Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

51

Montag, 31. Januar 2011, 06:52

Ist schon merkwürdig, mit welchen Verbrechen Du Verbrechen bekämpfen willst.
Wau jetzt muss ich aber lachen! Hätte mich fast bei meinem Kaffee verschluckt! :-)

Du nennst meine Idee, die simple schmerzlose und gewaltfreie Anwendung eines Lügendetektors, die ermöglichen würde, die Höchsten in Staat und Weltelite auf Herz, Nieren, Geistes- und Charakterzustand zu prüfen (solche haben immerhin volle Hand auf uns drauf und können uns lenken, wohin es ihnen beliebt) ein Verbrechen? Du meinst ein "erniedrigendes Verbrechen", weil blindes Vertrauen du nun mal von niemandem erzwingen kannst?

Aus deiner Sicht gliche das (ist eh nur Wunschdenken von mir) einer "Diktatur des Volkes"??

Sorry, Bürgern Fingerabdrücke abnehmen, Überwachungschips einpflanzen, sie potentiell verdächtigen als Kriminelle und Terroristen ist dann aber wohl auch ein ziemlich "erniedrigendes Verbrechen" und grenzt dann wohl auch an Diktatur, Staatsbehördendiktatur?

Wie sagte ISS oben: Gleiches Recht für alle! Stimmt. Seit Urzeiten gibt es nun mal das Misstrauen. Wenn Kontrolle, dann gegenseitige Kontrolle. Die ständige Lügerei in allen Lebensbereichen ist es nämlich, die uns das Vertrauen immer wieder nimmt. Wir brauchen gegenseitiges Vertrauen. Gegenseitiges Vertrauen wäre das Um und Auf. Zu viel passierte immer wieder hinter schönen Fassaden, was nicht fair und korrekt war. Da musst du die Elite gar nicht mal groß verteidigen versuchen.

Und auch wenn du hundertmal jetzt wieder drauf pochst, dass der Rechtsstaat funktioniert, okay, wir Bürger funktionieren auch hervorragend und einwandfrei, wir sind alle charakterfest und edel, aber ... Theorie und Praxis ist eben nur selten dasselbe. Unser und euer Misstrauen ist gerechtfertigt und angebracht, zu Recht.

Besonderes Misstrauen gegen die Elite ist nun dort gerechtfertigt und angebracht, wo Waffen geschäftsmäßig und gewinnbringend für Lobbyisten und von Regierungen eingesetzt werden (Bürger in Soldatenuniform gesteckt ergeben gutes Kanonenfutter, die Waffenindustrie lebt davon, während andere dafür krepieren). Das Schweigen aller Regierungsvertreter weltweit zur Sache "Krieg und Kriegstreiber" sind aus meiner Sicht ein besonderes großes Staatsverbrechen an der Menschlichkeit.

Und weil Korrektator meinte, "die Idee des Lügendetektors sei natürlich Schwachsinn, aber z.B. die Offenlegung von behördlichen Beschlüssen und Regierungskommunikation a la Freedom of Information Act ist schon mal begrüßenswert, um etwas Transparenz ins politische Tagesgeschehen zu bringen." - das wäre grundsätzlich schon was, ja, aber andererseits auch nur wieder eine Augenauswischerei, denn die Gefahr ist gegeben, dass man uns ein Papier vorlegt, was was morgen schon keine Gültigkeit mehr hat (EU-Vertrag darf auch abgeändert werden, je nach Bedarf und Belieben).

ISS oder Linksaussen - täusche ich mich oder hast du einen Doppelnick?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

52

Montag, 31. Januar 2011, 07:24

Was wäre denn deiner Meinung nach ein 'Staatsverbrechen', also ein Verbrechen, dass ein Staat verüben kann?
Z.B. Vertuschung von Tatsachen, die bei Bekanntwerden eine amtierende Regierung zu Fall bringen würde.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

53

Montag, 31. Januar 2011, 09:23

Ist schon merkwürdig, mit welchen Verbrechen Du Verbrechen bekämpfen willst.
Wau jetzt muss ich aber lachen! Hätte mich fast bei meinem Kaffee verschluckt! :-)

Du nennst meine Idee, die simple schmerzlose und gewaltfreie Anwendung eines Lügendetektors, die ermöglichen würde, die Höchsten in Staat und Weltelite auf Herz, Nieren, Geistes- und Charakterzustand zu prüfen (solche haben immerhin volle Hand auf uns drauf und können uns lenken, wohin es ihnen beliebt) ein Verbrechen? Du meinst ein "erniedrigendes Verbrechen", weil blindes Vertrauen du nun mal von niemandem erzwingen kannst?


Von Anstand, Würde und Respekt scheinst du nicht viel zu halten.

Eine Regierung, die das was du vorschlägst mit sich machen lassen würde, wäre ein nicht zu respektierender Kindergarten. Und wie sieht es mit dir selbst aus? Würdest du dich täglich auf Herz, Nieren, Geistes- und Charakterzustand prüfen lassen? Und was wäre, wenn dir das Ergebnis des Prüfers nicht gefällt?

Aus deiner Sicht gliche das (ist eh nur Wunschdenken von mir) einer "Diktatur des Volkes"??

Sorry, Bürgern Fingerabdrücke abnehmen, Überwachungschips einpflanzen, sie potentiell verdächtigen als Kriminelle und Terroristen ist dann aber wohl auch ein ziemlich "erniedrigendes Verbrechen" und grenzt dann wohl auch an Diktatur, Staatsbehördendiktatur?


Wer hat denn deine Fingerabdrücke genommen? Hast du schon einen Überwachungschip?

Niemand wird einfach so verdächtigt, ein Krimineller oder Terrorist zu sein. Wenn, dann muß da schon einiges vorgefallen sein.


Wie sagte ISS oben: Gleiches Recht für alle! Stimmt. Seit Urzeiten gibt es nun mal das Misstrauen. Wenn Kontrolle, dann gegenseitige Kontrolle. Die ständige Lügerei in allen Lebensbereichen ist es nämlich, die uns das Vertrauen immer wieder nimmt. Wir brauchen gegenseitiges Vertrauen. Gegenseitiges Vertrauen wäre das Um und Auf. Zu viel passierte immer wieder hinter schönen Fassaden, was nicht fair und korrekt war. Da musst du die Elite gar nicht mal groß verteidigen versuchen.


Du redest von gegenseitigem Vertrauen und bringst dieses Vertrauen aber nur für deinesgleichen auf. Dabei hast du recht wenig Ahnung, was sich hinter den Fassaden tatsächlich so tut.

Und auch wenn du hundertmal jetzt wieder drauf pochst, dass der Rechtsstaat funktioniert, okay, wir Bürger funktionieren auch hervorragend und einwandfrei, wir sind alle charakterfest und edel, aber ... Theorie und Praxis ist eben nur selten dasselbe. Unser und euer Misstrauen ist gerechtfertigt und angebracht, zu Recht.

Sicher ist Misstrauen zu Recht angebracht. Will man aber etwas kritisieren, so sollte man sich schon mal genauer informieren, statt nur das nachzuplappern, was Andere vorbeten.

Besonderes Misstrauen gegen die Elite ist nun dort gerechtfertigt und angebracht, wo Waffen geschäftsmäßig und gewinnbringend für Lobbyisten und von Regierungen eingesetzt werden (Bürger in Soldatenuniform gesteckt ergeben gutes Kanonenfutter, die Waffenindustrie lebt davon, während andere dafür krepieren). Das Schweigen aller Regierungsvertreter weltweit zur Sache "Krieg und Kriegstreiber" sind aus meiner Sicht ein besonderes großes Staatsverbrechen an der Menschlichkeit.


Die Kriege der USA verurteile ich genauso. Nur sind die nunmal die 'Supermacht'. Was sollte denn die deutsche Politik anders tun? Klar wäre es schön, wenn die vereinten Nationen funktionieren würden und man demokratisch abstimmen und verurteilen könnte. Ist aber nicht. Es wagt sich ja noch nichtmal einer, das offen auszusprechen. US-Interessen spielen die Musik. Was passiert wenn ein Land da nicht so richtig mitspielt, dafür gibt es genug Beispiele. Spanien ist da noch recht harmlos, Honduras schon wieder was anderes. Aber das hat nichts mit deutscher Innenpolitik zu tun, wie ich schon versucht habe, dem Weihnachtsmann klarzumachen.

Und weil Korrektator meinte, "die Idee des Lügendetektors sei natürlich Schwachsinn, aber z.B. die Offenlegung von behördlichen Beschlüssen und Regierungskommunikation a la Freedom of Information Act ist schon mal begrüßenswert, um etwas Transparenz ins politische Tagesgeschehen zu bringen." - das wäre grundsätzlich schon was, ja, aber andererseits auch nur wieder eine Augenauswischerei, denn die Gefahr ist gegeben, dass man uns ein Papier vorlegt, was was morgen schon keine Gültigkeit mehr hat (EU-Vertrag darf auch abgeändert werden, je nach Bedarf und Belieben).


Das Problem sehe ich eher darin, dass sich fast niemand für die Offenlegung interessieren wird. Einfach drauflos meckern ist leichter, wie sich vorher zu informieren und zu argumentieren. Ausserdem müßte man sich ja dann mit dem Thema beschäftigen, was sehr zeitintensiv ist. Da machen die meisten Meckerer ja lieber was anderes.

ISS oder Linksaussen - täusche ich mich oder hast du einen Doppelnick?


Ich denke mal, Asy wird dir bestätigen können, dass wir nicht dieselbe Person sind.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

54

Montag, 31. Januar 2011, 09:27

Was wäre denn deiner Meinung nach ein 'Staatsverbrechen', also ein Verbrechen, dass ein Staat verüben kann?
Z.B. Vertuschung von Tatsachen, die bei Bekanntwerden eine amtierende Regierung zu Fall bringen würde.

Vertuschung von Tatsachen...

Das geschieht tagtäglich und in allen Bereichen. Ein wirklich schwerwiegendes Verbrechen. :oooch:

Es ist wohl in den letzten Jahren öfters vorgekommen, dass Regierungen bei Bekanntwerden von vertuschten Tatsachen zu Fall gekommen sind. Ob das jetzt in Österreich schonmal der Fall war, kann ich nicht sagen. So genau verfolge ich nicht, was in Österreich so passiert.

Ich nehme mal an, du spielst auf den Fall Haider an.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

55

Montag, 31. Januar 2011, 09:32

...jede Menge Schwachsinn, des Zitierens nicht wert...


Joit, lerne mal zu argumentieren, statt ständig nur persönliche Angriffe und Beleidigungen loszulassen, dann kann man dich auch ernst nehmen.

Deine argumentationslosen Posts gehen mir am A... vorbei. Mehr wie Mitleid bekommst du von mir dafür nicht. Werde mal erwachsen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

56

Montag, 31. Januar 2011, 10:55

Du nennst meine Idee, die simple schmerzlose und gewaltfreie Anwendung eines Lügendetektors, die ermöglichen würde, die Höchsten in Staat und Weltelite auf Herz, Nieren, Geistes- und Charakterzustand zu prüfen (solche haben immerhin volle Hand auf uns drauf und können uns lenken, wohin es ihnen beliebt) ein Verbrechen? Du meinst ein "erniedrigendes Verbrechen", weil blindes Vertrauen du nun mal von niemandem erzwingen kannst?


Von Anstand, Würde und Respekt scheinst du nicht viel zu halten.
In dem Fall nicht. Unsere Bürgersicherheit ginge nämlich vor. Und im Namen unserer Kinder und Nachfahren möchte ich mich nicht mehr aufs Glück und blindes Vertrauen allein verlassen. Hochrangige Weltführer tragen volle Verantwortung. Unser Schicksal ist in ihre Hände gelegt und wir sind ihnen ausgeliefert. Ich möchte wissen, mit welchen Charakteren ich es zu tun habe bei diesen Leuten. In Ausbeutung und Kriege gelockt werden, will nämlich keiner mehr von uns.

Und wählen gehen allein genügt nicht. Wir können beim Kreuzerlmachen nämlich nicht schmecken, ob hinter dem Wahlkanditaten sich ein kleiner, mittlerer oder große Ganove verbirgt.. Ich würde als Ranghöchster in einem Staat ganz sicher befürworten, dass ich mich jederzeit einem Vollcheck durch den Lügendetektor stelle, und zwar freiwillig, sofern ich ein reines Gewissen habe, um "meinem Volk" das Misstrauen zu nehmen und ihm zu beweisen, dass es mir Vertrauen kann. Problem damit?

Wer sich weigert, sich einem solchen "politischen Eignungstest" zu unterziehen, schiebt entweder das Argument vor "Von Anstand, Würde und Respekt scheinst du nicht viel zu halten" oder er hat ernsthaft Schmutz am Stecken. Anders kann ich mir nicht erklären, warum einer, der über mich wie über einen Untertan bestimmen und verfügen will, warum ein solcher sich so einem Eignungstest nicht unterziehen sollte. Wäre doch interessant, zu wissen, wie hoch die Dunkelziffer und Anfälligkeit bei Regierungspolitikern, Gesetzgebern und hohen Staatsbeamten wirklich ist auf Bestechlichkeit, Korruption, Freunderlwirtschaft, Lügen, Unterschlagungen, usw. , oder nicht?

Apropos: Würdest du meiner Idee etwas abgewinnen können, wenn wir seinerzeit schon mal den Herrn Adolf Hitler persönlich höflichst zum Lügendetektor gebeten hätten? Wir wüssten heute, wer den "kleinen Rotzlöffel aus Oberösterreich" finanziell so hochgepusht hat, damit der sich zu einem echten Führer-Prachtexemplar und Diktator herausmausern konnte, um dadurch ein paar Millionen Menschen in den Abgrund zu reissen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

57

Montag, 31. Januar 2011, 16:26

Du nennst meine Idee, die simple schmerzlose und gewaltfreie Anwendung eines Lügendetektors, die ermöglichen würde, die Höchsten in Staat und Weltelite auf Herz, Nieren, Geistes- und Charakterzustand zu prüfen (solche haben immerhin volle Hand auf uns drauf und können uns lenken, wohin es ihnen beliebt) ein Verbrechen? Du meinst ein "erniedrigendes Verbrechen", weil blindes Vertrauen du nun mal von niemandem erzwingen kannst?

Wenn du wissen möchtest, mit wem du es zu tun hast, dann sollte es genügen, dir diese Leute selbst anzusehen. Es gibt genug Veranstaltungen wo Politiker teilnehmen. Sie geben auch Interviews, manche schreiben sogar Bücher. Du könntest auch aktiv in einer Partei mitarbeiten. Aber das verlangt ja, dass du Zeit investierst und versuchst, mitzudenken. Dazu bist du aber zu bequem. Da ist es schon bequemer, wenn irgendwer (wer eigentlich) organisiert, die Politiker regelmäßig an einen Lügendetektor anzuschliessen. Aber den Leuten, die den Test machen, würdest du dann vertrauen? So langsam solltest du merken, wie daneben du denkst. Selber nichts machen wollen, aber erwarten das andere dir den Hintern abwischen.

Und wählen gehen allein genügt nicht. Wir können beim Kreuzerlmachen nämlich nicht schmecken, ob hinter dem Wahlkanditaten sich ein kleiner, mittlerer oder große Ganove verbirgt.. Ich würde als Ranghöchster in einem Staat ganz sicher befürworten, dass ich mich jederzeit einem Vollcheck durch den Lügendetektor stelle, und zwar freiwillig, sofern ich ein reines Gewissen habe, um "meinem Volk" das Misstrauen zu nehmen und ihm zu beweisen, dass es mir Vertrauen kann. Problem damit?


Nein, DU kannst das natürlich nicht schmecken, denn wer sich nicht für die zur Wahl stehenden Personen interessiert, der weiß natürlich auch nicht, wer hinter den Wahlkandidaten steht und was das für Charaktere sind. Um einen Charakter richtig beurteilen zu können, muß man natürlich selber erst mal Charakter haben.

Und ja, ich habe ein Problem mit dem von dir vorgeschlagenen Vollcheck. Dieses Problem werden ca. 99% der Bevölkerung haben und du wirst bei diesen beruflichen Voraussetzungen wahrscheinlich niemanden mit hoher Qualifikation finden, der bereit wäre den Job zu machen. Ausserdem möchte ich dich mal sehen, wenn dein Arbeitgeber von dir ständig solche Tests verlangt, um sicher zu gehen dass du an deinem Arbeitsplatz auch ja nichts klaust.

Wer sich weigert, sich einem solchen "politischen Eignungstest" zu unterziehen, schiebt entweder das Argument vor "Von Anstand, Würde und Respekt scheinst du nicht viel zu halten" oder er hat ernsthaft Schmutz am Stecken. Anders kann ich mir nicht erklären, warum einer, der über mich wie über einen Untertan bestimmen und verfügen will, warum ein solcher sich so einem Eignungstest nicht unterziehen sollte. Wäre doch interessant, zu wissen, wie hoch die Dunkelziffer und Anfälligkeit bei Regierungspolitikern, Gesetzgebern und hohen Staatsbeamten wirklich ist auf Bestechlichkeit, Korruption,


Niemand bestimmt über dich wie über einen Untertan. Deine Wahrnehmung ist nicht die beste und das meiste davon ist Einbildung.

Was du so alles wissen willst...

Übrigens gilt für Politiker und Bevölkerung die Unschuldsvermutung gleichermaßen.


Freunderlwirtschaft, Lügen, Unterschlagungen, usw. , oder nicht?

Das ist nichts, was du nur bei Politikern findest. Sowas findest du überall und dich wirst du davon auch nicht ausschließen können.

Apropos: Würdest du meiner Idee etwas abgewinnen können, wenn wir seinerzeit schon mal den Herrn Adolf Hitler persönlich höflichst zum Lügendetektor gebeten hätten? Wir wüssten heute, wer den "kleinen Rotzlöffel aus Oberösterreich" finanziell so hochgepusht hat, damit der sich zu einem echten Führer-Prachtexemplar und Diktator herausmausern konnte, um dadurch ein paar Millionen Menschen in den Abgrund zu reissen!


Das hättest du damals, auch wenn der Lügendetektor schon erfunden gewesen wäre, auch nicht verhindern können.

Und nein, egal was du anführst, ich könnte deiner Idee niemals etwas abgewinnen. Sie ist so niveaulos wie der Rest deiner Posts.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Wahnfried

unregistriert

58

Montag, 31. Januar 2011, 16:35

Die erdbeeramazone lebt in ihrer eigenen welt, die mit unserer nicht unbedingt allzuviel zu tun hat.
Deswegen wird ihr das auch hezlich wurscht sein: "Als »Lügendetektor« ist das Gerät also sehr unzuverlässig, und in Rechtsstaaten werden seine Angaben nicht als Beweise zugelassen."
http://www.psychology48.com/deu/d/luegen…gendetektor.htm

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

59

Montag, 31. Januar 2011, 16:51

Das ist nichts, was du nur bei Politikern findest. Sowas findest du überall und dich wirst du davon auch nicht ausschließen können.
Es ist ein Unterschied, ob ein 3kg-Hund oder 70kg-Hund sein erbeutetes Eigentum vorauseilend und aggressiv verteidigt. Du kannst nicht mit einer Fabrik abziehen und einen ganzen Landkreis arbeitslos und völkerwandernd machen. Du kannst nicht Milliarden in den Sand setzen! Du kannst keine Bank bankrott machen. Du kannst keinen Krieg vom Zaun brechen. Du kannst keine signifikante Menge an Menschen in die Falle lügen.

Du kannst nur zu denen helfen, die das können. :schulter:
Ausserdem möchte ich dich mal sehen, wenn dein Arbeitgeber von dir ständig solche Tests verlangt, um sicher zu gehen dass du an deinem Arbeitsplatz auch ja nichts klaust.
Bei Arbeiten mit Edelmetallen, Geld oder teuren Technologien ist das gang und gäbe. Dass es sonst nicht gemacht wird, liegt an der Tatsache, dass künstlich teure Produkte lediglich dem Konsumenten teuer kommen, nicht aber dem Eigentümer der Produktionsmittel. Falls aber dann doch so ein Hochpreiskunstprodukt gestohlen wird und der stehlende Proletarier erwischt, dann gibt es für ihn die heftigsten Konsequenzen.

Linksaussen

unregistriert

60

Montag, 31. Januar 2011, 16:55


Misch Dich nicht ein, wenn ich mit ASY die Fakten kläre. Im Gegensatz zu Dir benötige ich keine Nachhilfe, binde meine Schuhe selber und scheiße nicht mehr in die Ecke. Du Fatzke solltest langsam damit beginnen, ein wenig rudimentäre Intelligenz an den Tag zu legen. Dazu gehört, dass Du in der Ecke kuscht, wenn Erwachsene sich unterhalten.


Hast wohl Wahnfrieds Kommentar nicht verkraftet,
du kostest mich doch nur ein müdes Lächeln.
Deine Mühe hättest du dir hier sparen können,
denn bei euch hilft es warscheinlich nicht mal,
wenn sie euch den RFID Chip anal einführen,
das ihr mal merkt, was hier überhaupt los ist.
Deswegen finden die Veränderungen und
Demonstrationen in anderen Ländern statt,
aber bestimmt nicht im Land dieser Dichter und Denker,
denn das ist alles was sie können, Dichten und meist nicht einmal dabei Denken.
Keiner hat dich daran gehindert auf Asys Post zu antworten,
nur du dich selbst, hast scheinbar Zuspruch von mir gebraucht,
denn ich dir auch in Post #9 gegeben habe.
Hast wohl mal wieder dringend gebraucht.
Liegt vielleicht an den Tabletten.
Und dann überlegst du -vielleicht- mal,
bei wem jedes Land seine Schulden hat und woher das Zinsgeld kommt.

ISS Wieso nennst du dich nicht um in ISS in der Schachtel,
antworten kann ich dir leider nicht mehr vor lachen,
denn deine Beitrage sind wie von einem Schachtelteufel,
der Raushüpft und nicht mehr vom Zitierbutton wegkommt.
aber ernst nehmen kann Ich dich leider nicht mehr.


Mal ganz davon abgesehen, dass die Sache mit dem Video schon durch sein dürfte, was belegst Du damit? Es wurde bereits kommentiert.

Wer nun einen Linken zu Rate ziehen muss, der hat schon arge Erklärungsnöte. Aber Du scheinst es wirklich nötig zu haben.

Ich sag es mal wertfrei. Was Du Dir anal einführst will ich mir hier öffentlich gar nciht ausmalen. Nur merken wir hier im Gegensatz zu Dir fast alles. Das ist Dir natürlich auch bewußt und Du tanzt wie Rumpelstilzchen ums Feuer.

Die Demonstrationen in anderen Ländern zeigen nur, dass wir hier nichts nachbessern müsssen.

Was Zuspruch angeht, ja, so kann ich ihn gut gebrauchen. Jeden verdammten Scheißtag auf dieser Erde. Nur nicht von Leuten wie Dir, die nicht mehr im Leben zustande bringen als Hass zu schüren. Ich bevorzuge Menschen mit ehrlichen Gefühlen und einem klaren Verstand. Damit scheidest Du ohne Zweifel aus.

Sollte Dir daran gelegen sein, Deinen Horizont zu erweitern, sag Bescheid. Ich schick Dir ein paar Aufsätze meiner Kinder aus Grundschulzeiten.

Ach und Fatzke, wer so viel von Tabletten spricht wie Du, der muss schon arge Probleme haben. :hehe

PS
Natürlich hast Du mich niemals ernst genommen. Das hat schon etwas mit Deiner mangelhaften Auffassunggabe und Grundintelligenz zu tun. Du hast nie verstanden was ich sagte, sei es auch noch so einfach gewesen. Also, versuch mir nicht ans Bein zu pinklen, da triffst Du nur Deine eigenen Schuhe. :phrav

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten