Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Februar 2011, 10:25

Kristalldeo = Alaun = Alluminiumverbindung

Wer meine das Kristall-Deo sei natürlich, der liegt richtig. Wer meint das Kristall-Deo sei unbedenklich, liegt falsch. Das Kristall-Deo besteht aus Alaun und Alaun besteht aus einer Alluminiumverbindung.

Hier einmal ein Video mit Walter Mauch: "Die Bombe unter der Achselhöhle"



Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Dienstag, 15. Februar 2011, 11:09

Wenn die Nierenfunktion wegen der vielen Gifte bereits gestört ist, versucht der Körper die Giftstoffe über die Achselhöhle auszuscheiden, die sind aber durch Deos gut abgedichtet....


Man vergleiche auch, was Esowatch, die selbsternannten, anonymen Richter über Esoterik und Naturheilverfahren,
schreibt:

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Walter_Mauch
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

3

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:55

Kristalldeo = Alaun = Alluminiumverbindung

Egal, ob man Aluminium mit einem "l" oder zwei "l" schreibt, es ist offensichtlich für den Körper nicht zuträglich. Ein Punkt, auf den auch Dr. Mauch noch nicht hingewiesen hat: Wieviel Essen wird heute in Alufolien eingewickelt bzw. schon in Behältnissen aus dünner Alu-Folie verkauft? Während es sich beim Alaun der Deodorants nur um eine Aluminiumverbindung handelt, sind die Folien aus reinem Aluminium und damit noch bedenklicher. Aluminiumpartikel können sich an die Nahrung anlegen und werden mitgegessen. Das könnte nicht nur zu der von Dr. Mauch erwähnten Knochenerweichung führen sondern evtl. auch Darmkrebs begünstigen.

4

Donnerstag, 17. Februar 2011, 08:35

Aluminiumpartikel können sich an die Nahrung anlegen und werden mitgegessen.
Nicht zu vergessen, es gibt kaum Speisesalz ohne Rieselhilfen, in billigen Salzen meist Aluminiumsilikate.
Ich tue lieber Reiskörner in meinen Salzstreuer...
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 17. Februar 2011, 09:50

Grüsse an die Experten und Doktoren der Rechtschreibung

Ich bin kulant: Wer Fehler findet, darf sie bahalten !!! :wink2:

6

Donnerstag, 17. Februar 2011, 11:49

Natriumhydrogencarbonat = Speisesoda

Ich habe vor kurzem die Qualitäten und auch die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten von Natriumhydrogencarbonat = Speisesoda entdeckt, und dieses auch gleich als Deo ausprobiert. Ich kenne eher das "nervöse" Schwitzen, dass zwar durch eine gewisse erlernte innere Ruhe schon viel besser geworden ist, aber eben noch immer dann und wann vorkommt. Dabei stört mich weniger, dass ich schwitze (wozu ich ansonsten überhaupt nicht neige - auch in der Sauna brauche ich oft bis zum Aufguss), sonder wie bei den meisten der unangenehme Geruch, denn dieses erzeugt.
Soda unter den Achselhöhlen unterbindet nicht das Schwitzen, aber es verursacht absolut keinen Geruch, ich spüre keinerlei Reaktionen meiner Haut und bin davon inzwischen begeistert. Ist auch nebenbei keine neue Entdeckung, sondern einfach ein Wiederfinden von althergebrachtem Wissen. So verwehre ich meinen Körper keineswegs die natürliche Reaktion "auszuscheiden", was ein natürlicher und wichtiger Prozess unseres Körpers ist.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Thema bewerten