Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. April 2010, 15:22

Stevia erhält bald Zulassung in der EU

Erstmal Hallo, ich bin neu hier im Forum!

Die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) hat heute (14.April 2010) angekündigt, dass der natürlichen Zuckerersatz Steviolglycosiden (Inhaltsstoff der bislang nicht als Lebensmittel zugelassenen Steviapflanze) für den menschlichen Organismus nicht schädlich ist und somit die Bedingungen für eine Zulassung erfüllt.

Hier ein Auszug:

Zitat

...Das für Lebensmittelzusatzstoffe zuständige Gremium der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, das ANS-Gremium , hat die Sicherheit von Steviolglycosiden, d. h. aus Pflanzenblättern extrahierten Süßungsmitteln, bewertet und für deren sichere Verwendung einen Wert für die zulässige tägliche Aufnahmemenge festgelegt. Die Bewertung wurde an die Europäische Kommission übermittelt, die prüfen wird, ob sie die Substanzen in der Europäischen Union für ihre vorgeschlagene Verwendung — insbesondere in zuckerfreien Lebensmitteln oder Lebensmitteln mit niedrigen Brennwerten wie bestimmten aromatisierten Getränken, Süßwaren ohne zusätzlich zugesetztem Zucker oder niedrige Brennwerte aufweisende Suppen — zulassen wird.

Toxikologische Tests haben gezeigt, dass die Substanzen weder genotoxisch noch krebserregend sind und auch keine negativen Auswirkungen auf die Fortpflanzungsorgane des Menschen oder das ungeborene Leben haben. Das Gremium hat eine zulässige tägliche Aufnahmemenge (Acceptable Daily Intake — ADI)[1] von 4 mg pro kg Körpergewicht für Steviolglycoside festgelegt, einen Wert, der mit demjenigen des vom Gemeinsamen FAO/WHO-Sachverständigenausschuss für Lebensmittelzusatzstoffe (JECFA) festgelegten in Einklang steht....


Quelle: EFSA Europa

Weiters soll dieser natürliche Süßstoff in den nächsten Monaten in der EU zugelassen sein.

Zitat

...Am 14.04.2010 bewertete die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) die isolierten Süßstoffe der Stevia mit einer Reinheit von >95% als sicher. Von daher werden diese neuen Lebensmittelzusatzstoffe in einigen Monaten in den Mitgliedstaaten der EU zugelassen. Vorausgegangen war ein gemeinsamer Antrag von Morita Kagaku Kogyo CO., Japan, Cargill, Incoporated, USA und der European Stevia Association (EUSTAS), Spanien....

Quelle: Wikipedia

Zwar sieht es vorerst aus als ob einzig der Inhaltsstoff, verarbeitet in Fertigprodukten und Getränken, zum Verkauf freigegeben wird, trotzdem ist es ein Schritt in die richtige Richtung.

mfg
Kubunte r

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. April 2010, 15:52

Eine sehr erfreuliche Nachricht, die jedoch eine "süßbitteren" Nachgeschmack hat.

Zitat

2007: Coca-Cola reicht 24 Patente basierend auf Stevia als Süßstoff in Cola-Light ein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Stevia_(S%C…off)#Geschichte

Zitat

Stevia wird zurzeit in vielen Teilen Süd- und Zentralamerikas, Israels, Thailands und der Volksrepublik China zur Süßstoffgewinnung angebaut und verwendet.
Hätte mich doch gewundert, wenn die mögliche Zulassung nicht gleich mit mächtigen Gewinnen abgesichert worden wäre.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. Oktober 2011, 08:44

Ein mühevoller Etappen - Sieg ?

Zitat

Gerichtsurteil zu Stevia-Pflanze
29. September 2011 von honigmann

http://www.sueddeutsche.de/leben/gericht…stoff-1.1150380

Anfang September lehnte die EU-Kommission die Nutzung der Pflanze aufgrund unzureichender Erkenntnisse (haha, selten so gelacht) als „nicht zulassungsfähig“ ab.
Nun darf sie zumindest in unseren Joghurts Einzug halten. Welcher Lobby Sie ganz besonders missfällt, sollte jedem spätestens klar sein, wenn er weiß was sie kann.
Die Krankheit Diabetes würde im Nu verschwinden sollte diese Pflanze all die schädlichen Süßungsmittel, an erster Stelle das weit verbreitete Aspartam, ersetzen, was zudem häufig der Auslöser der Krankheit ist. Mehrfach so süß wie jeder Zucker würde man auch weitaus weniger davon benötigen. Zudem wächst es wie Unkraut und fast überall.
Noch ein Tipp für alle, die Interesse haben sich etwas Gutes zu tun: gut sortierte Bio-Geschäfte führen Stevia. Leider MÜSSEN die Geschäfte das Produkt alle paar Monate in einer anderen Produktkategorie (zuletzt gesehen unter Badesalzen) verkaufen weil die EU immer wieder versucht einen Riegel vorzuschieben. Also fragt einfach den Verkäufer.
Folgend noch ein kleines Aufklärungsvideo zum Thema Stevia:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2…stevia-pflanze/


4

Samstag, 1. Oktober 2011, 09:51

Ich kaufe Stevia bereits seit Jahren, zwar teuer, aber es ist es mir wert.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 18:58

Geschmacklich gefällt mir Stevia nicht

Über einen Versandhandelsbezug habe ich Stevia vor ein paar Jahren Stevia erhalten. Geschmacklich gefiel mir Stevia nicht. Vor kurzem habe ich in einem Mega-Markt Stevia im Regal entdeckt - im Bereich Nahrungsergänzungsmittel.

6

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 19:06

Ich hatte mal eine Steviapflanze, hab mich aber nie getraut, es einzusetzen, ist halt eine andere, vielleicht intensivere Süsse.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Januar 2012, 17:42

Stevia kaputt gemacht ?

Ich habe mir damals schon gedacht, das das rauskommen wird

Zitat


Süßungsmittel
Stevia, der große Bluff
Gabriela Poller-Hartig, 16. Jänner 2012 06:15

Das Süßkraut Stevia kommt nur chemisch extrahiert als E 960 in Nahrungsmittel - Dennoch verbreiten Hersteller den Mythos vom "natürlichen" Süßstoff

....
Wenig übrig vom pflanzlichen Ursprung
Der deutsche Publizist und Ernährungsfachmann Sven-David Müller bezeichnet den Hype um Stevia gar als großen Bluff der Nahrungsmittelindustrie. Sein Hauptkritikpunkt: In der EU-Verordnung 1131/2011 werden Steviolglycoside zugelassen, die mit chemischen Verfahren aus den Blättern der Stevia-Pflanze extrahiert werden und bis auf die Süßkraft wenig von ihrem pflanzlichen Ursprung behalten. "Es ist bedauerlich, dass der Verbraucher jetzt mit der Zulassung von Steviolglycosiden anstatt Stevia-Blättern regelrecht hinters Licht geführt wird", schreibt Müller auf seiner Website. Der Lebensmittelzusatzstoff E 960, als der Stevioglycoside auf Verpackungen gekennzeichnet werden müssen, sei nicht mehr bio oder natürlicher als zum Beispiel Saccharin, das ebenso wie Stevia die Kalorienarmut zu seinen verkaufsfördernden Eigenschaften zählt. "Steviolglycoside aus den Laboren der Chemieindustrie bringen keinerlei Vorteile gegenüber bereits lange zugelassenen Süßstoffen", resümiert Müller.
....
http://derstandard.at/1326249162789/Sues…er-grosse-Bluff




8

Dienstag, 31. Januar 2012, 20:25

Prinzipiell ists ganz gut, ich find sogar oft wirds noch zu süß eingesetzt, es gibt schon einige Produkte damit zu kaufen wie Limos und so - aber nun ja, die waren nicht meins, würds eher mal lieber selbst einsetzen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Dienstag, 31. Januar 2012, 20:48

Renitenz,

haste wieder an meinem Anmeldemodus rumgefingert?

10

Mittwoch, 1. Februar 2012, 01:02

Im Endeffekt wieder ein Süßungsmittel das höchsten Diabetikern hilft, die kein Insulin produzieren können. Beim Durchschnittsbürger jedoch lösen künstliche Süßungsmittel nur eine erhöhte Insolinproduktion aus die wieder ausgeglichen werden muss...oder anders ausgedrückt wie verwirre ich meinen Körper bis er nicht mehr kann.
Das als Allheilmittel hinzustellen ist schlicht weg falsch.

Ähnliche Themen

Thema bewerten