Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

atheist666

unregistriert

1

Sonntag, 9. Mai 2010, 08:05

Mixa tritt zurück

Rücktrittsgesuch angenommen Vatikan entfernt Mixa aus Bischofsamt

Mixa bekommt jetzt eine schöne Rente und braucht nix mehr zu tun.
Vielleicht hat er ja den Wirbel um sich selber angefacht, damit er in Rente gehen konnte?

Bisher war es nämlich so, daß zwar ein Rentenalter gilt und man-pro forma-ein Rücktrittsgesuch einreicht, aber es wurde-in der Regel-nicht angenommen bei den höheren Rängen, stattdessen wurde und wird man befördert, und wenn man viel Pech hat wird man Papst.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Mai 2010, 08:16

und wenn man viel Pech hat wird man Papst.
Sollte dies nicht besser lauten "wenn man besonders gut in die Agenda passt" ?

Wen es war ist, kommt eh nur mehr ein Papst danach. Wir werden sehen.

atheist666

unregistriert

3

Sonntag, 9. Mai 2010, 08:43

Sollte dies nicht besser lauten "wenn man besonders gut in die Agenda passt" ?


Das natürlich auch, obwohl ich nicht glaube, daß das Papstamt so erstrebenswert ist; aber ansonsten verstehe ich schon, was Du sagen wolltest, wenn du jetzt auf JP II angespielt hast.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Mai 2010, 08:58

Nein ich habe auch Herrn Ratzinger gemeint. Laut Prof. Veith hat er die Nachfolgeorganisation der Inquisition in der Kirche geleitet und war bei mehreren der Missbrauchsvorwürfe involviert!

Herrn MIxa wird auch finanzielle Veruntreung vorgeworfen - Haben nicht WürdenträgerInnen der Kirche auch eine Art "Armutsgelübte" abgelegt?


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

atheist666

unregistriert

5

Sonntag, 9. Mai 2010, 09:17

Ich verstehe nur nicht, was das mit Hartz4 zu tun haben sollte.
Letztendlich geht das aus wie das

Hornberger Schießen

atheist666

unregistriert

6

Sonntag, 9. Mai 2010, 09:20

Herrn MIxa wird auch finanzielle Veruntreung vorgeworfen - Haben nicht WürdenträgerInnen der Kirche auch eine Art "Armutsgelübte" abgelegt?


nur manche Orden, der normale Pfaffe wird alimentiert.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Mai 2010, 09:31

Ich verstehe nur nicht, was das mit Hartz4 zu tun haben sollte.
Das musst du den Ersteller des Videos fragen.

Und wenn du in diesem Thema hier alles liest , wirst du die Heuchelei der Kirche erkennen können

Neues Buch: VATIKAN AG

atheist666

unregistriert

8

Sonntag, 9. Mai 2010, 09:45


Und wenn du in diesem Thema hier alles liest , wirst du die Heuchelei der Kirche erkennen können


Weiß ich doch.
Und meine Hartz4 Frage richtete sich auch nicht an Dich.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 14. Mai 2010, 12:29

und ?

Das kriegen größere "verbrecher" auch, paar Watschn - paar Gelder - zzzz..... und ?

Mixa hat für mich den größten Verdienst, ich bin ihm nahezu dankbar:



ENDLICH WEISS AUCH DAS DÜMMSTE VOLK WER HINTER IHREN KUTTENBRUNZERN STEHT

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 14. Mai 2010, 17:14

Welche Konsequenzen gibt es bis jetzt?

Zitat

Ermittlungen gegen Bischof Mixa eingestellt
Oberstaatsanwalt: "Tatnachweis hinsichtlich eines sexuellen Missbrauchs ist nicht zu führen"
Augsburg/Ingolstadt - Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat ihre Vorermittlungen gegen den zurückgetretenen Augsburger Bischof Walter Mixa eingestellt. "Ein Tatnachweis hinsichtlich eines sexuellen Missbrauchs ist nicht zu führen", sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Helmut Walter am Freitag der dpa. Die "Augsburger Allgemeine" berichtete ebenfalls über die Einstellung der Vorermittlungen. Bestehen bleiben hingegen die Vorwürfe, Mixa habe in den 70er- und 80er-Jahren gezielt Heimkinder des katholischen Waisenhauses von Schrobenhausen körperlich und psychisch misshandelt oder misshandeln lassen.
Als Stadtpfarrer habe Mixa mit der Hand und zum Teil mit Gegenständen "schwere körperliche Züchtigungen" vorgenommen, sagte der mit den Ermittlungen der Vorfälle beauftragte Rechtsanwalt Sebastian Knott am Freitag in Schrobenhausen vor Journalisten.

Glaubhafte Aussagen der Opfer
....

http://derstandard.at/1271376672726/Ermi…ixa-eingestellt


Ähnliche Themen

Thema bewerten