Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 10. Juli 2010, 11:46

Mit diesem SWIFT-Abkommen wird lediglich legalisiert, was ohnehin immer praktiziert wurde.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Samstag, 10. Juli 2010, 11:53

Dann ist es doch aber sinnlos, die Menschen damit "aufmerksam zu machen"?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 10. Juli 2010, 12:17

Es ist nicht sinnlos, zumal die verkündete Legalisierung der Sache einen anständigen Charakter schenkt. Tatsächlich wurde aber ein Instrument geschaffen, mit dem man querulierende Mittelmächtige besser kontrollieren und unter Druck setzen kann. Außerdem fehlt jedes Werkzeug zur Erörterung, welchen Finanzverbrechern die Strafverfolgung erspart wird.

Genaugenommen werden permanent Gesetze geändert. Für die Mehrheit werden sie verschlechtert und einer kleine elitären Minderheit geben sie mehr Macht. Für die Mehrheit ist das Prinzip nicht leicht zu durchschauen, zumal die Herrscher lediglich die angeblichen "Vorteile" über ihre Medien verkünden und die Nachteile heftigst verschweigen.

Beispiel:
Wenn du 1963 in Österreich einen Joint geraucht hast, dann war das OK. Ab 1964 warst du hingegen schon ein zu verurteilender Verbrecher. Durch die Cannabis-Prohibition haben sich aber gleichzeitig die Gewinne für Dealer erhöht, wobei man wieder nicht weiß, welche Dealer gar nicht verfolgt werden.

14

Samstag, 10. Juli 2010, 15:41

Es ist mehr das System der Zinswirtschaft, das von den Rothschilds aufgesetzt wurde

. Das wirst du kaum den Rothschilds anlasten können.


Dann bleibt es wohl dabei, wie ich es in meinem Satz geschrieben habe, ...Rothschilds aufgesetzt wurde

da ich jetzt ja wirklich "von vorneherein weiss" dass mein Zahlungsverkehr übewacht und ggf. weitergegeben wird. Wäre das für "die da oben" erstebenswert?


Bis jetzt wird ja jeder sein Geld weiterhin auf die Bank bringen, WIR sind doch alle keine Terroristen, dann haben wir ja nichts zu befürchten, oder?
Ausserdem geht es da meist nicht um die Überwachung nur mit strengen Ausnahmen, sondern um den ersten Schritt zur lockerung, hat nichts damit zu tun, ob das ihnen nun was bringt, oder jemanden schadet.

Sieht man man doch an der Genforschung, zuerst heisst es, Es darf niemalsnicht kein menschliches Genmaterial verändert werden, dann waren es Tiere sind erlaubt, inzwischen werden Nahrungsmittel verändert und genauso an menschlichen Material herumgespielt,
warscheinlich solange bis sie mit der freudigen Nachricht kommen, wir können alle Krankheiten heilen, wenn wir weiter an den Genen herumpfuschen.
Als Tierexperimente erlaubt wurden, gab es auch genug kluge Leute wie dich, die zugestimmt haben, weil es ja nur auf Tiere begrenzt war.
Nur hört man jetzt nichts mehr von diesen Klugscheissern, als dann der ganze Anbau verändert wurde, genauso wenig, als genug Schaden damit angerichtet wurde.

Mit der Banküberwachung ist es dann genauso, heisst es doch, damit können wir den Terrorismus bekämpfen, und in diesem Fall ist es noch leichter, man MUSS uns gar nicht mehr fragen, bzw, wurden ja, zugestimmt hat keiner, und sie machen es Trotzdem...
Darüber sollstest du mal mehr nachdenken, als, Ob es Sinn hat den Transfer zu überwachen oder zu blockieren.
Wo funktioniert denn da diese Demokratie.... ?

Und richtig, die Überwachung von Geldtransfer hat es immer schon gegeben, aber hauptsächlich bei Verdachtsmomenten,
was ich mich noch errinnere war, das diese letzten Transaktionen nicht komplett verfolgt werden konnten, da manche Banken die Auskunft verweigerten. Vielleicht gibt es doch noch ein paar zu übereifrige Banker, die man nicht noch zusätzlich schmieren kann.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 10. Juli 2010, 16:47

Zitat von »Joit«
Es ist mehr das System der Zinswirtschaft, das von den Rothschilds aufgesetzt wurde


Zitat von »Korrektator«
. Das wirst du kaum den Rothschilds anlasten können.



Dann bleibt es wohl dabei, wie ich es in meinem Satz geschrieben habe, ...Rothschilds aufgesetzt wurde
Kleine korrektatur: Ein Zinssystem gab es bereits in Babylon. Habe ich hier schon gebracht

Verrücktes Unglaubliches Wahres Unbekanntes Erstaunendes Unmögliches ??

Nur wer stand vor über 3000 Jahren dahinter?

16

Samstag, 10. Juli 2010, 17:30

Wieso muss da jemand "dahinterstehen"? Die Menschen sind nunmal von Natur aus nicht altruistisch veranlagt (von Details des Zusammenlebens, die auch Altruismus zu einem Vorteil für sich selbst werden lassen, abgesehen). Das wäre auch gegen jede Natur.

Also, wenn ich (Mesopotamier 1) dir (Mesopotamier 2) nen Sack von meinem hart erarbeiteten Getreide leihen soll, wieso sollte ich das machen? Ich hab doch nur Nachteile davon: ich kann es selbst nicht wieder aussäen und ich hab das Risiko, es von dir nicht wiederzukriegen.
Ich hab also keinerlei Anreiz, dir Getreide zu leihen.
Also verlang ich von dir als Ausgleich für die Zeit, in der ich mein Getreide nicht verwenden kann und für das Risiko, das ich eingehe, dass du mir nächstes Jahr anderthalb Säcke wiedergibst. Und das ist Zins. Nix anderes.

Und es ist für uns beide eine Win/Win-Situation. Ich hab nach einem Jahr nen halben Sack Getreide "gewonnen" und du hast den ganzen Rest, den du aus meinem Sack erwirtschaftet hast. Wenn ich also keinen Zins verlangt hätte, ergo keinen Grund gehabt hätte, dir was zu leihen, hättest du nämlich garnichts. Da steht kein doller Plan dahinter, das ist völlig normales Wirtschaften.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 10. Juli 2010, 17:53

Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich!
Also verlang ich von dir als Ausgleich für die Zeit, in der ich mein Getreide nicht verwenden kann und für das Risiko, das ich eingehe, dass du mir nächstes Jahr anderthalb Säcke wiedergibst. Und das ist Zins. Nix anderes.
Zins ist sehr wohl etwas anders gelagert, denn Zins schöpft sich von und außerhalb der absolut vorhandenen Gesamtmenge. Außerdem bleibt der Zins immer zusätzlich bestehen, während ein gesetztes Getreidekorn lediglich entweder Korn, Getreide oder gar nichts sein kann - ergo - Korn kann sich nicht in die Unendlichkeit vermehren. Getreide ist sowohl zeitlich als auch räumlich begrenzt, während die Zinsschuld lediglich den Zinseszins folgen lässt. Das bedeutet, dass der Zinseszins ein Resultat einer logisch nicht möglichen Schuld ist.

Was du meinst und in den Vergleich ziehst, ist eine finanzielle Beteiligung, die sich jedoch auch pervers verkapitalisiert, wenn der Investor in Produktionsmittel investiert, die er zuerst durch sein paralleles Geschäftsgehabe verteuert.

Beispiel:
Ich kaufe Baugrundstücke, die ich brach liegen lasse, damit ich in der Umgebung höhere Mieten (=Zinsen) verlangen kann. Ich schöpfe somit aus einem selbst produzierten Mangel.

18

Samstag, 10. Juli 2010, 18:22

Da ich mir vorgenommen hab, mich hier nicht mehr auf endlose Kreisdiskussionen einzulassen. lasse ich das trotz divergierender Ansichten meinerseits einfach so stehen.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 10. Juli 2010, 19:04

Also, wenn ich (Mesopotamier 1) dir (Mesopotamier 2) nen Sack von meinem hart erarbeiteten Getreide leihen soll, wieso sollte ich das machen? Ich hab doch nur Nachteile davon:
Damit hat der Satan schon gewonnen! Du bist der Angst verfallen. Du hast Mangel erkannt, den es nicht gibt.

Es gibt nur Angst oder Liebe! Was wählst du?

20

Samstag, 10. Juli 2010, 19:16

Nein, ich bin nicht der Angst, sondern der Logik verfallen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten