Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

29.05.2010, 06:25

Danke für dieses Video mit der Übersetzung! (Er redet auch meistens sehr schnell)

Soweit ich es sehe hält er den Krieg für gut (gegen Hitler zumindest einmal) und genau da ist der Knackpunkt. GEWALT IST EBEN KEINE LÖSUNG! Das spielt nur der NWO - dem allsehenden Auge in die Hände! Das Festhalten an der Liebe bis in den TOD!

Es ist schon richtig sich in dem Sinne zu wehren und gegen die bösen Machenschaften vor zu gehen, darüber zu informieren. Aber eben keine GEWALT! Genau hier gibt es mMn eine Manipultion bei NDW Band 1, die ich bereits gebracht habe!

Zitat

Wenn aber Gewalt angewendet wird, sollte man beiseite treten!
Und mE macht er sich über die BIbel lustig bzw. diese lächerlich, anstelle zu erklären genauer, wie er das konkret meint. Emotionen sind OK, aber dies halte ich eben für Verachtung. Ich würde mich nicht wundern, wenn er zu gewaltsamen Widerstand aufruft. Mal sehen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Baumfällt

unregistriert

12

29.05.2010, 12:24


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

13

30.05.2010, 09:07

Hier geht es also um Römer 13. Schauen uns wir dies noch einmal genauer an

Zitat



1 Jeder leiste den Trägern der staatlichen Gewalt den schuldigen Gehorsam. Denn es gibt keine staatliche Gewalt, die nicht von Gott stammt; jede ist von Gott eingesetzt.
2 Wer sich daher der staatlichen Gewalt widersetzt, stellt sich gegen die Ordnung Gottes, und wer sich ihm entgegenstellt, wird dem Gericht verfallen.
3 Vor den Trägern der Macht hat sich nicht die gute, sondern die böse Tat zu fürchten; willst du also ohne Furcht vor der staatlichen Gewalt leben, dann tue das Gute, sodass du ihre Anerkennung findest.
4 Sie steht im Dienst Gottes und verlangt, dass du das Gute tust. Wenn du aber Böses tust, fürchte dich! Denn nicht ohne Grund trägt sie das Schwert. Sie steht im Dienst Gottes und vollstreckt das Urteil an dem, der Böses tut.
5 Deshalb ist es notwendig, Gehorsam zu leisten, nicht allein aus Furcht vor der Strafe, sondern vor allem um des Gewissens willen.
6 Das ist auch der Grund, weshalb ihr Steuern zahlt; denn in Gottes Auftrag handeln jene, die Steuern einzuziehen haben.
7 Gebt allen, was ihr ihnen schuldig seid, sei es Steuer oder Zoll, sei es Furcht oder Ehre.
8 Bleibt niemand etwas schuldig; nur die Liebe schuldet ihr einander immer. Wer den andern liebt, hat das Gesetz erfüllt.
9 Denn die Gebote: Du sollst nicht die Ehe brechen, du sollst nicht töten, du sollst nicht stehlen, du sollst nicht begehren!, und alle anderen Gebote sind in dem einen Satz zusammengefasst: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.
10 Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. Also ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes.
11 Bedenkt die gegenwärtige Zeit: Die Stunde ist gekommen, aufzustehen vom Schlaf. Denn jetzt ist das Heil uns näher als zu der Zeit, da wir gläubig wurden.
12 Die Nacht ist vorgerückt, der Tag ist nahe. Darum lasst uns ablegen die Werke der Finsternis und anlegen die Waffen des Lichts.
13 Lasst uns ehrenhaft leben wie am Tag, ohne maßloses Essen und Trinken, ohne Unzucht und Ausschweifung, ohne Streit und Eifersucht.
14 Legt (als neues Gewand) den Herrn Jesus Christus an und sorgt nicht so für euren Leib, dass die Begierden erwachen.
Welche iInterpretationen habt ihr dazu?

Baumfällt

unregistriert

14

30.05.2010, 13:23

Die Videos habe ich aufgrund einer Nachricht meines Bruders in Christus Nature23Infokrieger wieder entfernt, die mich zum nachdenken gebracht hat.

Zu fleischlich orientiert.
Wird missverstanden.
Man sollte sich aber nicht zurücklehnen und zusehen, wie die von Gott verordnete Staatsgewalt alles verdirbt, sondern die Wahrheit bekannt machen.

Es gibt eine Grenze, wo man der Staatsgewalt nicht mehr gehorchen sollte. Diese Grenze ist in der westlichen Welt nicht erreicht.
Apg. 5,29: "Petrus aber antwortete und die Apostel und sprachen: Man muß GOtt mehr gehorchen denn den Menschen."

Z.B.: Wenn die Verkündigung des Evangeliums illegal wird.
Oder wenn der Staat die Anweisung gibt, bestimmte Abweichler zu verraten, damit sie in Umerziehungslager oder Ähnliches kommen (vgl. Hure Rahab: Josua 2,1; Josua 6,17.25; Hebräer 11,31; Jakobus 2,25)

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

30.05.2010, 15:04

... Denn es gibt keine staatliche Gewalt, die nicht von Gott stammt; jede ist von Gott eingesetzt.
2 Wer sich daher der staatlichen Gewalt widersetzt, stellt sich gegen die Ordnung Gottes, und wer sich ihm entgegenstellt, wird dem Gericht verfallen.
Braucht es dazu auch noch eine Erklärung, um den verwerflichen Inhalt dieser Zeilen zu beschreiben? Kommen somit alle Diktaturen von Gott? :suspect:
7 Gebt allen, was ihr ihnen schuldig seid, sei es Steuer oder Zoll, sei es Furcht oder Ehre.
8 Bleibt niemand etwas schuldig; nur die Liebe schuldet ihr einander immer.
Genau - immer brav die Schulden an Zinswucherer und Mietschmarotzer zahlen, während man dieses Ungeziefer auch noch lieben muss.

Dazu erinnere ich an diesen Thread: Das schreckliche Wesen der christlichen Feindesliebe!

16

30.05.2010, 15:39

Genau - immer brav die Schulden an Zinswucherer und Mietschmarotzer zahlen, während man dieses Ungeziefer auch noch lieben muss.

Da schliesse ich mich an.

Punkt 1-14 ist die perfekte Hirnwasch-bibel und knüpft an das ganze Rothschild Zinssytem an
und verordnet jedem eine hilflose Ruhighaltestellung vor.

Da muss ich mich ja fast kringeln, Staatsorgane handeln im Auftrag Gottes.
Wie? Was? Wie war das nochmal mit Demokratie?

Wer da etwas genauer aufpasst, würde sehen,
wie mit diesen 'Geboten' der demokratische Grundgedanke wieder aus dem Hirn gestrichen wird.

Aber schaut ja nicht hinter dem Vorhang vom Zauberer von OZ, liebe Kinder, denn da ist Gott.
Und die andern Feiglinge die sich dort verstecken gehören da auch nicht dazu.

Der christliche Glaube, die versteckte Diktatur getarnt in Demokratie.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Baumfällt

unregistriert

17

30.05.2010, 20:47

... Denn es ist keine Obrigkeit ohne von GOtt; wo aber Obrigkeit ist, die ist von GOtt verordnet.
2 Wer sich nun wider die Obrigkeit setzet, der widerstrebet GOttes Ordnung; die aber widerstreben, werden über sich ein Urteil empfangen.
Braucht es dazu auch noch eine Erklärung, um den verwerflichen Inhalt dieser Zeilen zu beschreiben? Kommen somit alle Diktaturen von Gott? :suspect:

Genau das hat Alex Jones in diesen Videos angesprochen, dass das eine Fehlinterpretation ist. Zwar ist sie von Gott verordnet, d.h. Gott lässt sie in dem Ausmaß geschehen, in dem die Gesellschaft sündig wird.
In diesem Sinne:
Machen wir weiter mit Embryo-Menschenopfer, verkaufen wir weiter das Einführen von erigierten Penissen in Mastdärme als hervorragenden Lebensstil und Kritiker als Faschos, verlachen wir weiter Leute, die vor globalem Unrecht warnen, erheben wir weiter Okkultismus in seinen 1000 Ausprägungen zur Neo-Leitkultur unter neuem Namen ...
die Folge heißt NWO.
Ansonsten könnte man vor Gott für diese Dinge Buße tun, wie im Buch Jona die Stadt Nineveh. Gott würde das in Null-Komma-Nix abwenden.

Aber das heißt NICHT, dass diese Obrigkeit gut ist. Sie ist auch Gottes Feind und satanisch, aber Gott verwendet sie, obwohl sie glaubt, dass sie so toll und mächtig ist und alles mögliche könnte.
Das Urteil empfangen würde ich rein irdisch sehen: Ist doch logisch. Wenn man jetzt auf eigene Faust loszieht und versucht Rockefeller und Rothschilds auszulöschen, wird man sich hinter Gittern wiederfinden, so schnell kann man nicht schauen. Das muss einen auch nicht wundern.


