Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Samstag, 22. Januar 2011, 14:50

Dem stimme ich natürlich zu.

Um mich mehr mit den vorhandenen Fotos und Videos zu beschäftigen, fehlt mir ja, wie schon ganz klar gesagt, das Interesse. Mir kamen und kommen nur einige "eurer" Tatsachenbehauptungen sehr weit her geholt vor und zu eben diesen konkreten Behauptungen hab ich meine ebenso konkreten Einwände erhoben.

Was die Gesamtsituation angeht, schliesse ich mich K.I.Z. an:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Korrektator« (22. Januar 2011, 15:13)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Michael Caine

unregistriert

43

Sonntag, 23. Januar 2011, 21:40

Beweismittelfälschung

Hallo,

das Einzige, was in diesem Fall weit hergeholt ist, scheint der Hydrant zu sein.

Diesen, lt. Ermittlungsergebnis in der Pressekonferenz am ersten Tag allen präsentierte Hauptverursacher der massiven, dennoch upps, dreimal gar nicht stattgefundenen Überschlägefolgeschäden eines Top-Hochsicherheitsfahrzeuges eines aussagebereiten, gefährdeten Politikers mit hochbrisanten Unterlagen, Jörg Haider, der Hydrant

ist in diesem APA-Nachtvideo an der Stelle im Grasbankett nicht zu finden, genau da, wo tags darauf für alle sichtbar ein Hydrant so offiziell, falsch, gekennzeichnet liegt, als wäre das der Originalfundort. Eine Ungeheuerlichkeit.

Das praktisch verwendete und verwischende Wort Panne schließe ich in diesem "Liegt da - Liegt nicht da" Hydranten-Fall aus, denn wäre ein Ermittler unkonzentriert, so ist das einer und nicht die ganze Truppe. Der Hauptverursacher-Hydrant wurde den Bürgern in erster Zeit "mit Worten sehr intensiv" vorgestellt. Mehr folgte nicht. Gleichzeitig wurde er in österreichischen, gleichgeschalteten Medien in gedruckten Bildern wochenlang, ich finde, mit Vorsatz und Absicht vorenthalten. Dieses APA-Video erklärt warum. Beweismittelfälschung. So manche internationale Website, auch Reuters, veröffentlichte aus den verfügbaren Original-Eggenberger-Fotos das mit dem gekennzeichneten Tag-Hydrant hinter dem Wrack liegend am 11.10.2008, vielleicht für weit entfernte, darum passive, wenig nachfragende Leser.

Rückblickend durften österreichische Bürger in der Frage "Wo ist denn dieser Hydrant?" lange alleine grübeln und in Zeitungsbildern vergeblich suchen und als sie endlich den von den nächtlichen Ermittlern deklarierten Hauptverusacher auf dem seltsam retuschierten, offiziellen ERMO-Luftbildfoto quer über einen Birkenstamm wie schwebend entdeckten, tss, und dann, endlich, auf Umwegen, auch auf Original-Eggenberger-Fotos gekennzeichnet hinter dem Wrack liegend sahen, ja, dann durften sie wieder alleine grübeln,

wie denn dieses Objekt so unnatürlich weit entfernt dorthin gekommen sei. Es müsse geflogen sein, es ist von Fachkräften gekennzeichnet, oder. Dass dieses Objekt gar nicht durch die Lüfte mit unglaublicher!! Wucht von unglaublichen!! 180 dorthin unglaublich!! geflogen ist sondern physikalisch vereinbar, schlicht und einfach lange nachdem längstens Ruhe eingekehrt war, ohne akuten Handlungsbedarf wohlbedacht, wie die herumstehenden, wartenden Personen in Feuerwehruniform neben dem leeren Wrack beweisen, also in längst eingekehrter Ruhe von jemandem herbeigetragen und, ja warum, dort ABGELEGT wurde, zeigt dieses APA-Nachtvideo auf, das sich in der Überprüfung der Pixel als Original beweist.

Der auf den Tagfotos liegende Tag-Hydrant wurde also lange später, wohlbedacht in Ruhe, von WEM WOHER getragen und WARUM falsch abgelegt zur Kennzeichnung belassen, zur groben Tatsachenverdrehung wie "Originalfundort für alle". Wer legte das Objekt dort ab? Rettungskräfte waren fort, wartende Personen in Feuerwehruniform, im APA-Video zu sehen, standen nur noch wartend herum.

:frag: Weshalb wurde das Objekt Hydrant nicht dort rechtens gesichert von den nächtlichen Ermittlern original dort gekennzeichnet, wo es zu dieser bereits ruhigen Nachtstunde, oder bereits Morgenstunde, bisher gelegen hatte.

:frag: Musste der von den Ermittlern deklarierte Hauptverursacher Hydrant transportiert werden oder warum konnte dieser nicht dort rechtens liegen bleiben zur echten Kennzeichnung, dort, wo er vermutlich in dieser Nacht bereits stundenlang gelegen hatte? Wo war das?

Ich glaube nicht, das die Weisungsgebundenen, Versteckten, darum ein Ohr rühren, es gibt andere Fälle, in denen sie das in penetrantester Weise auch nicht tun. Kommt Zeit. Eines noch: Wer offensichtliche, krumme Lügen aufrecht halten und sich da dumm stellen möchte, ist entweder wirklich dumm oder gekauft. Es zieht in den Foren einfach nicht mehr, ist leicht zu durchschauen, unglaubwürig. Empfehlung: Ein klein wenig mit denken, dann fällt´s nicht so auf.

Lg, MC

44

Montag, 24. Januar 2011, 09:55

Verworrenes Geschreibsl.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

45

Montag, 24. Januar 2011, 10:09

Verworrenes Geschreibsl.
Was dir bei deinen Achtelsätzen nicht passieren könnte, gö? Warum schilderst du nicht einfach deine schon längst fertige Sichtweise?

46

Montag, 24. Januar 2011, 10:19

Habe ich doch schon in den vergangenen Beiträgen gemacht, braucht man nur Nachlesen.

47

Montag, 24. Januar 2011, 11:17

Danke an alle, die bisher nicht nur Achtelsätze (und Sechzehntelsätze) von sich gegeben sondern wirkliche Gedanken sich zum "Haider-Unfallhergang" gemacht haben!

Caddy, deine Antworten können die Antwort der Staatsanwaltschaft Klagenfurt niemals ersetzen.

Du bist kein Gutachter und du bist kein Staatsanwalt. Du bist auch kein Rechtsvertreter dieser Behörde, oder?

Solange die Staatsanwaltschaft willkürlich und arrogant zu den Anomalien der Wrackschäden bzw. zum technisch komplizierten Unfallhergang beharrlich schweigt und kein einziges Wort von sich gibt, gehen wir davon aus, dass wir im Rcht sind bzw. man versucht, ein ganzes Volk und international die Menschen zu belügen und zu betrügen, indem man ihnen die einfachsten Dinge und einfachsten Antworten zur Wahrheit einfach vorenthält.

48

Montag, 24. Januar 2011, 11:25

Und du bist auch kein Gutachter und du bist auch kein Staatsanwalt.
Du recherchierst wie ich auf Grund von Medienberichten, läßt aber die Physik komplett weg.
Du konstruirst im Kabinett Verdachsmomente, die jeglicher Grundlage entbehren.
Die von dir hereingestellten Photos lassen nichts Beweiskräftiges erkennen, ausser, man läßt der Phantasie freien lauf.
Glaubst du wirklich, wenn nur ein Eutzerl deiner Verdachtsmomente der Wahrheit entsprächen, das im Haiderland Kärnten ned alles in Bewegung gesetzt würde, um den "Mord" an Haider aufzuklären !!!!!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

49

Montag, 24. Januar 2011, 11:31

Glaubst du wirklich, wenn nur ein Eutzerl deiner Verdachtsmomente der Wahrheit entsprächen, das im Haiderland Kärnten ned alles in Bewegung gesetzt würde, um den "Mord" an Haider aufzuklären !!!!!
Aussage von Petzner

Zitat

"Ich habe Angst!"
.... während Faymann und der blade Pröll beim Haider-Begräbnis eine riesen Gaudi hatten. Stefan Petzner fordert öffentlich neue Ermittlungen im "Fall Haider"

50

Montag, 24. Januar 2011, 11:48

Und ?
Findet sich im Haiderland kein Staatsanwalt, kein Beamter, kein Bürger, der genügend "Beweise" vorbringt, um eine Anzeige zu erstatten
Etliche User hier im Forum behaupten es ja, warum machen die keine Anzeige, dann muß der Staatsanwalt tätig werden.
Hier wurden 100derte Aussagen getätigt, die den "Mord" an Haider beweisen sollen !

Thema bewerten