Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Februar 2011, 19:14

AustroLeaks: Kurier und Raiffeisen-Bank produzieren die Ware Wahrheit

Zitat

AustroLeaks: Plattform für brisantes Material
Ob Text- oder Tondokumente, ob Film- oder Fotoaufnahmen der KURIER bietet ab sofort die Gelegenheit, Missstände zu offenbaren.


Enthüllungen - Das Repertoire an Verfehlungen und Skandalen im kleinen Land Österreich ist offenbar gigantisch, wie die jüngere Vergangenheit belegt. Ob Bankenpleiten, Korruptionsaffären, Anlegerbetrügereien oder Provisionsabzocker.

Der KURIER hat nicht zuletzt ob dieser Umstände seine Bemühungen im Bereich Enthüllungen weiter intensiviert und ein Ressort für Investigative Recherche gegründet. Premiere in Österreich: Mit der elektronischen Plattform AustroLeaks können Personen via Internet vollkommen anonym mit der Redaktion in Kontakt treten ( austroleaks.at ).

Weiterlesen....

Zitat

1973 verkaufte Polsterer den Kurier an eine dem österreichischen Banken-Unternehmen Raiffeisen nahestehende Industriellengruppe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kurier_%28Tageszeitung%29
Hier das Impressum vom Kurier.

Zitat

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter: Telekurier Online Medien GmbH & Co KG (FBN: 216605m; HG Wien), Internetdienste, 1070 Wien, Lindengasse 52-52a;

GF: Mag. Thomas Kralinger, Wien;

Gesellschafter: 100 % Kurier Zeitungsverlag und Druckerei GmbH, Herausgabe und Verlag von Druckwerken, Lindengasse 48-52, 1070 Wien (GF: Mag. Thomas Kralinger, Dkfm. Mark Mickasch; AR: Dr. Christian Konrad, Dr. Walter Rothensteiner, Dr. Stephan J. Holthoff-Pförtner, Bodo Hombach, Dr. Gottfried Wanitschek, Christian Nienhaus;
Gesellschafter: Printmedien Beteiligungsges.m.b.H. 50,56% (Beteiligungsverwaltung, Wien;

GF: Dr. Christian Konrad, Mag. Erwin Hameseder;
Gesellschafter: KURIER Beteiligungs AG 63%, Wien; Medicur-Holding GmbH 36,92%, Wien), Westdeutsche Allgemeine Zeitungsverlagsgesellschaft E. Brost & J. Funke GmbH & Co KG 49,44% (Herausgabe und Verlag von Druckschriften, Essen;GF: Bodo Hombach);

Beteiligungen: 100% KURIER Redaktionsges.m.b.H. & Co KG, redaktionelle Leistungen, Wien; 100% Profil Redaktion GmbH, Zeitschriftenverlag, Wien; 30% Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag GmbH & Co KG, Zeitungs- und Zeitschriftenverlag, Wien; 25,3% Verlagsgruppe NEWS GmbH, Magazinverlag, Wien; 50% Krone Hitradio Medienunternehmen Betriebs- und Beteiligungs GmbH & Co KG, Privatradio und Beteiligungen, Wien)
AustroLeaks verspricht ein Wahrheitsvernichter und Kritikervernaderer zu werden. Nun wird der Wikileaks-Hype immer klarer. Wir sollen auf eine salonfähige Spitzelgesellschaft umgepudert werden.

http://austroleaks.at/

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

anonymous surok

unregistriert

2

Sonntag, 6. Februar 2011, 21:31

was soll ma dazu sagen...bestenfalls ein billiger marketing gag

in jedem fall etikettenschwindel

denn es fehlt bei dieser form des "leaks" jegliche form des anonymen rueckkanals....der anonyme sender kann nicht mehr anonym kontaktiert werden, anonyme rueckfragen sind nicht mehr moeglich, so funktioniert kein whistleblowersystem

es handelt sich bestenfalls um einen elektronischen briefkasten, leaks an journalisten waren bisher immer moeglich...man hat halt einen datentraeger (idealerweise verkleidet als alte frau) in den briefkasten geschmissen mit einem begleitbrief...so what?

ein paar gedanken dazu

http://www.werquer.com/blog/2011/02/aust…kel-des-kurier/


wikileaks ist im gegensatz zu austroleaks als rebellischer akt zu sehen, die zeitgemaesseste art, sich gegen opensourcewidrige geheimhaltung zu wehren....

Michael Caine

unregistriert

3

Sonntag, 6. Februar 2011, 22:13

AustroLeaks verspricht ein Wahrheitsvernichter und Kritikervernaderer zu werden. Nun wird der Wikileaks-Hype immer klarer. Wir sollen auf eine salonfähige Spitzelgesellschaft umgepudert werden.


:schulter: Dieses Smilie ist für die Wortwahl. Dem Thema an sich gebe ich ein

Ob sie, wie WikiLeaks das nicht tut, im Detail über Inflation, Bankenkrisen, Lohndumping, Bankenrettungen berichten mögen?
Wohl eher nicht, wenn diese doch an allen Hebeln sitzen.

4

Sonntag, 6. Februar 2011, 22:38

Hört sich ja fast an wie Merkel, als sie etwas losliess wie,
"Hier sind mächtige Kräfte im Hintergrund am arbeiten".
Geändert hat es nichts, dannach kam die Bankenkrise so richtig in Fahrt,
aber ein paar Schreibtischbauern hat sie vielleicht noch damit eingefangen.
~Ein pisschen Hoffnung, ein pisschen Frieden....~ träller träller

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Michael Caine

unregistriert

5

Sonntag, 6. Februar 2011, 23:27

Zitat

Hört sich ja fast an wie Merkel, als sie etwas losliess wie,
"Hier sind mächtige Kräfte im Hintergrund am arbeiten".


Richtig. Ich verstehe hier nicht, was dir daran lächerlich sein möchte. "ein bißchen Frieden träller träller"

Wir sollten endlich einsehen, dass auch unsere Regierenden, so wie wir, nicht perfekt sind und wir sollten endlich einsehen, dass auch unsere Regierenden, so wie wir, trotz Fehlbarkeit auch ihr Bestes geben können UND wir sollten endlich einsehen, dass vielen unserer Regierenden die Hände gebunden sind in vielen Bereichen, WEIL, Merkels Worte, mächtige Kräfte im Hintergrund am arbeiten, sprich strippenziehen sind. Beispiel Polen.

Wenn wir unsere Politiker weiterhin verhöhnen, weil auch sie manchmal fehlbar sind, wenn wir sie nicht endlich auch - flexibel !- unterstützen, haben die US, EU und Ö Strippenzieher dahinter genau das erreicht, was sie seit Jahrzehnten praktizieren: Das Denken des Volkes bei allen Vorzeige-Marionetten stehen zu lassen. Bravo! Bravo allen, die weiter schauen können und da nebenbei auch an sich selbst arbeiten.

6

Sonntag, 6. Februar 2011, 23:35

Richtig. Ich verstehe hier nicht, was dir daran lächerlich sein möchte. "ein bißchen Frieden träller träller"


Das war eigentlich als Anspielung auf den Inhalt dieses Liedes gedacht,
denn sie geben dir immer Hoffung, nachdem sie dir beschreiben,
in was für einer Notlage sie bzw wir sind.
Solche dämlichen Trällerlieder gewinnen dann den Contest,
um in uns wieder die Hoffung auf ein bisschen Frieden zu erwecken,
und dem Politikergesindel weiter Freiraum geben,
weil ja alles wieder gut wird.

Michael Caine

unregistriert

7

Sonntag, 6. Februar 2011, 23:52

Ich glaube, wir sollten parallel zum "Zeitgeist", bei so vielen Themen,

unser großes GUT FRIEDEN, in dem wir jeden Tag leben dürfen, wertschätzen und zwar in so einem Maß achten und dafür dankbar sein.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. Februar 2011, 00:14

Wenn wir unsere Politiker weiterhin verhöhnen, weil auch sie manchmal fehlbar sind, wenn wir sie nicht endlich auch - flexibel !- unterstützen, haben die US, EU und Ö Strippenzieher dahinter genau das erreicht, was sie seit Jahrzehnten praktizieren: Das Denken des Volkes bei allen Vorzeige-Marionetten stehen zu lassen. Bravo! Bravo allen, die weiter schauen können und da nebenbei auch an sich selbst arbeiten.
Nö, dieser Meinung kann man nicht sein, wenn man anzunehmen pflegt, dass nur jener etwas in der Politik wird, der schon was ist. Wer nicht zur Familie gehört, oder sich nicht gleichartig benimmt, kann unmöglich zur Familie gehören oder gar etwas werden.

Michael - du überschätzt uns.
unser großes GUT FRIEDEN, in dem wir jeden Tag leben dürfen, wertschätzen und zwar in so einem Maß achten und dafür dankbar sein.
Verstehe ich absolut nicht. Dankbar wofür? Etwa für Tritte gegen die Geldbörsengegend, damit das Geld rausfällt?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

9

Montag, 7. Februar 2011, 16:44

Ich habe dies soeben benutzt

10

Montag, 7. Februar 2011, 18:00

Enthüllungen - Das Repertoire an Verfehlungen und Skandalen im kleinen Land Österreich ist offenbar gigantisch, wie die jüngere Vergangenheit belegt. Ob Bankenpleiten, Korruptionsaffären, Anlegerbetrügereien oder Provisionsabzocker.

Jetzt bin ich aber platt .... da muss der Kurier jetzt aber aufpassen mit seinen Äußerungen, weil ansonsten ISS, Linksaußen und deren Nachfolgerschaft gleich auf die Barrikaden gehen werden.
Wir leben doch in einem sauberen, gerechten und absolut passenden System, dass im Fall noch ein wenig straffer und machtvoller für die Regierenden gestaltet werden soll, laut den Aussagen von so manchem Gutbürger.

Aber ich mach mir da, weil mir ja ständig gesagt wird ich würde mit meinen Verdächtigungen irren, keinerlei Sorgen. Der Briefkasten von AustroLeaks und dem Kurier wird einfach eine inhaltslose Plattform werden, weil die dummen Verdächtigungen werden dort sicherlich nicht ernst genommen, und weitere Missstände gibt es bei uns ja nicht.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Thema bewerten