7 So gebet nun jedermann, was ihr schuldig seid: Schoße dem der Schoß gebührt; Zoll, dem der Zoll gebührt; Furcht dem die Furcht gebührt; Ehre, dem die Ehre gebührt.
8 Seid niemand nichts schuldig, denn daß ihr euch untereinander liebet; denn wer den andern liebet, der hat das Gesetz erfüllet.
Genau - immer brav die Schulden an Zinswucherer und Mietschmarotzer zahlen, während man dieses Ungeziefer auch noch lieben muss.

Das ist das selbe Spiel.
Gottes Gebote halten führt zu perfektem Seelenfrieden
Gottes Gesetz halten führt zu weltlichen Segnungen (mit Abstrichen, wenn man z.B. Angriffe auf Satans Herrschaftsbereich macht, dann kann man sich auf weltliche Anfechtungen gefasst machen, aber wird dabei trotzdem Seelenfrieden bewahren, aber das ist jetzt nicht Thema)
Gottes Gesetz, um das es hier geht, ist da, um uns Probleme zu ersparen:
Simpel ausgedrückt in dem Fall:
Zahle deine Steuern auch an Zinsverbrecher und du ersparst dir die Scherereien von Gerichtsverhandlungen, Exekutionen und Haftstrafen.
Das heißt natürlich nicht, dass man nicht aufdecken soll, was die Zinsverbrecherei ist.
Ich persönlich finde das hervorragend, was du auf dem Gebiet für Aufklärungsarbeit machst.

Wirklich erwartet, dass man die Typen liebt, wird eigtl nur von wiedergeborenen Christen, an die die Paulusbriefe speziell gerichtet sind. Für deren Standpunkt ist es logisch:
Sollen sie mir was antun und mich töten und mich damit nach Hause zu Gott schicken?
Huch, genausogut könnten sie mit Wattebällchen werfen.
Und machen sie es absichtlich, dass sie Christus bisher nicht angenommen haben und sich damit am Weg zur Hölle befinden, um irgendjemandem eins auszuwischen, indem sie zur Hölle fahren?
Wohl kaum.
Und natürlich weiß ich, dass das im Allgemeinen nicht geglaubt wird. Ich lege nur den Standpunkt der christlichen Feindesliebe dar, der durchaus einer klaren Linie folgt.


Punkt 1-14 ist die perfekte Hirnwasch-bibel und knüpft an das ganze Rothschild Zinssytem an
und verordnet jedem eine hilflose Ruhighaltestellung vor.

Da muss ich mich ja fast kringeln, Staatsorgane handeln im Auftrag Gottes.
Wie? Was? Wie war das nochmal mit Demokratie?

Wer da etwas genauer aufpasst, würde sehen,
wie mit diesen 'Geboten' der demokratische Grundgedanke wieder aus dem Hirn gestrichen wird.

Ich gehe darauf ein und erwarte nicht, dass du es gutheißen kannst, aber die Bibel folgt wiederum einer klaren Linie, die halt nur nicht deinem momentanen Weltbild entspricht:
1.) Wo in der Bibel heißt es, dass Demokratie ein Ideal darstellt?
Andere Frage: Stellt sie überhaupt ein Ideal dar?
Was ist, wenn 51% des Volkes dafür votieren, 49% des Volkes in Gaskammern auszumerzen?
2.) Und ich meine das nicht böse:
Ist es nicht vielleicht Gehirnwäsche, zu glauben, dass die Bibel das Rothschild-System unterstützt?
Ist es nicht so, dass man sich 95% der Fälle mit einem beliebigen Menschen hinsetzen kann und einander bestärken: "Die Bibel ist Blödsinn." "Ja, die Bibel ist schlecht." "Die Bibel ist Gehirnwäsche." "Die Bibel hat noch jedes Gewaltregime unterstützt."
Wird der Konsens wahrer, wenn zwei Menschen einander zu einem Thema rechtgeben, bei dem sie nicht wirklich kompetent sind?
Die Bibel kann nur in dem Ausmaß missbraucht werden, in dem Menschen nicht selbst lesen, sondern korrupte "Hirten" Einzelverse aus dem Zusammenhang reißen lassen.

