Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 13. Februar 2010, 09:20

Griechenland: Barzahlung über 1.500 Euro ab 1.Jänner 2011 verboten!

Heut las ich:

Zitat

13.02 07:51:28 [http://blacksnacks13.spaces.live.com]
Nation unter Angriff
Der griechische Finanzminister hat gestern ein Gesetz erlassen, welches bewirken wird, dass ab 1.1.2011 alle finanziellen Transaktionen von BAR - Beträgen über 1500 Euro verboten werden.
Ich konnte das nicht glauben, suchte nach einer Quelle und konnte auf Deutsch nix finden. Darum durchsuchte ich die englischsprachigen Medien und wurde bei Reuters fündig:

Zitat

TAXATION
"From 1. Jan. 2011, every transaction above 1,500 euros between natural persons and businesses, or between businesses, will not be considered legal if it is done in cash. Transactions will have to be done through debit or credit cards"
http://www.reuters.com/article/idUSLDE61824V20100209

Übersetzung:
STEUERN:
A 1. Jänner 2011 wird jede Transaktion zwischen natürlichen Personen und Unternehmen (B2C), oder zwischen Unternehmen (B2B), nicht mehr legal sein, wenn der Betrag 1.500 Euro übersteigt. Die Abwicklung muss über über Buchgeld (Abbuchung oder Kreditkarte) erfolgen.
Wer über 1.500 Euro bar bezahlen will oder über 1.500 Euro bar besitzt, befindet sich mit beiden Beinen im Kriminal. Damit soll erreicht werden, das Umlaufgeld in den Banken zu lassen, damit diese daraus noch mehr verzinstes Buchgeld machen können und der Crash hinausgezögert wird. Weiterer Vorteil ist die übersichtlichere Kontrolle der Käufe und Verkäufe, was wieder nur den Kleinen Mann trifft, denn Konzerne und Industrien sind ohnehin von verbrecherischen Steuern befreit.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 13. Februar 2010, 09:47

Na das ist aber eine kleine Bombe!

Und dieses Thema "Niemand wird mehr kaufen noch verkaufen können ohne das Malzeichen" - Was bzw. wie könnte dies gemeint sein bzw. durchgeführt werden ? nimmt an Brisanz zu.

Könnten Komplementärwährungen nützlich sein?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 13. Februar 2010, 11:20

Es wäre schön, wenn das Thema sachlich und nicht schon wieder religiös behandelt würde. Deine messianische Propaganda raubt mir die Lust zu schreiben. Wo man hier auch liest, es finden sich immer wieder die religiösen Keulen des AbisZ.

4

Samstag, 13. Februar 2010, 11:35

Wenn in der Bibel Passagen zu finden sind, die den heutigen oder auch dazwischen gewesenen Status Quo auf den Punkt treffen, dann darf man diesen für mich auch hier posten ... so ich ja erst gestern "Aug um Aug, Zahn um Zahn" als Überlegung eingeworfen habe, ob darin nicht doch mehr Gerechtigkeit verborgen sein könnte, als wir uns getrauen zu denken.

Das Gesetz der Griechen, dass am 1.01.2011 nur mehr Bargeldtransaktionen oder Bargeldbesitz bis Euro 1.500,-- erlaubt sein werden, erschüttert mich tief. Somit wird absolut bestimmt, über welche Geldmenge ein Grieche verfügen darf, oder besser, auf wie viel Geld ein Grieche Zugriff hat - so er sich ja strafbar macht, wenn er darüber hinaus besitzt. Also die 100%ige Kontrolle über das erlaubte verfügbare Geld, dass einem Bürger gestattet wird - ansonsten ist er ein Krimineller.

Ab welcher Größenordnung und mittels welcher Sondergesetze und Ausnahmen wird der Geldadel wohl von dieser Regelung ausgenommen werden?
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Samstag, 13. Februar 2010, 15:38

Kann mir gut vorstellen, dass Griechenland zu diesem Schritt in Hinsicht von EU-Hilfen etc. gezwungen wurde. Nicht dass das griechische System anders als unseres wäre, aber irgendwer muss ja den ersten Versuch machen. Aus meiner Sicht nur ein Frage der Zeit bis das auch hier kommt.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

6

Samstag, 13. Februar 2010, 17:51

Kann mir gut vorstellen, dass Griechenland zu diesem Schritt in Hinsicht von EU-Hilfen etc. gezwungen wurde. Nicht dass das griechische System anders als unseres wäre, aber irgendwer muss ja den ersten Versuch machen. Aus meiner Sicht nur ein Frage der Zeit bis das auch hier kommt.

Spürt sich für mich sehr realistisch an, wie du das Szenario in Griechenland beschreibst.

Über irgendjemanden müssen uns die absurden Dinge nahe gebracht werden, bis wir sie als normal erachten, selbst annehmen und uns beugen.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Februar 2010, 10:05

Griechenland ist in der EU ein Vorzeigeland der Menschenverachtung und des Eliten-Sponsorings. So kommt es, dass in Griechenland Datenschutzgesetze herrschen, die das Entlarven von Kinderpornoseitenbetreibern verunmöglichen.

Gucken: Griechische Gesetze

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Februar 2010, 10:52

Ich bin auch der Meinung, dass dieses Gesetz nicht EU-konform ist, weil es soll ja Waren- und KAPITALVERKEHRSFREIHEIT herrschen.

Somit wird aber die Kapitalverkehrsfreiheit beschränkt!

Oder sehe ich da was falsch?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 14. Februar 2010, 11:05

Nö, der Kapitalverkehr wird nicht beschränkt. Lediglich die sehr beliebte Barzahlung wird erschwert. Es soll nur noch mit Buchgeld bezahlt werden.

10

Sonntag, 14. Februar 2010, 12:29

Freeman von der Seite "Alles Schall und Rauch" hat sich ausführlich zu diesem Thema geäußert, und ich finde seine Überlegungen nicht mal weit hergeholt. Wie Weihnachtsmann schon vermutete, es ist zum einen der Testkandidat der Totalüberwachung, wann wir wo, was erwerben, nutzen oder uns leisten.

Zitat

Griechenland wird in eine bargeldlose Gesellschaft umgewandelt

Der griechische Finanzminister George Papaconstantinou hat einschneidende Massnahmen verkündet, die ab 1. Januar 2011 eingeführt werden. Neue Gesetze werden praktisch Bargeld verbieten und alle Rechnungen, Zahlungen und Finanztransaktionen dürfen nur noch elektronisch durchgeführt werden. Offensichtlich nutzt die NWO die Krise um ihren lange gehegten Wunsch durchzusetzen, eine Gesellschaft in der alles über Computer kontrolliert werden kann und Griechenland scheint der Testfall zu sein.

So sind in Zukunft alle Zahlungen über 1'500 Euro in Bar dann verboten und müssen per Banküberweisung oder Kreditkarte durchgeführt werden. Unternehmen dürfen nur noch Rechnungen auf elektronischen Weg akzeptieren. Und es wird eine Amnestie für Denunzianten eingeführt. Diese Massnahmen werden mit der Bekämpfung der Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung begründet.

Besteuerung nach Lebenskosten

Es wird ein Erfassungssystem eingeführt, um die notwendigen Kosten die man für seinen Lebensunterhalt benötigt belegen zu können. In Zukunft wird zusätzlich zum Einkommen für die Steuerpflichtigen festgehalten, was sind ihre jährlichen Lebenshaltungskosten. Nicht enhalten sind die Kosten für ein Haus, Auto, Jacht, Schwimmbäder, Schulgebühren, Hausangestellte und andere sogenannte „Luxusausgaben“, um die Einkommenssteuer zu berechnen. Es wird also nicht nur das angegebene Einkommen als Basis genommen, sondern die tatsächlichen Lebenskosten fliessen in die Steuerpflicht ein. Man wird beurteilt wie man lebt und nicht nur welches Einkommen man hat.

Ganzen Beitrag (unbedingt) lesen .... http://alles-schallundrauch.blogspot.com…rd-in-eine.html


Im Beitrag wird die Überlegung in den Raum gestellt, dass es kein Zufall sein kann, dass das letzte Bilderberger-Treffen in Griechenland statt gefunden hat, und es wird eine Aussage von Henry Kissinger veröffentlicht, die in Griechenland oft zitiert wird, warum wohl?

Zitat


Ein sehr wichtiges Mitglied der Bilderberger ist Henry Kissinger und er hasst Griechenland. Er hat so eine Abneigung gegen dieses Land, er ist deshalb nicht zum Bilderberg-Treffen nach Athen gekommen. Folgendes soll er in Washington vor einer Gruppe von Geschäftsleuten im September 1974 gesagt haben und dafür gibt es Zeugen:

"Das griechische Volk ist anarchistisch und schwer zu bändigen. Deshalb müssen wir tief in ihre kulturellen Wurzeln stossen. Vielleicht können wir sie dann zur Konformität zwingen. Ich meine natürlich in ihre Sprache, ihre Religion, ihrer Kultur und historischen Reserven stossen, damit wir ihre Fähigkeit sich zu entwickeln neutralisieren können, um sich zu unterscheiden, oder sich zu erhalten, um sie damit als Hindernis bei unseren strategisch wichtigen Plänen im Balkan, im Mittelmeer und im Nahen Osten zu entfernen."


Und nicht nur die Totalverschuldung des Staates Griechenland, bei der sicherlich viele mit geholfen haben, dass es auch wirklich so kommt treibt das Land in den Ruin. Jetzt wird der Geldverkehr zur Gänze kontrolliert werden und eine neue (und ebenso katastrophale) Maßnahme wartet nur darauf als Gesetz verabschiedet zu werden:

Zitat

Es gibt noch eine weitere katastrophale Massnahme, welche die griechische Regierung auf Befehl der Bilderberger einführen will. Papandreou versucht ein neues Einbürgerungsgesetz durchs Parlament durchzubringen, welches allen illegalen Einwanderer die griechische Staatsbürgerschaft ermöglicht. Das heisst, die 2 bis 3 Millionen Emigranten werden eingebürgert und haben das Wahlrecht und alle anderen gleichen Rechte. Bei einer Einwohnerzahl von 11 Millionen bedeutet das eine völlige Machtverschiebung und totale Veränderung der gesellschaftlichen und politischen Landschaft. Die bisherige Identität Griechenlands wird damit zerstört.

Wenn dieses Einbürgerungsgesetz in Griechenland Anwendung findet, dann sehe ich für zB Spanien düstere Zeiten kommen, so dort auch sehr viele illegale Einwanderer leben.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Thema bewerten