Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Sonntag, 11. April 2010, 14:09

Wer die Macht hat, bestimmt wo es hingeht. Doch die Macht der Kirche ist nun abgelaufen!

Das sehe ich auch so. Die Menschen mussten lange genug diese Lüge glauben. Wobei es auch etwas Gutes hatte, dass uns die Geschichte der Menschen aus den letzten 2000 Jahren überliefert wurde. Wenn auch verfälscht, so kann man dennoch die Wahrheit finden.

Und was glaubst du warum ich diese Anzeige auch gemacht habe?

Deine Anzeige bezog sich aber doch auf die Freimaurer und nicht auf die Kirche?
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 11. April 2010, 19:10

Und wer steht hinter bzw. wer befehligt die Freimaurer? Hier haben wir ausführlich diskutiert / gesammelt.

Treibende Kraft hinter den Geheimgesellschaften?

Und für mich stellt es sich nun so dar, dass hinter Regierungen bzw. hinter offiziell sichtbaren Institutionen (auch der Vatikan - Neues Buch: VATIKAN AG ) eine geheime Organisation steht. Und dann noch eine und noch drei weitere Instanzen.

Hast du jetzt schon das Buch durch?

23

Sonntag, 11. April 2010, 21:39

Dein für mich nicht verständlicher Zeilenumbruch in einer jeden Zeile


Keine Ahnung, warum das so ist, ist seit der neuen Forensoftware so,
zieh mal das Browserfenster weiter, dann siehst du, das es anders umbricht.
Ich mache zwar Zeilenumrüche, aber die kommen immer ganz woanders.
Und nur lange Sätze ohne Umbruch machen will ich nicht.


zum Thema Mode gelesen, dass man (so glaube ich) gerne weitaus großzügiger ausdehnen darf, als nur auf die tatsächliche "Mode", die man am Leibe trägt:


Das ist schon richtig, das du mit Mode auch ausdrücken deinen charakter sollst/kannst,
aber, ist das zum einen wirklich nötig, und zum anderen meine ich in dem Sinne, wie oben beschrieben,
diese Unarten an Moden, wie zum beispiel, Ausspucken, auf öffentlichen Plätzen hinterher rufen,
Mobbing, schlechte Witze über andere in deren Gegenwart reissen und andere Unarten.
Das englische Wort wäre Trend, aber das will ich nicht benutzen.
Es gibt nicht nur angenehme Sachen, die in den modebegriff fallen als sein äusseres zu gestalten.


Denn die Gelassenheit beinhaltet auch die vollkommene Akzeptanz (oder Ignoranz) gegenüber all jener Dingen, mit denen wir zu dieser angeblichen "Sicherheit" gelangen, oder diese aufrecht erhalten.


Über diese Haltung Gelassenheit habe ich mir auch schon einmal Gedanken gemacht,
das funktioniert aber nur wirklich, solange man die Kontrolle oder Spielraum hat.
Aber in diesem System, wo du verkauft bist, kontrolliert wirst, zb, im Moment 'noch'
über deine Gwohnheiten Meinungen, Ansichten, und schon viele deiner Schritte vorausgeplant
und gelenkt werden, hast du diesen Spielraum nicht,
und auf keinen Fall ab dem Moment wo du etwas ändern willst.
Da sollte man doch etwas genauer auf die Dinge schauen, als alles mit Gelassenheit hinnehmen.
In diesem Fall absolut unangebracht.

Zitat von »Joit«
Aber stell dir vor, dein Chef in deinem Ort ist ein Depp, Ausbeuter, Antreiber, und im Prinzip bist du
ihm eigentlich egal, nur als Arbeitskraft wichtig.
Genauso das Lebensmittelgeschäft und Bänkern, von deinen Nachbarn wirst du nur kontrolliert,
meinetwegen, weil das gerade Mode ist, oder, könntest ja ein Terrorist sein.

Sagst du dann immer noch, Hach sind ja alles nur Menschen? Sind sie es dann wirklich noch ?
Irgentwo sage ich, diese Haltung ist typisch fraulich, alles zu versuchen,
mit Gelassenheit auszusitzen. Das klappt, aber nur solange, wie man nicht selbst betroffen ist.
Wenn du mal wirklich die Opferrolle bekommst, wirst warscheinlich auch du
dich zur Wehr setzen. Nur, solange deine Sicherheiten nicht gefährdet siehst,
hast du auch genügend 'Gelassenheit'.

Der eine sieht überall Terroristen, der andere überall Rothschild, wieder jemand Freimaurer oder Geheimdienst. Jeder hat so seine Sicht auf die Dinge.

Meine Sicherheit sehe ich schon lange gefährdet, aber nicht durch Terroristen, nicht durch den Vatikan, nicht durch die Freimauerer, sondern durch die schlechten Charaktereigenschaften des Menschen und die überall fehlende Moral.


Sagmal, ISS willst du mich verarschen?
Ich habe dir eine klare Frage gestellt, soll ich sie in Grossschrift und Fett machen, das du sie lesen kannst?
Stattdessen erzählst du mir eine Geschichte von sonstwas, einem toten Hund vielleicht.
Die Frage war ganz einfach, Ob diese Leute von Menschen, die dich verachten ausbeuten
und anlügen 'weil es ihre Glaube erlaubt' für dich immer noch Nur Menschen sind
und sogar ganz einfach mit einem klaren Ja oder Nein zu beantworten.

Scheinbar hast du dir zuviel von deinem Freund abgeschaut, der Freimaurer ist
oder willst auch in seinen Club oder bist schon drin?
Denn irgentwie ist es auffällig, das du gegen die Kirche bist,
aber das Freimaurertum 'sind ja alles nur Menschen'.

Aber nach deiner Logik kannst du es ja eh schon lassen, das du dir darüber noch Gedanken machst,
Sind ja alles nur Menschen und für den Rest kannst dich ja selber verantwortlich machen,
so wie du es vorgeschlägst.

Der Rest von deinen Antworten ist eigentlich in der selben Qualität,
mehr Eigeninterpretationen und ausweichen, als Tatsachen zu beachten.

24

Montag, 12. April 2010, 09:15


Aber stell dir vor, dein Chef in deinem Ort ist ein Depp, Ausbeuter, Antreiber, und im Prinzip bist du
ihm eigentlich egal, nur als Arbeitskraft wichtig.
Genauso das Lebensmittelgeschäft und Bänkern, von deinen Nachbarn wirst du nur kontrolliert,
meinetwegen, weil das gerade Mode ist, oder, könntest ja ein Terrorist sein.

Sagst du dann immer noch, Hach sind ja alles nur Menschen? Sind sie es dann wirklich noch ?

Menschen haben halt Schwächen und Fehler. Die einen haben einen kleinen Horizont und bei anderen ist er größer. Manche sind erwachsen und andere werden es eben nie.

Warum sollte ich mich darüber aufregen? Ja, ich würde immer noch sagen: Es sind Menschen und so sind die halt.

Irgentwo sage ich, diese Haltung ist typisch fraulich, alles zu versuchen,
mit Gelassenheit auszusitzen. Das klappt, aber nur solange, wie man nicht selbst betroffen ist.

Das hat mit Frau nichts zu tun, sondern mit geisigem Entwicklungsstand.

Wenn du mal wirklich die Opferrolle bekommst, wirst warscheinlich auch du
dich zur Wehr setzen. Nur, solange deine Sicherheiten nicht gefährdet siehst,
hast du auch genügend 'Gelassenheit'.

Sagmal, ISS willst du mich verarschen?
Ich habe dir eine klare Frage gestellt, soll ich sie in Grossschrift und Fett machen, das du sie lesen kannst?
Stattdessen erzählst du mir eine Geschichte von sonstwas, einem toten Hund vielleicht.
Die Frage war ganz einfach, Ob diese Leute von Menschen, die dich verachten ausbeuten
und anlügen 'weil es ihre Glaube erlaubt' für dich immer noch Nur Menschen sind
und sogar ganz einfach mit einem klaren Ja oder Nein zu beantworten.

Joit, ich weiß nicht was du von mir willst. Jeder, der andere ausbeutet, glaubt doch das Recht dazu zu haben. Die machen das bestimmt nicht, weil es ihnen 'ihr Glaube' erlaubt, das ist doch auch nur einer der vielen Vorwände für ihre Gier. Ist beim Vatikan ja auch nichts anderes. Irgendeine ausrede für ihr Fehlverhalten und ihre Faulheit, selber was zu leisten, finden die immer. Glaubst du wirklich, die tun das weil es ihnen ihr Glaube erlaubt?

Scheinbar hast du dir zuviel von deinem Freund abgeschaut, der Freimaurer ist
oder willst auch in seinen Club oder bist schon drin?

Ich habe für sowas keine Zeit und mein Freund ist ein anständiger Mensch, den ich nicht danach bewerte ob er irgendwo Mitglied ist oder nicht.
Denn irgentwie ist es auffällig, das du gegen die Kirche bist,
aber das Freimaurertum 'sind ja alles nur Menschen'.

Auch die Leute in der Kirche sind nur Menschen. Deswegen muß ich nicht dafür sein.

Aber nach deiner Logik kannst du es ja eh schon lassen, das du dir darüber noch Gedanken machst,
Sind ja alles nur Menschen und für den Rest kannst dich ja selber verantwortlich machen,
so wie du es vorgeschlägst.

Der Rest von deinen Antworten ist eigentlich in der selben Qualität,
mehr Eigeninterpretationen und ausweichen, als Tatsachen zu beachten.

Du siehst das ganz schön einseitig und hörst nicht zu. Teile weiter unter gut und böse, wie es dir gefällt. Ich muß ja deine Ansichten nicht teilen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

25

Montag, 12. April 2010, 09:56

Also ISS, ich kann mir schon vorstellen, dass dein Freund der Feimaurer ist nicht wirklich weiß, was da läuft, weil es gibt 33 Grade und jeweils der darunterliegende weiß ja nicht, was darüber passiert bzw. besprochen wird. Um auf zu steigen, muss man sich sicher erst im Sinne der Oberen bewähren.

Ich schlage vor du gibts deinem Freund das Eingangs - PDF von Albert Pike und fragst ihn dann, ob er damit einverstanden ist, berichtest uns dann, was er sagt. Geht das?

26

Montag, 12. April 2010, 12:10

Also ISS, ich kann mir schon vorstellen, dass dein Freund der Feimaurer ist nicht wirklich weiß, was da läuft, weil es gibt 33 Grade und jeweils der darunterliegende weiß ja nicht, was darüber passiert bzw. besprochen wird. Um auf zu steigen, muss man sich sicher erst im Sinne der Oberen bewähren.

Hallo Andreas,

du denkst, er weiß nicht was da läuft? Er ist dabei und du bist ein Aussenstehender, willst es aber besser wissen wie er? Denkst du, er weiß nicht was da so drüber erzählt wird?

Ich schlage vor du gibts deinem Freund das Eingangs - PDF von Albert Pike und fragst ihn dann, ob er damit einverstanden ist, berichtest uns dann, was er sagt. Geht das?

Das ginge, aber er kennt es bestimmt und hält nichts davon.

Ich denke, die größte Rolle wenn es um die Freimaurer geht, spielt die Phantasie der Menschen. Dazu kommt dann noch, dass gerne pauschalisiert wird.

Keine Frage, es gibt kriminelle Machenschaften und Verbindungen. Das ist so ähnlich wie mit der Mafia, deswegen sind aber nicht alle Italiener Mafiosie. Ihr urteilt mir ein wenig zu pauschal.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

27

Montag, 12. April 2010, 13:33

Ja, ich bin der Meinung wir pauschalisieren zuviel. Und kirchliche Würdenträge interessieren mich immer noch nicht. Was mich da interessiert wäre, warum diejenigen, die Kinder missbrauchten und misshandelten weiter machen konnten und nicht dafür verurteilt wurden. :schulter:

Weil dich und unendlich viele andere (aus den verschiedensten Gründen) die kirchlichen Würdenträger nicht interessieren konnten diese Verbrechen unter anderem erst unbestraft über unglaublich lange Zeit passieren. Wenn sich ein jeder, der davon auch nur im Ansatz Kenntnis hatte, laut und deutlich gegenüber der Kirche, einem jeden Würdenträger dieser Einrichtung, den treuen Gläubigern usw. sein geäußert hätte, dann wäre es bei weiten schwieriger gewesen. Desinteresse ist niemals ein Weg um etwas zu verhindern oder zu beenden - sondern viel mehr eine passive Erlaubnis zum weiter machen.

Keine Ahnung, warum das so ist, ist seit der neuen Forensoftware so,
zieh mal das Browserfenster weiter, dann siehst du, das es anders umbricht.
Ich mache zwar Zeilenumrüche, aber die kommen immer ganz woanders.
Und nur lange Sätze ohne Umbruch machen will ich nicht.

Joit,
Du machst nach jedem Satz, nach jedem Halbsatz mit Beistrich usw. einen Absatz, oder besser eine Zeilen- oder ENTER-Schaltung. Nicht mehr und nicht weniger. Deshalb erscheinen, ganz egal wie groß ich das Browserfenster mache nur halbe Sätze von dir. Ein Programm tut nicht mehr, als ich ihm vorgebe. Wenn du in dieser Art schreiben willst ist das das eine, wenn du deine Schreibweise auf eine neuen Forensoftware schiebst, dann willst du offensichtlich gar nicht bemerken, dass im Grunde du der Verursacher deiner Schreibweise bist.

Über diese Haltung Gelassenheit habe ich mir auch schon einmal Gedanken gemacht,
das funktioniert aber nur wirklich, solange man die Kontrolle oder Spielraum hat.
Aber in diesem System, wo du verkauft bist, kontrolliert wirst, zb, im Moment 'noch'
über deine Gwohnheiten Meinungen, Ansichten, und schon viele deiner Schritte vorausgeplant
und gelenkt werden, hast du diesen Spielraum nicht,
und auf keinen Fall ab dem Moment wo du etwas ändern willst.
Da sollte man doch etwas genauer auf die Dinge schauen, als alles mit Gelassenheit hinnehmen.
In diesem Fall absolut unangebracht.

Ich hab keine Ahnung, ob du meine Interpretation von Gelassenheit überhaupt gelesen, bzw. verstanden hast?
So wie sich unsere Gesellschaft zum großen Teil benimmt, ist offensichtlich noch immer ein überaus großzügiger "Spielraum" vorhanden um gelassen gegenüber den verschiedensten Dingen zu reagieren. Weil diese Gelassenheit zum einen Absicht des herrschenden Systems ist, und zum anderen in der Natur derer Menschen innewohnt, die sich einfach ihre kleinen Vorteile erhalten wollen - egal um welchen Preis.
Ab dem Moment wo man Dinge verändern will, ist Gelassenheit gegenüber den vorherrschenden Zuständen absolut fehlt am Platz.
Ich hab den Verdacht du hast einfach mein Posting nicht verstanden!

du denkst, er weiß nicht was da läuft? Er ist dabei und du bist ein Aussenstehender, willst es aber besser wissen wie er? Denkst du, er weiß nicht was da so drüber erzählt wird?.

Er weiß, was Außenstehende über das Freimaurertum erzählen, und was ihm von den Freimaurern selbst erzählt wird - aber beides lässt noch keinen Schluss zu, ob darin Wahrheiten beinhaltet sind, oder ob beide Seiten sich irren, lügen oder nur Halbwahrheiten erzählt werden. Somit ist dein Freund sowohl innerhalb seiner Gesellschaft, wie auch außerhalb nicht davor gefeit seine ganz eigene Sicht der Dinge zu ergründen. Je weniger offen er für alle Seiten ist, umso enger sind seine selbst errichteten Grenzen und er umso leichter ein Opfer seiner Leichtgläubigkeit einer ganz bestimmten Gruppe gegenüber - und sehr offen beschreibst du deinen Freund nicht.

Das ginge, aber er kennt es bestimmt und hält nichts davon.

Ich denke, die größte Rolle wenn es um die Freimaurer geht, spielt die Phantasie der Menschen. Dazu kommt dann noch, dass gerne pauschalisiert wird.

Keine Frage, es gibt kriminelle Machenschaften und Verbindungen. Das ist so ähnlich wie mit der Mafia, deswegen sind aber nicht alle Italiener Mafiosie. Ihr urteilt mir ein wenig zu pauschal.

Dein erster Satz liest sich lediglich wie eine simple Vermutung deinerseits - und ist somit genauso weit her geholt, wie die Aussage von HerrnAbisZ, die du ihm jedoch einen Absatz darüber vorwirfst. Selten merkt der Mensch, wenn er sich ebenso verhält wie jener, den er gerade verurteilt hat.
Das die Menschen im Bezug zum Freimauerertum vieles aus ihrer Phantasie holen liegt wohl am aller ehesten daran, dass die Freimaurer aus allem ein Geheimnis machen. Ausgenommen aus ihrer angeblichen Wohltätigkeit, die jedoch auch nur dann erwähnt wird, wenn das Freimaurertum irgendwo angegriffen wird. Somit halte ich die Freimaurer für die selbigen Pauschalierer, wie die Gegenseite - wer ist nun der bessere?
Dein letzter Satz ist bei weitem der interessanteste!
Wenn es im Freimaurertum kriminelle Machenschaften und Verbindungen gibt, ebenso wie in der Mafia, dann ist ein jedes Mitglied der Freimaurer ebenso kriminell, wie ein jedes Mitglied der Mafia ein Mafiosi ist.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

28

Montag, 12. April 2010, 14:29

Ich habe für sowas keine Zeit und mein Freund ist ein anständiger Mensch

Das ginge, aber er kennt es bestimmt und hält nichts davon.

Kennt er es jetzt und ist dafür oder dagegen? Wenn er es kennt und er ist für den 3. WK, dann kann er mMn kein anständiger Mensch sein, denn sonst wäre bei den Freimaureren schon längst ausgetreten!

@Die Kratzbürste. Ich würde das Wort "Gelassenheit" mit "Gleichgültigkeit" besser austauschen. Weil ich bin gegenüber soviel Gleichgültigkeit zu dem Thema schon viel gelassener (ruhiger) geworden, als früher (Des deaf jo net wohr sein, "haarerauf", Panik, etc.)

Ich werde euch ein Interview mit einem Freimaurer mit Jan van Helsing noch liefern.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Montag, 12. April 2010, 22:08

Menschen haben halt Schwächen und Fehler. Die einen haben einen kleinen Horizont und bei anderen ist er größer. Manche sind erwachsen und andere werden es eben nie.

Warum sollte ich mich darüber aufregen? Ja, ich würde immer noch sagen: Es sind Menschen und so sind die halt.



Aber stell dir vor, dein Chef in deinem Ort ist ein Depp, Ausbeuter, Antreiber, und im Prinzip bist du
ihm eigentlich egal, nur als Arbeitskraft wichtig.
Genauso das Lebensmittelgeschäft und Bänkern, von deinen Nachbarn wirst du nur kontrolliert,
meinetwegen, weil das gerade Mode ist, oder, könntest ja ein Terrorist sein.

Sagst du dann immer noch, Hach sind ja alles nur Menschen? Sind sie es dann wirklich noch ?


Menschen haben halt Schwächen und Fehler. Die einen haben einen kleinen Horizont und bei anderen ist er größer. Manche sind erwachsen und andere werden es eben nie.

Warum sollte ich mich darüber aufregen? Ja, ich würde immer noch sagen: Es sind Menschen und so sind die halt.


Das gönne ich dir jetzt, das du auf diese Zitrone beissen musst, wenn du sagst,
alles, was Freimaurer und genauso wie Kirchenträger tun 'Sind alles nur Menschen'.
Obwohl ich am überlegen bin, ob in dieser halben Stunde, als einer der Jungs oder Mädchen der Missbrauchssfälle vor einem dieser Pfarrer stand, als der vor ihm mit heruntergelassener Hose verschwitzt sich auch noch dachte, Sind ja auch nur alles Menschen, oder ob ihm das geholfen hätte,
oder der Kerl, der lt diesem Video von Stadler an einer Brücke aufgehängt, mit einem gebrochenen, rechtwinklig angestellten Bein, das warscheinlich noch vor seinem Tod gebrochen wurde, sich das auch noch die letzten 5 Minuten gesagt hat, Sind ja nur alles Menschen,
oder die Mutter die ein mongoloides oder spastisches Kind hat, und es lebenslang pflegen darf,
nur weil eine Pharmafirma auf Umsatz aus ist, und ein Chemiker für den Umsatz ein Medikament verpfuscht hat,
sich auch jeden Tag nur denkt, sind ja alles nur Menschen,
oder der Familienvater, der gerade einen Brief bekommt, das er aus seinem Haus raus muss, weil er die Raten nicht
mehr zahlen kann, da er seinen Job dank dieser tollen Sparmassnahmen, die sich unsere Regierung, Bänker und Wirstchaftsweisen Tag für Tag einfallen lassen,
um dieses krankes System am laufen zu halten, denkt der auch noch nach lesen des Briefes, alles nur Menschen.

Eigentlich, halte Ich dieses alles nur Menschen für zu pauschal.
Pauschal. Irgentwo kann man warscheinlich nichts wirklich pauschalisieren, es gibt immer die Ausnahmen.
Wir haben hier aber verschiedene grössere Interessengruppen Freimaurertum, Christentum, Regierung(en), die Richtungen haben, und solange man keine Personen direkt anspricht muss man es pauschalisieren, damit man einen Umriss bekommt
Genauso, wie man warscheinlich nicht sagen kann, das alle Christen automatisch Kinderschänder sind
und alle Kohl's Schmiergeldaffären haben.
Ein Kommentar sagt sogar, Kohl hätte immer brav seine Steuern gezahlt, aber wen wunderts, wenn er paar hundert Mio
schon auf der Seite hat, dann ist wohl das Geld für den Steuerberater locker drin.
Nur, die Interessensrichtung macht den Unterschied.
Kohl wusste vielleicht gar nicht wirklich, was er alles damit angestellt hat, als er die EU eingeläutet hat,
welchen Schaden er damit anrichtet, oder jeder einzelne Politker, der mal wieder ein Steuererhöhung macht,
weil er mal wieder auf einen 'Wirtschaftsweisen' gehöhrt hat, das ohne Kredite und Steuererhöhung garnicht laufen kann.
Oder am Bilderbergertereffen, wenn verschiedenen Wirtschaftszweige diskutieren, wie man die Wirtschaft am laufen halten kann.
Es sind aber die Interessensgruppen, die schon die Meinungen vorbilden, wie ein christlicher Mensch daran denken wird,
Gott wird ihm den Weg weisen, wird ein sozial eingestellter Mensch warscheinlich sagen es sind nur Menschen,
und ein Freimaurer warscheinlich, wie kann ich meinen Vorteil daraus ziehen.
Wie das System aufgebaut wurde, ist sowieso viel zu komplex, als das man etwas wirklich spezifizieren könnte,
und das ist einer der Tricks an dem ganzen, das man den kompletten Zusammenhang kaum erkennen kann,
und das geht über Massenmanipulation über zu diesen ganzen Wohltätigskeitsvereinen, (die ja auf der einen Seite einen gemeinnützigen Sinn haben) zu Arbeitsbeschaffung für alle oder viele.
Genau auch wie HerrAz sagt, es sind sehr viele Untervereine und Interessensgruppen, wo niemand mehr einen Überblick haben kann, aber das passt gut ins Konzept, damit die allgemeine Verwirrung komplett ist.

Du siehst das ganz schön einseitig und hörst nicht zu. Teile weiter unter gut und böse, wie es dir gefällt. Ich muß ja deine Ansichten nicht teilen.

Mach ich doch gar nicht, denn bis jetzt kann ich nirgends etwas gutes in diesem System sehen.


Joit,
Du machst nach jedem Satz, nach jedem Halbsatz mit Beistrich

Hab ich immer noch keine Ahnung wieso..


Da sollte man doch etwas genauer auf die Dinge schauen, als alles mit Gelassenheit hinnehmen.
In diesem Fall absolut unangebracht.


Ab dem Moment wo man Dinge verändern will, ist Gelassenheit gegenüber den vorherrschenden Zuständen absolut fehlt am Platz.


Gelesen habe ich alles, was du geschrieben hast, man sieht es ja am letzten Satz, das wir das selbe meinen.

Aber ich halte es auch so wie HerrAbisZ

@Die Kratzbürste. Ich würde das Wort "Gelassenheit" mit "Gleichgültigkeit" besser austauschen. Weil ich bin gegenüber soviel Gleichgültigkeit zu dem Thema schon viel gelassener (ruhiger) geworden, als früher (Des deaf jo net wohr sein, "haarerauf", Panik, etc.)

Gelassenheit braucht man, um einen einigermassen klaren Kopf zu behalten, es hilft nichts, wenn man sich in etwas hineinsteigert, aber es kann nicht die letzte Instanz sein, weil man sich zuvor schon eine Erklärung zurechtgelgt hat um sich damit zufrieden zu geben.

ASY Ich weiss nicht, wie diese Umbrüche zustandekommen, zieh das Fenster in die Breite, und man sieht, das es anders umbricht.
Ich glaube wir hatten mal ein ähnliches Problem woanders, und man hat den automatischen Zeileinumbruch von der Software einfach ausgeschaltet.
Dieser Text war mit weniger Umbrüchen, aber schöner ist er deswegen auch nicht.


Besser wären hier aber möglicherweise mehr Beispiele, wo man sieht, wie Personen in Verbindung mit Lobbywirtschaft
einfluss auf die wirtschaftliche und soziale Entwicklung nehmen, und weniger das wer was wie warum.

30

Montag, 12. April 2010, 23:25


Das gönne ich dir jetzt, das du auf diese Zitrone beissen musst, wenn du sagst,
alles, was Freimaurer und genauso wie Kirchenträger tun 'Sind alles nur Menschen'.
Obwohl ich am überlegen bin, ob in dieser halben Stunde, als einer der Jungs oder Mädchen der Missbrauchssfälle vor einem dieser Pfarrer stand, als der vor ihm mit heruntergelassener Hose verschwitzt sich auch noch dachte, Sind ja auch nur alles Menschen, oder ob ihm das geholfen hätte,
oder der Kerl, der lt diesem Video von Stadler an einer Brücke aufgehängt, mit einem gebrochenen, rechtwinklig angestellten Bein, das warscheinlich noch vor seinem Tod gebrochen wurde, sich das auch noch die letzten 5 Minuten gesagt hat, Sind ja nur alles Menschen,
oder die Mutter die ein mongoloides oder spastisches Kind hat, und es lebenslang pflegen darf,
nur weil eine Pharmafirma auf Umsatz aus ist, und ein Chemiker für den Umsatz ein Medikament verpfuscht hat,
sich auch jeden Tag nur denkt, sind ja alles nur Menschen,
oder der Familienvater, der gerade einen Brief bekommt, das er aus seinem Haus raus muss, weil er die Raten nicht
mehr zahlen kann, da er seinen Job dank dieser tollen Sparmassnahmen, die sich unsere Regierung, Bänker und Wirstchaftsweisen Tag für Tag einfallen lassen,
um dieses krankes System am laufen zu halten, denkt der auch noch nach lesen des Briefes, alles nur Menschen.

Ich muß in keine Zitrone beissen.

Ja, es sind alles Menschen. Keine Affen, keine Fische, keine Hunde und keine Katzen. Sie gehören nunmal zu der Spezies der Menschen und Menschen sind nun mal so. Manche sind gut, manche böse. Es gibt Menschen aller Charaktere auf einer Skala von gut bis böse. Gäbe es keine bösen Menschen, so gäbe es auch keine guten und wir könnten nicht unterscheiden.

Es ist erschreckend, wie viele Menschen böse sind und Böses tun. Wir müssen damit leben oder es ändern. Das geht aber nicht, wenn man die Bösen immer nur bestimmten Gruppen zuordnet und immer sagt: Das sind DIE.

Jeder ist für sein Tun selbst verantwortlich und sollte da auch persönlich dafür verantwortlich gemacht werden. Nach dem Leben werden die da sowieso für gerade stehen müssen.
Eigentlich, halte Ich dieses alles nur Menschen für zu pauschal.
Pauschal. Irgentwo kann man warscheinlich nichts wirklich pauschalisieren, es gibt immer die Ausnahmen.
Wir haben hier aber verschiedene grössere Interessengruppen Freimaurertum, Christentum, Regierung(en), die Richtungen haben, und solange man keine Personen direkt anspricht muss man es pauschalisieren, damit man einen Umriss bekommt
Genauso, wie man warscheinlich nicht sagen kann, das alle Christen automatisch Kinderschänder sind
und alle Kohl's Schmiergeldaffären haben.

Stimmt, Menschen sind Menschen und man kann nicht pauschal sagen, dass Menschen einer bestimmten Gruppe alle böse sind und die einer anderen Gruppe alle gut sind. Nicht anderes wollte ich sagen.

Ein Kommentar sagt sogar, Kohl hätte immer brav seine Steuern gezahlt, aber wen wunderts, wenn er paar hundert Mio
schon auf der Seite hat, dann ist wohl das Geld für den Steuerberater locker drin.

Kohls unmögliches Verhalten hat nichts mit Steuerzahlen zu tun. Er hat den Schwur auf die Verfassung geleistet und dann gilt sein Ehrenwort mehr wie ein Schwur.

Nur, die Interessensrichtung macht den Unterschied.

Nein, nur die Richtung der Interessen ist es nicht. Selbst wenn die Richtung stimmt, werden 2 Menschen selten immer genau das gleiche wollen. So viele Menschen - genauso viele unterschiedliche Interessen und Meinungen. Auch ist gerne jeder sich selbst der nächste. Einigkeit läßt sich meist nur für kurze Zeit erreichen, dann gehen Interessen wieder auseinander.

Kohl wusste vielleicht gar nicht wirklich, was er alles damit angestellt hat, als er die EU eingeläutet hat,
welchen Schaden er damit anrichtet, oder jeder einzelne Politker, der mal wieder ein Steuererhöhung macht,
weil er mal wieder auf einen 'Wirtschaftsweisen' gehöhrt hat, das ohne Kredite und Steuererhöhung garnicht laufen kann.

Ich glaube, er wußte das ganz genau.

Oder am Bilderbergertereffen, wenn verschiedenen Wirtschaftszweige diskutieren, wie man die Wirtschaft am laufen halten kann.
Es sind aber die Interessensgruppen, die schon die Meinungen vorbilden,

Was die Bilderbergertreffen angeht, so dienen die der Absprache, damit Politik und Wirtschaft am vorgegebenen Ziel arbeiten können. Zielvorgabe war die Verursachung einer Wirtschaftskrise, damit die Großkonzerne die kleinere Konkurrenz schlucken können. Die haben in der Krise den längeren Atem und holen sich so die Marktanteile. Das kann nur gehen, wenn alle Chefs und Regierungen gemeinsam die Maßnahmen beschliessen und umsetzen, wie etwa wenn sie das Durchschnittseinkommen der Normalbevölkerung drastisch senken wollen. Die Politik baut dann die Beschäftigung im öffentlichen Dienst ab und beschließt Gesetze wie HartzIV und andere Sozialkürzungen oder begünstigt die Zeitarbeitsfirmen damit und die Unternehmer bauen Personal ab oder ersetzen es durch billigeres. Der Terminplan muß stimmen und sowas dauert Jahre und geht schleichend, damit das Volk es nicht merkt. Auch die Journallie bekommt gesagt, wie sie das begründen soll.

wie ein christlicher Mensch daran denken wird,
Gott wird ihm den Weg weisen, wird ein sozial eingestellter Mensch warscheinlich sagen es sind nur Menschen,
und ein Freimaurer warscheinlich, wie kann ich meinen Vorteil daraus ziehen.

Jeder Mensch denkt daran, wie er seinen Vorteil aus was auch immer ziehen kann.

Wie das System aufgebaut wurde, ist sowieso viel zu komplex, als das man etwas wirklich spezifizieren könnte,
und das ist einer der Tricks an dem ganzen, das man den kompletten Zusammenhang kaum erkennen kann,
und das geht über Massenmanipulation über zu diesen ganzen Wohltätigskeitsvereinen, (die ja auf der einen Seite einen gemeinnützigen Sinn haben) zu Arbeitsbeschaffung für alle oder viele.

Wer sucht, findet Antworten und einmal das Spiel durchschaut, ist es gar nicht mehr so komplex. Dann gilt es, die Schächen zu finden und die sind eigentlich auch klar. Wenn es keinen Spaß mehr macht, will keiner mehr mitspielen - so wie jetzt schon in Griechenland und Island.
Genau auch wie HerrAz sagt, es sind sehr viele Untervereine und Interessensgruppen, wo niemand mehr einen Überblick haben kann, aber das passt gut ins Konzept, damit die allgemeine Verwirrung komplett ist.

Ihr interpretiert da mehr hinein, wie vorhanden ist. Es sind immer nur ein paar ganz Wenige, denen ihre Gier so wichtig ist, dass sie dafür über Leichen gehen - und die muß man ganz oben suchen.

Mach ich doch gar nicht, denn bis jetzt kann ich nirgends etwas gutes in diesem System sehen.

Weil es von unfähigen, egoistischen und gierigen Nichtskönnern gesteuert ist. Die haben es echt nicht drauf, die Menschheit weiter zu bringen. Wollen die ja auch gar nicht, weil sie nur an sich denken und an ihr Bankkonto. Höhere Ziele kann ich da auch nicht erkennen. Es liegt aber an uns, dass zu ändern. Es müssen nur endlich alle aufwachen und das werden sie spätestens, wenn der Kühlschrank leer ist und sie kein Geld mehr für die notwendigsten Dinge haben - leider.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Thema bewerten