Römer 13 kurz gefasst:
Du sollst nicht Aufstände machen und Gesetze brechen, das hält dich aus dem Gefängnis raus.
Schlecht?

Du sollst aber sehr wohl das Licht der Wahrheit überall draufscheinen lassen, wo Sachen im Verborgenen gemacht werden.
Weiters:
Wie setzt du mit folgenden Geboten ein totalitäres Regime durch:
"Du sollst nicht töten." (5. Mose 5,17)
"Die Fremdlinge sollst du nicht schinden noch unterdrücken; denn ihr seid auch Fremdlinge in Ägyptenland gewesen." (2. Mose 22,21)
"Wenn deiner Brüder irgend einer arm ist in irgend einer Stadt in deinem Lande, das der HErr, dein GOtt, dir geben wird, so sollst du dein Herz nicht verhärten noch deine Hand zuhalten gegen deinen armen Bruder, sondern sollst sie ihm auftun und ihm leihen, nach dem er mangelt. Hüte dich, daß nicht in deinem Herzen ein Belialstück sei, das da spreche: Es nahet herzu das siebente Jahr, das Erlaßjahr, und sehest deinen armen Bruder unfreundlich an und gebest ihm nicht; so wird er über dich zum HErrn rufen, so wirst du es Sünde haben; sondern du sollst ihm geben, und dein Herz nicht verdrießen lassen, daß du ihm gibst; denn um solches willen wird dich der HErr, dein GOtt, segnen in allen deinen Werken und was du vornimmst. Es werden allezeit Arme sein im Lande;. darum gebiete ich dir und sage, daß du deine Hand auftust deinem Bruder, der bedrängt und arm ist in deinem Lande." (5. Mose 15,7-11)

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

18

30.05.2010, 21:34

Danke Baumfällt, das hast du ganz gut ausgeführt. Ich möchte nur kurz darauf eingehen noch.
1 Jeder leiste den Trägern der staatlichen Gewalt den schuldigen Gehorsam.
Die Obrigkeit soll das Gesellschaftsleben mMn "regeln", um ein gutes Funktionieren zu ermöglichen. Nehmen wir als Beispiel die Strassenverkehrsordnung. Man stelle sich vor jeder macht was er will. Man fährt gegen die Einbahn. Auch bei Rot über die Kreuzung usw. Was für ein CHAOS!

8 Bleibt niemand etwas schuldig; nur die Liebe schuldet ihr einander immer.
Das ist der Knackpunkt mE! Denn das gilt auch für die Obrigkeit! Sie soll FÜR das Volk arbeiten. Doch dies tut sie mE NICHT! Und dann wird Widerstand zur Pflicht!

Wenn aber Gewalt angewendet wird, sollte man beiseite treten. (nachgeben)

19

31.05.2010, 10:58

Ich gehe darauf ein und erwarte nicht, dass du es gutheißen kannst, aber die Bibel folgt wiederum einer klaren Linie, die halt nur nicht deinem momentanen Weltbild entspricht:
1.) Wo in der Bibel heißt es, dass Demokratie ein Ideal darstellt?
Andere Frage: Stellt sie überhaupt ein Ideal dar?
Was ist, wenn 51% des Volkes dafür votieren, 49% des Volkes in Gaskammern auszumerzen?
2.) Und ich meine das nicht böse:
Ist es nicht vielleicht Gehirnwäsche, zu glauben, dass die Bibel das Rothschild-System unterstützt?
Ist es nicht so, dass man sich 95% der Fälle mit einem beliebigen Menschen hinsetzen kann und einander bestärken: "Die Bibel ist Blödsinn." "Ja, die Bibel ist schlecht." "Die Bibel ist Gehirnwäsche." "Die Bibel hat noch jedes Gewaltregime unterstützt."
Wird der Konsens wahrer, wenn zwei Menschen einander zu einem Thema rechtgeben, bei dem sie nicht wirklich kompetent sind?


Zu 1. Habe denn ich irgentwo geschrieben, das die Demokratie ein Ideal darstellt?

Aber zu hier

Zitat


Da muss ich mich ja fast kringeln, Staatsorgane handeln im Auftrag Gottes.
Wie? Was? Wie war das nochmal mit Demokratie?

Staatsorgane in führenden Positionen sollten in einer Demokratie von der Mehrheit bestimmt sein, aber nicht von einem Gott gesandt,
auch wenn es scheinbar ein paar Leute gerne so sehen würden, das die Mehrheit das glaubt.
Oder soll dieser Satz etwas bedeuten, WIR sind Gott? Welche Ehre und Schmeichelei, das ist doch gleich noch ein Grund,
wieder an Gott zu glauben ODER?
Oder ist das eigentlich eine Denkweise, das einen Konflikt in einem normal gesund denkenden Verstand erzeugt.
Und nebenbei, dein Verstand arbeitet nach dem Prinzip 'was er versteht' dh. greifbar ist, und nicht etwas,
was nicht zu begreifen ist wie ein imaginäres unverständliches 'unergründliches' Wesen.

Ob sie ideal ist kann man schlecht sagen, jedenfalls der Grundgedanke ist gut, die Führung Personen zu übergeben, die von der Mehrheit bestimmt werden, und nicht Personen, die sich selbst zu Göttern erheben, wie in anderen Staatsformen oft genug zu sehen ist.
Sie lässt halt zuviele offene Möglichkeiten, das Gesindel wieder an die Macht kommt, und sich verstecken kann.
Und das wird noch erleichtert, wenn man in Dogmen lebt, wie liebe deinen nächsten, oder halte die andere Backe hin, alles ist nur Liebe Liebe Liebe und wir hüpfen am liebsten auf göttlichen grünen Wiesen mit vielen bunten Blumen herum.

Tatsache ist aber, das diese biblischen Dogmen in der Demokratie mit einbezogen werden, und das ob man will oder nicht
solange man nicht volljährig ist oder die Eltern es ändern.
Die ersten 10 -20 Jahre sind eine wichtige Zeit für die Prägung eines Menschens.
Aber sie wissen es bereits, warum sie schon so früh auf Menschen einwirken, denn da ist er noch am leichtesten manipulierbar.
Und das, obwohl Glaube nichts in der politik zu suchen hat, aber 'zufällig' sind die grundsätze so gestaltet,
das sie nahtlos aber unbewusst ins Staatsgebilde mit eingreifen.
Vergleiche das doch mal mit anderen Religionen, man sieht man solche Ansätze überhaupt nicht, nur im christllichen Glauben.

Weiter ist denn besser, wenn 90% des Volkes ausgemerzt wird, weil es ein Führer oder eine Gruppe befiehlt,
oder etwa 100% einer Glaubensgemeinschaft, weil ein verdrehtes Oberhaupt meint, er müsste jetzt Massensuizid begehen,
und alle seine Anhänger mit reisst, aus blinden Glauben? Daran gemessen sind Glaubensgemeinschaften noch viel gefährlicher als Demokratien, wo '51% abstimmen könnten, 49% umzubringen', obwohl das nicht der Gedanke in Demokratien ist, sich gegenseitig auszumerzen.
Damit kommt man zu 2, Das ausmerzen machen dann diese Gruppen, die sich in Demokratien verstecken und sich unantastbar machen,
aber nicht die Mehrheit von Menschen, die mit Parolen wie alles ist gut alles ist geregelt alle Staatsorgane sind gottgewollt, alles wird bestraft denn eine Allmacht regelt alle Dinge, solange man darauf hofft und/oder sie es für nötig sieht ruhig gestellt werden mit der Hoffnung auf, Irgentwann wird es schon jemand anders richten,
Nur nicht aktiv werden, sonderen brav passiv an das jüngste Gericht glauben.
Einfacher geht es gar nicht wie es dieser Glaube macht, das man Zweifler von einer Sache ruhig zu stellen.

Der restliche Absatz ist ziemlich unrelevant, das hier ist keine Kafferunde, wo sich eben mal zwei Leute zusammensetzten um sich die Zeit damit zu vertreiben, 'mal eben' irgentetwas herunter zu machen.
Kompetenz geht bei mir da los, wo ich persönlich betroffen bin, und das ist bei jedem Art von Glauben 100%, und hier, die auswirkungen davon in mein Umfeld. Auch muss ich nicht in Kot hineinfassen, und noch ein paarmal umdrehen, damit ich weiss, das es stinkt.

Baumfällt

unregistriert

20

05.11.2010, 22:47

Invisible Empire - Das unsichtbare Imperium

Der neueste Film von Jason Bermas, einem Alex Jones Kumpel, ist endlich von jemandem untertitelt worden.
Am besten von hier aus die einzelnen Teile öffnen, weil das Weiterspringen auf Youtube bei dieser Serie nicht wirklich funktioniert.

Teil1:

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7

Teil 8

Teil 9

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten