Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

71

Dienstag, 1. Februar 2011, 18:27

Glauben versus Wissen

AZI, ich möchte nun diese Kontroverse an einem anderen Dokument erläutern, denn die Bibel ist irgendwie negativ belastet.

Ich gehe davon aus, dass du die "Protokolle" gelesen hast und du deren Inhalt so mehr oder weniger im Kopf hast. Nun wird ja darüber gestritten, ob diese Protokolle echt sind oder gefäscht sind. Aber beweisen lässt sich das nicht. Man kann sie höchsten abhacken und sagen, das und jenes hat sich erfüllt, dies und das hat sich so ereignet.

Aber schlussendlich muss ich sagen: Ich glaube, dass diese Protokolle echt sind.

Ich kann nicht sagen: Ich weiss, dass diese Protokolle echt sind.

AZI, sind wir uns da einig ??? Glaubst du auch, dass diese Protokolle echt sind ???

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

72

Dienstag, 1. Februar 2011, 18:29

Mir fällt deine fehlende Aufmerksamkeit auf. Du beschäftigst dich lieber mit Rechtfertigungen und Schulmeisterei, als dich mit den knapp erwähnten Widersprüchen und Gefahren des Glaubens zu beschäftigen.

Diese Stelle ist in der Bibel zu finden.
Mt 23,24 Ihr blinden Führer, die ihr die Mücke seiht, das Kamel aber verschluckt!

Eigenwohl oder Gemeinwohl hängen zusammen. So sehen wir es ja gleich.
Ich sehe eher, dass ein vorgezogenes Eigenwohl das Gemeinwohl verhindert.
Und bitte wirf nicht gleich alle Gläubigen in einen Topf, es gibt ja so viele Scheingläubige. Wie bei den Infokriegern, da gibt es auch echte und falsche. Die Bewegung ist infiltriert.
Ich werfe nicht alle Gläubigen in den Topf, sondern alle Ergebnisse. Der Glauben ist nur eine Vermutung und wie wir wissen, steckt hinter jeder Katastrophe eine falsche Vermutung.

Nun frage ich dich höflich:

Was genau geht mir ab, weil ich nicht glaube?
Was läuft besser, weil du glaubst?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

73

Dienstag, 1. Februar 2011, 18:59

Bitte AZI,

sei nicht so angreiferisch, ich bin keine Pressmaschiene, ich bin nicht die Intelligenteste. Ich sage immer, die Atheisten kennen die Bibel besser als viele Gläubige.

Aber auf konkrete Fragen, kann ich besser antworten. Aber die Antworten kann ich dir nicht beweisen.

Frage 1: Was genau geht mir ab, weil ich nicht glaube?
Ich weiss es nicht, weil ich nicht Gott bin. Sorry, mehr kann ich da nicht antworten. Es gibt dazu viele Glaubensmeinungen. Wer Gott liebt hält seine Gebote. Es gibt so viele Menschen, die die Gebote aus reinem Gewissen halten ohne dass sie Gott lieben. Also das übelasse ich Gott ... Ich denke Gott hat weniger Gefallen, wenn er einen Gläubigen sieht, der dann nicht die Gebote hält. Dazu gibt es sogar Bibelzitate. Dann gibt es die Gnade. Aber diese wird wieder sehr kontrovers diskutiert. Schlussendlich kenne ich die Gotteskriterien nicht !!!

Frage 2: Was läuft besser, weil du glaubst?
Sehr vieles, aber wirst du es mir glauben ??? Ich werde duch den heiligen Geist geführt. Ich habe eine Geistesgabe bekommen. Ich habe immer wieder Wahrträume. Aber glaubst du mir das ??? Ich kenne keine Angst, keine Angst vor dem Sterben. Ich lasse morgen mein Leben für Jesus Christus. Aber glaubst du mir das ??? Da ich keine Angst habe, wehre ich mich bei Ungerechtigkeit und kusche nicht. Man darf nicht vergessen, dass die Bibel auch ein Gesetzbuch ist.

Jesus war auch ein Geniesser. Das bin ich auch, er ist ja für alles mein Vorbild. Und noch vieles mehr ...

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

74

Dienstag, 1. Februar 2011, 19:41

Ich bin keineswegs angreiferisch, sondern du fühlst dich wie ich früher bei einer Prüfung, zu der ich absolut nichts gelernt hatte. Da begriff ich mich auch immer vom Lehrer angegriffen, weil ich dachte, er würde mich genau das fragen, worauf ich mich nicht vorbereitet hatte ... ergo ... er würde mir besondere Hürden legen und somit aktiv gegen mich vorgehen.

Nimm's also bitte nicht persönlich.

Ich danke dir für deine Antwort, die ich so in der unanfassbaren Art erwartete. Ich halte mich bspw. an das Gebot: Was A über B sagt, sagt mehr über A als über B aus!

... weshalb ich auf diese Aussage eingehe, zumal doch das Thema die Bibel und ihre nicht oder Brauchbarkeit ist.
Wer Gott liebt hält seine Gebote.
Gut - so will ich das Gebot: "nicht zu lügen" strapazieren.

Dein Kind kommt weinend und total fertig von der Schule nachhause, weil es von anderen Schülern als total hässlich bezeichnet wurde. Dein Kind ist durch ein Unglück wirklich entstellt, was würdest du deinem Kind erkären? Ein helfende Lüge oder die bittere Wahrheit?

Deine Tochter betätigt sich im Tierschutz und wird von der Staatssicherheit gesucht, so wie es in Österreich gerade jetzt passiert. Du weißt, dass, wegen eines Mafiaparagraphen 278a, der Staat unheimlich Repressionsmacht besitzt und deine Tochter für Jahre unschuldig hinter Gitter bringen kann. Würdest du deine Tochter an das System verraten oder lügen und so tun als ob du von nichts wüsstest?

Zum Gebot "Vater und Mutter ehren"

Papa vergewaltigt dich und Mutter säuft sich die Realität weg. Welche Ehre würdest du deinen Eltern zuteil werden lassen?

Zum Gebot "töte nicht"

Du würdest bei einem Gewalttäter, der gerade deine Tochter tödlich bedroht, nicht die Gelegenheit ergreifen, um ihm unbemerkt den Hammer am Schädel zu schlagen und so seinen Tod inkauf nehmen? ..... antworte bitte unter Berücksichtigung des Gebotes "nicht zu lügen"!

Es gibt unzählige Beispiele, wo dir der Glaube keinen verlässlichen Rat geben kann, sondern er dich in eine totale Unbeholfenheit und Unsicherheit drängt.


Ich töte, wenn ich einen unschuldigen Tod verhindern kann.
Ich lüge, wenn ich damit ein Leid verhindern kann!
Ich träte auf meinem Vater solange hin, bis er aufhört seine Tochter zu prügeln.
Ich würde (m)eine Mutter solange als Schlampe begreifen und beschreiben, solange sie mit ihrem Verhalten das Leid an ihren Kinder multipliziert.

uswusf.

75

Mittwoch, 2. Februar 2011, 08:27

Moin ASY (Ich versuche immer noch deinen Namen richtig zu schreiben, AZI ist eine Abkürzung, die ich in früheren Zeiten hundertmal im Tag sagen musste, nochmals sorry !!! Was heisst eigentlich ASY ???)

Es sind mir zu viele Beispiel, können wir ein Beispiel angehen. Bitte wähle eins. Danke !!!

Ich merke, du führst gerne, denn der, der Fargen stellt führt meistens. Ich habe dich etwas zu den Protokollen gefragt (siehe Kommentar 71). Diese Frage ist mir wichtig, da möchte ich dich zu etwas führen.

Also machen wir zusammen einen Vertrag:

Du stellst mir eine Frage (nicht mehrere) und ich antworte darauf. Ich stelle dir eine Frage und du antwortest darauf. OK ???

76

Mittwoch, 2. Februar 2011, 08:50

Ethische Dilemma-Situationen

Da ich ja laut ASY lehrmeisterlich bin, so eröffne ich die erste Lernstunde mit ein bisschen Theorie und Begriffsklärung. Es gibt im Leben immer wieder ethische Dilemma-Situationen, in denen wir das kleinere Übel wählen müssen.

Also lest einmal das da zur Einführung:

http://wiki.zum.de/Dilemma

Es grüsst euch die Miry.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

77

Mittwoch, 2. Februar 2011, 11:06

Herrlich, womit du versuchst dich aus der Affäre zu ziehen und die Klarheit zu vernebeln. Schon einmal hast du dich für das Falschschreiben meines Nicks entschuldigt, worauf du munter weiter "AZI" strapaziertest. Ich habe dies vorsätzlich ignoriert, nur um das Thema zu halten.

Aber offensichtlich möchtest du ablenken, weil deine Mission nicht so läuft, wie du dir das vorstellst.
Was heisst eigentlich ASY
ASY ist die Abkürzung meines früheren Nicknamens "asymptotisch" - http://de.wikipedia.org/wiki/Asymptote

Zudem möchte ich dich erinnern, dass es nicht um meine Wenigkeit, sondern um die Brauchbarkeit der Bibel geht.
Es sind mir zu viele Beispiel, können wir ein Beispiel angehen. Bitte wähle eins. Danke !!!
Mir ist nicht klar, weshalb dir lediglich drei Fragen zu zehn Geboten ein Problem bereiten. Außer ...
Der Kontext unseres Diskurses liefert starke Hinweise, dass sich alle Diskussionen um den Glauben im Kreis drehen,
... du willst dich wirklich im Kreis drehen. Doch dann wäre es doch lustiger, wenn wir mal tanzen gehen?
Ich habe dich etwas zu den Protokollen gefragt (siehe Kommentar 71). Diese Frage ist mir wichtig, da möchte ich dich zu etwas führen.
Zu den Protokollen und deren Varianten gibt es unzählige Diskussionen im Zeitwort.
Protokolle der Weltdiktatur: Originaltext, entnommen aus Des Griffin´s - Buch "Wer regiert die Welt”
Die Protokolle der Weisen von Zion
Das Fleischhauer-Gutachten - Die echten Protokolle der Weisen von Zion

Zitat

Es gibt im Leben immer wieder ethische Dilemma-Situationen, in denen wir das kleinere Übel wählen müssen.

Also lest einmal das da zur Einführung:


http://wiki.zum.de/Dilemma
Fettschreibung dient der Hervorhebung - alles hervorzuheben macht die Hervorhebung kaputt.

Was du als Dilemma siehst, ist ein ganz einfach ein Resultat des Regulierungsdruckes. Abertausende Regeln und Gesetze können weder Zufriedenheit noch Gerechtigkeit schaffen, sondern sie sind nur der hilflose Ausdruck einer ebenso hilflosen Überforderung.

Das Entstehen der Dilemmas ist in der Schneemann-Geschichte herrlich beschrieben. Diese Geschichte brauchte ich erst unlängst im Disput mit ISS und Linksaußen, weil sie, so wie du mit der Bibel, ständig mit dem Gesetzbuch und dem Rechtsstaat winken, wobei beide Bücher das Zusammenleben der Menschen nur verschlimmbessern.

Zitat

Nichts kann fehlerfrei werden

Vereinfachte Symbolik:

Du gräbst in einem Schneefeld ein Loch und mit dem Schnee baust du einen Schneemann.

Der Schneemann freut sich, dass er in einer perfekten Welt steht.

Doch dann sieht er das Loch.

Um in einer fehlerfreien Welt leben zu können, beginnt er das Loch zu reparieren. Da der Schneemann selbst das Material ist das er benötigt, um den Fehler im Schneefeld zu beheben, fängt er an sich zu zerstören.

Mit dem Drang zur Perfektion kam das Leid in seine Welt!


Ursache und Wirkung

Der weitere Verlauf ist dann nur mehr ein Symptom:

Bevor sich der Schneemann zerstört hat, wird er noch mehrere Löcher graben und kleine Schneemänner bauen. Wenn diese dann erwachsen sind freuen sie sich, dass sie in einer perfekten Welt leben, doch dann sehen sie die Löcher.

Nicht alle Schneemänner werden sich selbst zerstören. Manche werden andere Schneemänner angreifen, um an den Schnee zu kommen den sie benötigen, um ihre Löcher zu stopfen, diese werden sich verteidigen, organisieren, bewaffnen und in den Krieg ziehen.

Viele Schneemänner werden sterben, sie werden Religionen gründen und den Krieg heiligen, um ihre Toten zu rechtfertigen, und die Kriegswirren werden das Schneefeld in ein Chaos (bis auf eine Ausnahme) verwandeln.

Und das alles nur deswegen, weil der erste Schneemann das Schneefeld so fehlerfrei haben wollte, wie es sein würde, wenn er nicht da wäre, und in der Folge das Perfektionieren zur Tradition wurde.

Das dauert so lange, bis der erste Schneemann diese Tradition zerbricht.

Quelle: www.physik.as

78

Mittwoch, 2. Februar 2011, 11:50

Gruss an ASY

Deine Einschätzungen stimmen vielleicht, es könnte sein dass ich an einem Aufmerksamkeitsdefizit leide und drei Fragen oder drei Beispiele einfach zu viel sind. Zumal eine Frage oder ein Beispiel eben bereits mehrseitige Kommentare geben.

Also wo fangen wir an ??? Darf ich ein Beispiel wählen ???

Wollen wir anfangen, wie man die Fettschrift einsetzen kann ??? Das ist doch nicht dein Niveau ???

Zu den Protokollen interessiert mich hier und jetzt deine Meinung. Meinungen können sich ja ändern. Also meine Frage: Glaubst du, ob die Protokolle echt sind ???
Bitte ASY, ich mag nicht den ganzen Thread durchlesen, schreibe mir eine klare ICH-Botschaft.

Ich zitiere dich nun einmal aus dem Anfang des Threads:

"Ist ja interessant! Wenn die Protokolle gefälscht sind, dann war der Fälscher ein Genie, denn er wusste vor 1900 wie es heute überall ist."

"Ich habe sie fast auswendig gelernt."

Also glaubst du die Protokolle sind echt ???
Und bitte ASY, jetzt nicht noch ein anderes Thema wie das vom Schneemann anzetteln. Denn dieses Thema endet auch wieder in einem mehrseitigen Austausch. Das kann die Miry einschätzen. Ich mag das Springen von einem grossen Thema zum anderen nicht. Wirklich nicht. :kopfkratz: Ich will mich gar nicht aus der Affäre ziehen, so wie du das angemerkt hast, sondern ich will ein Thema gründlich erarbeiten. Bist du mit dem einverstanden ???

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

79

Mittwoch, 2. Februar 2011, 12:43

Ich schrieb dir meine Antwort zu den Protokollen und ich ging auf all deine sonstigen Nebelschwaden ein.
Wollen wir anfangen, wie man die Fettschrift einsetzen kann ??? Das ist doch nicht dein Niveau ???
Gerne, denn die Heraushebung sagt mir mehr über dich, als über den Inhalt der Aussage aus - nämlich - alles von dir ist wichtig und alles von mir ist ignorierenswert. Nicht etwa, weil deine kompromisslose Überzeugung erschüttert werden könnte, sondern weil dir die Öffentlichkeit nicht behagt, die dir beim kompromisslosen Bibel-Glauben zusieht.

Deine letzten Beiträge dienten lediglich der Information, dass dir an mir oder meinem Schlussfolgerungen etwas nicht passt. Du willst mit allen Mitteln eine Basis erzwingen, wo es dir leicht fällt deine auf Glauben beruhenden Vorurteile zu beschleunigen.

Wann wurde dir gelernt, dass man andere mit Regeln behängt, nur um seine eigenen Denkgefängnisse erträglicher zu machen?

Bitte unterlasse doch einfach die sehr christliche Taktik, sich selbst alles zu erlauben und anderen - in dem Fall mir - alles zu verbieten.

80

Mittwoch, 2. Februar 2011, 13:46

Sorry ASY,

Das sind doch alles nur noch Vorwürfe, über das mag ich nicht schreiben, das interessiert niemand und dient der Sache nicht.

Ich möchte hier sachliche Themen austauschen. Mich interessiert sowohl dein Thema "Dilemma der zehn Gebote" (du darfst es natürlich anders nennen) und mein Thema "Glaube versus Wissen".

Die Frage zu den Protokollen hast du mir nicht beantwortet, du hast nur verlinkt. Wenn du mir sie nicht beantwortest, muss ich mit Interpretationen und Vermutungen weiterschreiben. Das mag ich nicht. Das ist dann kein Dialog mehr sondern ein Monolog.

Nun zum Thema Fettschrift:

Es gibt ein Psychologe namens Max Lüscher, der meint einen Charakter des Menschen zu erkennen, wenn er sieht wie dick er den Butter auf das Brot streicht. Umso fetter, umso egozentrischer, das ist sein Schluss.

Mein Schluss ist, der Lüscher hat nicht gerne Butter und nimmt lieber mehr Konfitüre !!!

Kannst du dir vorstellen, dass es noch andere Gründe geben kann, wenn jemand in Fettschrift schreibt. Zum Beispel ästhetische oder zur Hervorhebung einer Sachlage. Schau dir einmal den Maitreya-Thread an, kommt voll in Fettschrift daher und das noch in blau-rot. Ja warum wohl ??? Mir gefält das so besser. Das Blau-Rote dient zur Übersicht und zur besseren Lesbarkeit, lieber hätte ich eine Tabelle gemacht.

Vermutlich machst du dir auch noch Schlüsse aus dem da: ??? +++ !!! ... mir gefällt das so besser ...

Können wir nun wieder zu wichtigen Themen gehen ???

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten