Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Sonntag, 30. Januar 2011, 13:43

Quelle: http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV…rig_205202.html

Ich sollte auch in einer Werbeargentur arbeiten, dann klingelt es im Beutel für Schwachsinn:

LOWE GGK Werbeagentur GmbH € 94.800,--
Kobza Integra public relations & lobbying GmbH € 19.200,--
S.F.P. Sabotage Filmproduktion G.m.b.H. € 27.948,--
cinecom & media Werbeagentur GmbH € 18.551,--
OmniMedia € 4.297 ,--

Die Namensgebung so mancher beteiligter Firmen ist sprechend!
Be HUMAN and you will grant success ...
Never trust a WOMAN ...

42

Sonntag, 30. Januar 2011, 13:55

OT, aber köstlich ...

Quelle: http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV…rig_205223.html

Zitat


Aus der EMRK ist auch nach der Rechtsprechung ein grundrechtlicher Anspruch darauf, dass gleichgeschlechtliche Partner eine Ehe eingehen können, nicht ableitbar (siehe EGMR 24.6.2010, Schalk und Kopf gg. Österreich, BeschwNr. 30.141/04; die von den Beschwerdeführern versuchte Anrufung der großen Kammer wurde abgelehnt). Wenn ein Anspruch auf eine solche rechtliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften nicht besteht, wird umso weniger von einem grundrechtlichen Anspruch auf eine Elternschaft in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft ausgegangen werden können. Die Elternschaft gleichgeschlechtlicher Paare würde bedeuten, dass ein Kind in rechtlicher Hinsicht zwei Männer oder zwei Frauen als Eltern haben kann. Die österreichische Rechtsordnung lässt dies nicht zu. Die Diskussionen bei der Einführung des Eingetragenen Partnerschafts-Gesetzes (EPG) haben gezeigt, dass für eine „Öffnung“ der Adoption für gleichgeschlechtliche Paare derzeit kein politischer und gesellschaftlicher Konsens besteht. Aus diesem Grund werden derzeit keine legislativen Arbeiten zur Öffnung der Elternschaft für gleichgeschlechtliche Paare unternommen.


Vorallem köstich, weil ich gestern gelesen habe, zwei Lesben streiten in DE um das Sorgerecht des Kindes! Wen nehmen wir denn nun? Elter 1 oder Elter 2? Is ja kein Mann und Vater da zum entsorgen! Und wenn der Elton John sich trennt, wer bekommt dann das Kind?

Möge jeder seine Gedanken machen, meiner lautet: NUR MEHR KRANK!
Be HUMAN and you will grant success ...
Never trust a WOMAN ...

unwichtig

unregistriert

43

Sonntag, 30. Januar 2011, 14:20

woolfi ...

... bei jedem beitrag von dir wird mir so schlecht, dass ich mich übergeben muss ... :hehe

Michael Caine

unregistriert

44

Sonntag, 30. Januar 2011, 15:41

Sollte sich die überflüssige, fettbezahlte Idee Elter1 und Elter2 über das Volk hinweg durchsetzen, könnte anschließend die ungemein wichtige Diskussion über Monate oder Jahre losgehen, wer steht für 1? Wer steht für zwei? Da drin steckt Stoff für die absolute Diskriminierung!!!! Das muss behandelt werden! Gesetzesbücher geschaffen! Es kann nicht sein, dass jeweils ein anderer, ob Mandl oder Weibl oder Weibl oder Mandl oder Alien an erster Stelle steht!!! Am besten wir schaffen die 2 ganz ab! Es gibt nur noch Einser! Um diese hehre Entscheidung richtig zum Ausdruck zu bringen, werden in Fahrzeugen alle Rücksitze abgeschafft, auch bei Bussen. Es gibt dann nur noch erste Plätze!
Bei Zügen wirds schwierig. Da brauchts viele Sitzungen und Besprechungen, aber das macht nichts. Hauptsache es gibt was zu tun. Ob sich nach der Abschaffung der Zwei die Benachteiligungen auf links oder rechts verschieben, gut möglich. Aber dafür findet sich sicher auch eine intellekutelleste, grandiose Lösung, es braucht nur Zeit und Steuergelder.
Derweil können unter freiem Himmel umzingelt von Dörfern rote Alminiumwerke geschäftig sein, stehende Hunde am Strick solange stehen bis sie sich selbst strangulieren, Lebewesen zu tausenden zusammengepfercht sich gegenseitig stressen, eingezwängt zum Schlachten vom Nordpol zum Südpol gekarrt und umgekehrt, hierhin, dahin, hin und her sinnlos und quälend, Hauptsache es gibt was zu fahren.

Anstatt die Wertschätzung vom Begriff Mutter und Vater herauszukristallisieren, die Verschiedenheiten und wertvollen Ergänzungen beider in der Partnerschaft für sie selbst und für das Kind herauszuarbeiten und allen in vielsten Facetten bewusst machen, Konfliktlösungen anschauen, besprechen und neue Wege aufzeigen, die Familien mit neu entdecktem Respekt in Liebe helfend zusammenzuführen, stecken wir doch die Kinder lieber fort in den Hort und nummerieren Elter und Elter. Klasse! Ich bin begeistert von Brüssel! Vielleicht kommt das alles tatsächlich von der Patriarchengesellschaft? Dass sich Fraumensch auch aktiv einbringen möchte, kann Mannmensch nur stark verstehen, ohne dabei das Gefühl haben zu müssen, was zu verlieren? Er kann dabei nur eigene Stärken ganz neu entdecken. Wenn Frau aber meint sie müsse sich dabei vermännlichen, dann haben beide verloren und mit ihnen die Kinder, und das streithafte, herrische Patriarch wird weiterhin nummerieren anstatt Wertschätzung zu lehren.

45

Sonntag, 30. Januar 2011, 17:04

Wertschätzung der Familie

Kurzer Einblick in die "Wertschätztung der Familie" im letzten halben Jahrhundert!
Tendenz: Noch schlimmer kommend!

http://wikimannia.org/images/6/69/Esther…sierte-Mann.pdf
http://www.familie-ist-zukunft.de/seite/…-der-Eltern.pdf
http://www.betrogen-abgezockt.de/
http://www.dfuiz.net/

und ein Link zu einen Video. Bitte Kotztüte bereithalten!

http://www.facebook.com/video/video.php?…180539425313405
Be HUMAN and you will grant success ...
Never trust a WOMAN ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »woolfi« (30. Januar 2011, 17:25)


46

Sonntag, 30. Januar 2011, 17:39

Die haben eindeutig die richtigen Themen für unsere gesellschaftlichen Probleme ...

... die sozialistische Jugend Österreichs! Wollte ein menschenverachtendes Bild (Menschenrechte sind Frauenrechte) hier reinstellen, googelte nach

http://www.google.at/images?hl=de&source…f&aqi=&aql=&oq=

Ausser Schuhe und Handtaschen konnte ich nichts sinnvolles ausmachen! Die zweite Seite wollte ich mir dann doch nicht mehr antun, sonst ist meine Tastatur zugekotzt!
Be HUMAN and you will grant success ...
Never trust a WOMAN ...

unwichtig

unregistriert

47

Sonntag, 30. Januar 2011, 18:08

woolfi ...

... seit tagen hab ich mitleid mit dir, weil du für mich eher ein kühlschrank als ein mensch bist ...

... du siehst nur das negative, aber vergisst die positive seite ...
... schon mal was von liebe gehört bzw. diese erlebt/gefühlt, wahrscheinlich nicht ...

... und jetzt muss ich mich wieder übergeben ... :hehe

48

Sonntag, 30. Januar 2011, 21:49

... seit tagen hab ich mitleid mit dir, weil du für mich eher ein kühlschrank als ein mensch bist ...

... du siehst nur das negative, aber vergisst die positive seite ...
... schon mal was von liebe gehört bzw. diese erlebt/gefühlt, wahrscheinlich nicht ...

... und jetzt muss ich mich wieder übergeben ... :hehe


Treffen wir einander in der Realität wieder, wenn ein Scheidungsbrieflein oder sonstige Post von der meistens "gegnerischen Anwältin" vorliegt! Oder wenn Du deinen Gehaltszettel bekommst und vor Wut schnaufst, weil die Abzüge für die Transferleistungen von Männern zu Frauen schon ein unertragbares Mass erreicht hat!

Ich werde mich einfach zurücklehnen und den Verfall abwarten! Geschichtlich hat bisher noch kein Schmarotzertum überlebt! Jeder Parasit braucht einen Wirt, Wirt weg, Parasit weg! Die Kollateralschäden werden aber diesmal schlimm sein. Erste Anzeichen (verwahrloste ziellose Jugend) ist ja schon da! Einfach weiter so!
Be HUMAN and you will grant success ...
Never trust a WOMAN ...

unwichtig

unregistriert

49

Sonntag, 30. Januar 2011, 22:27

tut mir leid, dass du so bist, wie du bist



Treffen wir einander in der Realität wieder, wenn ein Scheidungsbrieflein oder sonstige Post von der meistens "gegnerischen Anwältin" vorliegt! Oder wenn Du deinen Gehaltszettel bekommst und vor Wut schnaufst, weil die Abzüge für die Transferleistungen von Männern zu Frauen schon ein unertragbares Mass erreicht hat!

Ich werde mich einfach zurücklehnen und den Verfall abwarten! Geschichtlich hat bisher noch kein Schmarotzertum überlebt! Jeder Parasit braucht einen Wirt, Wirt weg, Parasit weg! Die Kollateralschäden werden aber diesmal schlimm sein. Erste Anzeichen (verwahrloste ziellose Jugend) ist ja schon da! Einfach weiter so!
so einen mann, wie du es bist, wird nie eine frau heiraten wollen und wenn doch,
dann ist es kein wunder, dass sie schnell wieder weg ist,
weil keine frau mit einem tiefkühlschrank leben möchte ...

man kann sich auch im guten trennen und freundschaftlichen umgang haben,
weil es normalerweise auch gute und schöne gemeinsame zeiten gab und
wenn es auch noch kinder gibt, dann ist es in ordnung, dass für diese
gesorgt wird ...

ein guter vater sorgt für seine kinder, besucht sie regelmäßig und vermittelt
ihnen die werte, die für die ganze familie wichtig sind und die mutter
seiner kinder respektiert er und findet es nicht schlimm, wenn er
sie evnt. finanziell unterstützen muss, dafür war sie schwanger,
hat ihm das wertvollste auf der welt geschenkt und
dabei ihr leben riskiert ...

einige frauen sterben während der entbindung ...

50

Montag, 31. Januar 2011, 13:30

@unwichtig

Mit dieser Meldung endet mein Diskurs mit dir! Ich bin wieder verheiratet, mein leibliches Kind aus vorangegangener LG lebt nun in alleiniger Obsorge bei mir. Kindesmutter wird nicht ausgegrenzt, im Gegenteil, zeigt Null-Komma-Josef Interesse, weil ich ihr den Geldhahn zugedreht habe! Ich weiss wovon ich schreibe und wie das System (Scheidungsmafia) läuft!

Meine Frau ist zwar nur ne "Putze", aber ihre Einstellung fasziniert mich tagtäglich neu! Keine Feministin, Narzistin, Egoistin, lässt mir meinen Freiraum und dafür verdient sie meinen Respekt! Sie selbst kämpft nun um ihre Existenz, weil sie der Liebe nachgegeben hat, die du anhimmelst. Nun ist sie durch das System plattgemacht worden, das du anhimmelst! Ich stehe zur ihr, meinen Kind und zur Vernichtung der Scheidungsmafia!

Übrigens sterben einige Männer, weil denen ein Dachziegel am Kopf fliegt. Der Rest, im Beruf, weil sie gefährliche Jobs ausgewählt haben, und somit 18% mehr verdienen! Und dies meistens als Haushaltsgeld einbringen, aber im Femidiktat gilt: "Dein Geld ist unseres, mein Geld gehört mir"! Das kostet denen aber dafür statistisch etwa 6 Lebensjahre gegenüber Frauen, das Kaffeetrinken killt nicht so schnell!

Eines weiss ich sicher: Du kannst meiner Frau nicht annähernd die Hand reichen! Deine Argumentation ist sowas von seicht, selbst der Strand im Süden Kubas ist tiefer!
Be HUMAN and you will grant success ...
Never trust a WOMAN ...

Ähnliche Themen

Thema bewerten