Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

131

Mittwoch, 26. Januar 2011, 19:24

Ach ja - geh nicht auf die einzelnen Phantasien ein, sondern auf den Kontext!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Linksaussen

unregistriert

132

Mittwoch, 26. Januar 2011, 19:37

Schönes Beispiel. Als Filmvorlage. Hat nur nichts mit der Realität zu tun.

Gefahr im Verzuge ist gar nicht überall zulässig. Besonders die aktuelle Rechtsprechung, die Dir natürlich bekannt ist, spricht andere Worte.

Du konstruierst Dir hier einen weg und suggerierst Realität. Absicht oder Unwissenheit?

Zumindest machst Du es mir einfach, denn da muss man nicht wirklich auf jedes Wort eingehen, weil alle so unhaltbar sind wie die vorherigen.

Nein, schwarz gemalt hast Du nicht. Du verbreitest hier eine Geschichte, die völlig Deiner irgendwie gearteten Phantasie entsprungen ist.

Dann auch noch so einige billige Koffergeschichte. Bedenklich st nur, dass es Menschen gibt, die Dir diesen Schrott auch noch abnehmen und für bare Münze nehmen.

Mit dem was Du da machst, legst Du bewusst Minen.

Beschämend, dass Leute wie Du ihre Beiträge auch noch als Info deklarieren. Du verbreitest bewusst einen Haufen Lügen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

133

Mittwoch, 26. Januar 2011, 19:38

Ja, ganz genau - es gibt Unterschiede. Politiker sind auch Menschen, mit verschiedenen Charaktern.
Noch genauer, da wir dann einer Meinung wären, ist, dass nur passende Charaktere an Schlüsselstellen kommen. Es ist also schön, dass es auch nette Politiker gibt, was aber wertlos ist, wenn sie nix zu bestimmen haben.


Nette Politiker haben genauso zu bestimmen wie unnette Politiker. Die Politik ist die Summe aller Beteiligten.


Ich bin da kein Experte.
In der Tat - ich habe etwas Fachwissen.

Über Babyphones mit Bildschirm und Kamera?


Richtig liebe ISS! Du bist eine so mich entzückende Lady, weshalb wir aufhören sollten schon längst gefüllte Windeln nach ihrem Geruch zu sortieren und mal die persönliche Betroffenheit beschreiben.

ich hatte das Problem mit den Windeln nie, habe aber ein Babyphone in Gebrauch - zum Schutz vor Einbrechern. Davon gibt es bei uns jede Menge. Viele sind in Banden organisiert, von denen einige einheimisch sind, andere wieder aus dem Ausland zu Raubzügen nach Deutschland kommen. In meiner Straße gibt es kaum ein Haus, wo sie noch nicht eingebrochen haben. Ähnlich ist es mit den Geschäften im Ort, die auch schon fast alle Bekanntschaft mit Einbrechern oder Raubüberfälle hatten.

Stell dir vor!

Dein Lokal, für alle Gäste (Punker, Schwule, Tierschützer, Moslems, Kirschkernweitspucker usw.) offen, steht unter Beobachtung. Der VS tritt an dich heran und verpflichtet dich in deinem eigenen Lokal Wanzen und Nadelkopfkameras zu dulden.


Mein Bekanntenkreis gehört zu denen, die regelmäßig im Bericht des Verfassungsschutzes auftauchen...


Freilich bekommst du keine Information über den Fall selbst, zumal es um die rechtstaatliche Sicherheit geht. Ein gerichtlicher Beschluss ist für dich auch nicht unbedingt notwendig, weil du den vorgegebenen GefahrenImVerzug glaubst.


Das glaubst du doch jetzt selber nicht?

Nun hast du natürlich unter deinen Gästen gute oder beste Freunde, denen du, obwohl verboten, die Überwachung verrätst, weil du weißt, dass sie im Lokal öfter Blödsinn oder über opferlose Kavaliersdelikte (Schwarzarbeit, Zigarettenschmuggel, Versicherungsfallverdrehung, Puffbesuch, private Hanfplantage, beschwipste Fahrt, privates Kasino, betrogener Partner usw) reden. Sind zwar alles menschliche, ab und an zu verzeihende Unregelmäßigkeiten, aber Umstände, die zu viel Ärger mit dem Rechtsstaat führen können.


So ein Quatsch. Deine Vorstellungen wie der Verfassungsschutz arbeitet, sind total aus der Luft gegriffen. Aber immerhin hast du genug Phantasie bewiesen. Ich spare mir, deine merkwürdigen Phantasien einzeln zu kommentieren, da sie sehr an der Realität vorbeigehen. Aber immerhin hab ich mal herzlich gelacht.

Aber wollen wir mal nicht so schwarzmalen und übertreiben, sondern einen schönen Zusammenhang knüpfen ...


Du hast schon total schwarzgemalt und übertrieben. Da schon der Ansatz absurd war, brauchst du auch keine Zusammenhänge knüpfen, die es eh nie gäbe.

...um nun auf das Eingangsposting zu schließen, welches Maschinen und Programme vorstellt, die das Verhalten von Menschen analysieren.


Nochmal: Was technisch machbar ist, nutzt nichts, wenn du es gemäß Gesetz nicht verwenden darfst.

Dein Mann und du wollt nach Sri Lanka Vorbereitungen treffen, wo ihr, wenn ihr mal genug gespart habt, die Früchte eurer Arbeit ausleben wollt. Du hast dich leider verschätzt, du musst unbedingt pinkeln und läuft deshalb völlig nervös hin und her, derweil dein Mann beim Einchecken ist. Der Beobachtungsroboter erkennt in dir ein auffälliges Verhalten. Weil aber, wegen der ganzen Überwachungsmaßnahmen, die du alle befürwortest, dein Mann noch länger braucht, entschließt du dich einen ebenso Wartenden zu bitten, auf dein Gepäck kurz zu achten, weil du schnell aufs Klo gehst.

Alarm: Auffällig nervöse Frau verlässt Koffer - sofortiger Zugriff, denn Frau ist als terrorverdächtige Lokalbetreiberin registriert, die potentiellen Terroristen Informationen über ihre Observation zukommen ließ. Haftbefehl, wegen Gefahr in Verzug, nicht nötig!


Und ein Meister im Übertreiben bist du auch.

Mein Beileid Frau ISS! Deine Beweisnotlage möchte ich nicht haben, wenn ich an die eifrigen Verfassungsschützler denke, die lediglich von jenen ausgewählt wurden, denen du die Stange hältst.


Mein Mitleid Asy, und zwar dafür, dass du deiner eigenen Phantasie auf den Leim gehst und dir damit erfolgreich Angst machst.

Deine Vorstellung von den Mitarbeitern des Verfassungsschutzes ist so herrlich absurd, da kann ich dich schon gar nicht mehr ernst nehmen. Als jemand, die sich in Kreisen bewegt die vom Verfassungsschutz überwacht werden, kann ich dir sagen, dass das schon seinen Sinn und Zweck hat. Der Verfassungsschutz befasst sich mit Kriminalität, die für den Staat und seine Bürger gefährlich werden könnte und bestimmt nicht mit harmlosen Bürgerinnen, die mal pinkeln müssen und deswegen etwas nervös wirken.


Info zur deutschen Überwachungsrechtslage!

Ich biete über Jondos Anonymisierungsdienste an - was mich freilich sofort der Datenschützerobsession bezichtigen wird. Wenn ich bspw. deutscher Staatsbürger wäre und vom deutschen VS eine Protokollierungspflicht auferlegt bekäme, so dürfte ich diese Info an NIEMANDEN weitergeben, weil ich mich sonst ganz schlimm strafbar mache. Ich dürfte also meine nötigen zwei zusätzlichen Partner nicht informieren und somit bliebe mir nur, wenn ich Datenschützer bleiben möchte, einen Vorwand vorzulegen, der erklärt, dass ich meinen Server abschalten musste.


Du dürftest diese Info auch nur auf richterlichen Beschluß herausgeben und der Richter sagt da nur ja, wenn ein Verbrechen passiert ist, und dieses mit Hilfe der Daten die du besitzt aufgeklärt werden könnte. Sollte also mal der Verfassungsschutz an dich herantreten und einfach so alle Daten verlangen - dann sind das Betrüger. ;)
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Linksaussen

unregistriert

134

Mittwoch, 26. Januar 2011, 19:38

Ach ja - geh nicht auf die einzelnen Phantasien ein, sondern auf den Kontext!
Deine Phantasie hat keinen diskutablen Kontext. Das ist das Problem. Du weichst jedem Kontext aus. Was Du da bietest ist konstruiert, mehr nicht. Eine orwellsche Betrachtung.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

135

Mittwoch, 26. Januar 2011, 20:04

Beschämend, dass Leute wie Du ihre Beiträge auch noch als Info deklarieren. Du verbreitest bewusst einen Haufen Lügen.
Aber geh - zu viel Utopie in deiner Systempresse? http://www.nachrichten.at/nachrichten/we…el/art17,173375

Wenn diese Info passt, dann übertreibe ich doch sicherlich nicht, oder übertreiben die Nachrichten? Komm - plaudere dich aus!


ISS - deine Antworten sind - natürlich nur für mich und nur wegen meiner Beschränktheit - totaler Schrott! Danke für das Gespräch!

Linksaussen

unregistriert

136

Mittwoch, 26. Januar 2011, 20:40

Woher kennst Du meine Presse? Woher willst Du wissen, dass es Systempresse ist?

Vielleicht liegt es an der Desinformation und den Lügen der Antisystempresse, die ich lese.

Vermutlich baue ich mein Wissen auf ein breiteres Fundament auf, als Du das Deine.

Meine Erfahrung und Phantasie schließt nicht aus, dass das Patent wirklich angemeldet wurde. Nun bin ich patentrechtlich nicht auf der Höhe. Ich weiß, dass es verschiedene Stufen gibt, wodurch ein Patent nur nationale oder international bzw. europa- und weltweit gültig ist.

Wenn sich also ein Saudi weltweit absichern will, kann es sein, dass er das Patent in jedem Land der Welt eintragen lassen muss.
Soweit ich informiert bin, kann man ein Patent nur ablehnen, wenn es schon einmal vergeben ist oder objektive Mindestanforderungen nicht erfüllt sind.

Nun reden wir hier über einen saudischen Erfinder. Die Anmeldung in Deutschland heißt nicht, dass es auch in Deutschland zulassungsfähig wäre oder zum Einsatz kommen könnte.
Ich sehe für Deutschland gar keine rechtliche Grundlage zum Einsatz. Vielmehr widerspricht dem alles.

Du gehst nun her und bildest Dir zusammenhanglos ein Urteil das unzulässig ist. Was willst Du belegen, dass die Saudis so eine Technik einsetzen könnten?
Wir reden hier nicht über die Saudis.

Das eine Firma in Deutschland das Produkt herstellen könnte? Da hätte ich so meine Zweifel.

Also, was hat das mit dem Thema in Bezug auf Deutschland, Österreich oder Europa zu tun? Offensichtlich eine rein patenrechtliche Angelegenheit. Sonst erkläre mir, was Du damit belegen willst. In Deutschland werden Dissidenten per Knopfdruck getötet?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

137

Mittwoch, 26. Januar 2011, 20:59

Die Anmeldung in Deutschland heißt nicht, dass es auch in Deutschland zulassungsfähig wäre oder zum Einsatz kommen könnte.
Ich bin Österreicher, zumindest nennt mich die Kolonieverwaltung so, was somit die vermutete Gültigkeitsinkompetenz entkräftet.

Mein Denkschwerpunkt ist, dass diese Erfindung nur von jenen gekauft werden kann, die das nötige Kapital dafür haben, was bedeutet, dass sich das Staaten und Regierungen, aufgrund ihrer Staatsverschuldung, nie leisten könnten.

Vertraust du einem Unternehmen oder einem Staat, der seine Schulden seit Jahren nicht bezahlen kann? Falls dir die Frage zu hoch erscheint, dann interessiert mich, ob du einem bekannten Stadtschmarotzer etwas von deiner LebensNOTWENDIGKEIT abgeben würdest.

Linksaussen

unregistriert

138

Mittwoch, 26. Januar 2011, 21:47

Die Anmeldung in Deutschland heißt nicht, dass es auch in Deutschland zulassungsfähig wäre oder zum Einsatz kommen könnte.
Ich bin Österreicher, zumindest nennt mich die Kolonieverwaltung so, was somit die vermutete Gültigkeitsinkompetenz entkräftet.

Mein Denkschwerpunkt ist, dass diese Erfindung nur von jenen gekauft werden kann, die das nötige Kapital dafür haben, was bedeutet, dass sich das Staaten und Regierungen, aufgrund ihrer Staatsverschuldung, nie leisten könnten.

Vertraust du einem Unternehmen oder einem Staat, der seine Schulden seit Jahren nicht bezahlen kann? Falls dir die Frage zu hoch erscheint, dann interessiert mich, ob du einem bekannten Stadtschmarotzer etwas von deiner LebensNOTWENDIGKEIT abgeben würdest.
Mir ist es völlig egal, ob Du Österreicher bist. Du zitierst einen Bericht über ein Patent beim Patenamt München. Damit beziehe ich mich auf Deutsches Recht. Ganz nebenbei bin ich Deutscher und versuche so oft es geht darauf hinzuweisen, dass sich meine Rechtsauffassung am deutschem Recht orientiert. Sollte mittlerweile bei allen angekommen swein.

Damit ist also nicht entkräftet (auch wenn es zu Deinen Lieblingsworten gehört)

Nun stelle ich fest, dass wir über Teilaspekte der Überwachung reden. Da passt das Patent grenzwertig dazu.

Wir sollten uns aber immer wieder versändigen, über welche Überwachung wir reden. Staatliche, private...Deuschland, Österreich, Europa oder die Welt.

Wir können hier nicht alles in einen Topf werfen, umrühren und am Ende kommt fundierte Kritik heraus. Das ist Delettantisch!!

Ich rede hier über angebliche staatliche Überwachung in Deutschland und Europa.

Kommen wir zu unserem saudischen Erfinder.

Sie gehört in die Schublade der menschenverachtensten und unethischten Erfindungen der Menschheit. Ich bin stolz, dass dies in Deutschland nie ein Thema sein wird (dieser Überzeugung bin ich).

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

139

Mittwoch, 26. Januar 2011, 22:06

Wir sollten uns aber immer wieder versändigen, über welche Überwachung wir reden. Staatliche, private...Deuschland, Österreich, Europa oder die Welt.
Eindeutig - du siehst, mich interessiert nix mehr, als die erwischte Einigkeit.

Generelle Überwachung!

  • Wenn mich meine Frau überwacht, dann entzog sie mir das Vertrauen, was mich denken lässt, dass sie sich von mir nicht gut oder gerecht behandelt fühlte.
  • Wenn mich mein Staat überwacht, dann entzog er mir das Vertrauen, was mich denken lässt, dass er sich von mir nicht gut oder gerecht behandelt fühlte.
Ok, bei der Frau kann ich das verstehen, weil ich vielleicht ein sexueller Windhund bin und das Vertrauen ihrer missbrauchte.

Beim Staat hingegen fehlen mir die organisierten Ideen, die geeignet wären, dieselbe Einzel-Vehemenz (wie bei einem Beziehungsdisput) auf eine für alle profitieren sollende Bevölkerung zu übertragen. Wo ist der persönliche Ansporn im Staat?

Ohne das Thema abschweifen zu wollen, sind die Todesstrafe und ihre Gründe sehr passend. Warum soll ein Staat emotional reagieren, wo kann ich die Gefühle des Staates lokalisieren und respektieren, damit keine (Überwachungs)Exzesse entstehen können? Die Todesstrafe ist auch ein Exzess, der sich die emotionale Überforderung einzelner Schicksale zunutze macht. Ein Staat hat keine Emotionen zu haben!

So nebenbei: Du hast dieselben Schreibrechtfehler wie ISS - warum? Weil es keinen Schreibrechtfehler-Proxy gibt?

Dieser letzte Satz hat eine besondere Bedeutung, freilich im Bezug auf ein Postulat deiner!

Linksaussen

unregistriert

140

Mittwoch, 26. Januar 2011, 22:12

Wir sollten uns aber immer wieder versändigen, über welche Überwachung wir reden. Staatliche, private...Deuschland, Österreich, Europa oder die Welt.
Eindeutig - du siehst, mich interessiert nix mehr, als die erwischte Einigkeit.

Generelle Überwachung!


Eine nicht seriös zu führende Diskussion. Sie bringt nur gegenseitige Propaganda hervor, hilf aber nicht de Diskussion.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten