erhöhen – in Zeiten harter Sparprogramme der einzige Weg, eine scharfe Rezession zu vermeiden. Die Commerzbank-Analysten sprechen von einer Panikreaktion, die man sonst nur von Bankenkrisen in Schwellenländern wie Argentinien kennt, nicht aber aus entwickelten Industriestaaten.

.....
http://diepresse.com/home/wirtschaft/int…home_wirtschaft

kann ich nur raten schön langsam die Bargeldbestände zu Hause zu erhöhen. Wie lange wird es noch dauern, bis das Finanzsystem zusammen bricht?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HerrAbisZ« (08.04.2010, 18:44)


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

19

09.04.2010, 15:19

Es gibt auch genaue Passbildkriterien http://www.passbildkriterien.at/

Für was glaubt ihr soll das dienen?

20

09.04.2010, 19:38

Ich mein das alles ist ...

... mehr als nur langweilig.

Ist das wirklich der letzte Stand?

NEIN !

Im militärisch, speziellen Sicherheitsbereichen wird die
Zellkernfrequenz der Person abgefragt.

Wer braucht CHIPs ??

So schaut es aus !

Petronius ;-)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten