Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

20.02.2011, 17:20

Qualität des Trinkwasser überprüfen und verbessern

Da ich vor 10 Jahren angefangen habe, meine Ernährung und meinen Lebenswandel in Frage zu stellen und schrittweise zu ändern, geht es mir seither langsam immer besser und ich fühle mich heute mit 50 jünger und gesünder als damals.

Aber ich lerne jeden Tag noch dazu, ich lese viele Bücher über Ernährung, Gesundheit, Esoterik und Wissenschaft und ich möchte mich auch gerne mit anderen austauschen.

Für mich ist es inzwischen zwar selbstverständlich, meinen Durst hauptsächlich mit Wasser zu stillen, Limonaden oder Cola sind die absolute Ausnahme, einmal im Jahr vielleicht, zu besonderen Anlässen mal ein Glas Rotwein oder Bier.

Michael Caine hat dazu schon einen Link über Wasser hereingestellt:
http://www.urquellwasser.eu/forschung/wa…gedanken/33107/

Was habt ihr für Erfahungen mit Wassertests, Wasserfilter, Wasserbelebung oder Granderwasser ?
Glaubt ihr, dass Informationen im Wasser gespeichert werden, dass Quellwasser gesünder ist als Leitungswasser ?

Eines ist klar: Wasser ist neben Luft und Licht das wichtigste Lebensmittel !
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Michael Caine

unregistriert

2

20.02.2011, 22:18

Die Wissenschaft weiß, dass Informationen im Wasser gespeichert werden.
Sie weiß nur noch nicht wie dieses Unmögliche möglich ist :-))

Zum Vergleich heute und damals:
Vor ca hundertdreißig Jahren, 1874, wurde einem Studenten,
einem späteren Nobelpreisträger, dem jungem Max Plank, von einem Physikprofessor geraten, er solle besser
Medizin studieren, in der Physik sei so gut wie alles erforscht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Max_Planck
Jahre später, nach dieser wohlmeinenden Aussage des Professors, entdeckte Einstein die Relativitätstheorie,
von der er sagte, in hundert Jahren kann einer kommen, der alles neu über den Haufen wirft,
und mit vielen Beiträgen verschiedenster Physiker wurden im ersten Viertel des vorigen Jahrhunderts
die spukhaften Quantenphänomene entdeckt, die so revolutionär sind, dass die Konsequenzen daraus
immer noch unverstanden sind, weil sie eine im Denken völlig neue Herangehensweise erfordern.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

20.02.2011, 22:34

Was habt ihr für Erfahungen mit Wassertests, Wasserfilter, Wasserbelebung oder Granderwasser ?
Glaubt ihr, dass Informationen im Wasser gespeichert werden, dass Quellwasser gesünder ist als Leitungswasser ?
Vom Grander halte ich nichts. Ein Spezi hat sich um 306 Euro so einen Granderaufsatz gekauft, weshalb ich ihn immer verarschte und wir entschieden, dass Wasser testen zu lassen. Ein ehemaliger Schulkollege arbeitet bei der Fa. Spitz in der Destilliererei und kennt die hübschen Damen vom Labor. Ergebnis = Schrott, das Wasser ist nach dem Grander-Klumpat unverändert.

Von der Wasserspeicherung halte ich ebenfalls nichts:

Zitat

Bild 3: Solche Wasserkristalle bildeten sich, als das Wasser über Nacht mit dem Namen "Mutter Teresa" unterlegt wurde.

Bild 4: Solche Wasserkristalle bildeten sich, als das Wasser mit dem Namen "Adolf Hitler" konfrontiert wurde.
http://www.menetekel.de/seminare/kristall/kristall3.htm

Das ist Unsinn!

Wasserfilter oder Osmosefilter halte ich hingegen für nachgewiesen nützlich. Eine UV-Behandlung tötet Bakterien und Viren ab.

Michael Caine

unregistriert

4

20.02.2011, 22:57

ASY, Hand auf´s Herz, warst du bei Masaru Emotos Forschungsarbeiten dabei?
Bist du darüber ausreichend in vielen Details informiert? Nein?
Woher und warum kommt da dein vorschnelles, ungeprüftes Urteil ohne Wissen
in dieser WASSERKRISTALL Sache, in der nicht der Zettel mit Aufschrift wirkt,
sondern die ENERGIE, das Gefühl. Gefühl ist Geist. Geist ist Energie. Ein eigenständiger Faktor
wie die Wissenschaft seit Entdeckung der Phänomene in der Quantenphysik
überraschend feststellen musste.

Dieses absichtlich krankmachende Profit-System hält
Neues Wissen zurück, denn wäre es anders, würde es längst allen gelehrt zB das
hier http://www.youtube.com/watch?v=fB0yEk614UU
Das war in den Achzigern. Kennt diese (u.v.v.m) revolutionäre Entdeckung jeder, jeder in der Bar, jeder auf der Straße? Nein? Warum?
Darum? http://www.engdahl.oilgeopolitics.net/Au…o/monsanto.html

Möchtest du das krankmachende, Neues Wissen unterdrückende Profit-System mit vorschnellen Urteilen weiterhin unterstützen?

Jeder nach seinem Willen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

20.02.2011, 23:13

Warum schreibst du so kurze Zeilen? Das schaut auf Netbooks und Handys mit geringer Auflösung schrecklich aus!
ASY, Hand auf´s Herz, warst du bei Masaru Emotos Forschungsarbeiten dabei?
Bist du darüber ausreichend in vielen Details informiert? Nein? Woher und warum
kommt da dein vorschnelles, ungeprüftes Urteil ohne Wissen in dieser WASSERKRISTALL Sache?
So wie jede Schneeflocke, so sind auch Wasserkristalle alle verschieden; keine gleicht der anderen. Daraus folgend ist ein Rückschluss auf Veränderungen unakademisch.

Den Urzeit-Code habe ich persönlich probiert - mit Gleichspannung und den verschiedenen Schuhman-Frequenzen. Ergebnis war, dass unter AC die Planzen gar nicht keimten, oder kleinwüchsig waren, was sich mit den Erfahrungen der Bauern deckt, die erkennen, dass die Pflanzen unter Hochspannungsleitungen kleinwüchsig sind. Bei DC war überhaupt keine Veränderung zu erkennen.

Wenn nun Monsanto als Superargument für alle deine geglaubten Überzeugungen herhalten muss, so sei dies dir überlassen. Ich möchte mir solche Stiefel nicht anziehen.

Du stellst mir viele Suggestivfragen, doch dich selbst fragst du nicht, wie du über so viele verschieden Fachgebiete, derartig viel Wissen haben kannst? Dein allgemeines Misstrauen, wie ich es bisher erfahren durfte, rennt bei mir offene Türen ein. Doch deine Gläubigkeiten zu anderen Dingen, egalisieren deine belobenswerte Skepsis.

Was du am Vormittag mit Zweifel mühsam aufbaust, zerstrümmerst du am Nachmittag freudig mit Verschwörungstheorien. Glaubst du nicht, dass du das Internet lediglich benutzt, um deine Vorurteile zu bestätigen?

Michael Caine

unregistriert

6

20.02.2011, 23:17

Zum Vergleich heute und damals:
Vor ca hundertdreißig Jahren, 1874, wurde einem Studenten,
einem späteren Nobelpreisträger, dem jungem Max Plank, von einem Physikprofessor geraten, er solle besser
Medizin studieren, in der Physik sei so gut wie alles erforscht...
:-))

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

20.02.2011, 23:39

Du weichst meiner Argumentation auf voller Linie aus. Ich versuche lediglich der Vernunft zu dienen und meide den, zugegeben oft, verleitenden Drang, unbelegte Sensationen zu verbreiten.

Wir, die Gesellschaft, haben ein großes zu lösendes Problem und es ist unbesonnen sich mit allem und allen Konsequenzen zu beschäftigen, wo doch die Ursachen - nämlich Geldsystem, Grund und Eigentumsrechte - bekannt sind.

Diese Phantastareien sind alles uns nur verblenden wollende Narrenkappen, worüber sich eben nur Narren freuen können. Weg mit dem Ballast - begreifen und behandeln wir doch die Ursachen - sind diese gelöst, können wir immer noch nach verkrüppelten Wasserkristallen suchen.

Stell dir vor, ein Eskimo sagt dem Wasser "Hitler". Was soll das wirklich bewirken? Er könnte auch "Rumpelstilzchen" sagen - ich finde solche Argumentationen und Schwerpunkte zur gegebenen Zeit einfach nur sehr infantil.

8

21.02.2011, 08:47

Ein ehemaliger Schulkollege arbeitet bei der Fa. Spitz in der Destilliererei und kennt die hübschen Damen vom Labor. Ergebnis = Schrott, das Wasser ist nach dem Grander-Klumpat unverändert.

Und weil die Damen hübsch sind, ist es glaubwürdig, dass das Ergebnis Schrott ist ? Es wäre interessant, wonach sie gesucht haben und was sie entdeckt oder nicht entdeckt haben !

Genausogut könnte jemand homöopathischen Mittel mit der Lupe ansehen und sagen *Schrott, ich hab nichts gefunden !*

Etwas nicht zu finden, ist kein Gegenbeweis, ausserdem sind esoterische Dinge nicht mit Wissenschaft zu beweisen, sonst wäre es ja Wissenschaft, religiöse Dinge, wie die Existenz eines Gottes, kannst du auch nicht wissenschaftlich beweisen, aber du kannst auch die Nichtexistenz nicht beweisen, indem du sagts, ich hab keinen gesehen, also gibt es keinen Gott !
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

21.02.2011, 08:52

Stell dir vor, ein Eskimo sagt dem Wasser "Hitler". Was soll das wirklich bewirken? Er könnte auch "Rumpelstilzchen" sagen - ich finde solche Argumentationen und Schwerpunkte zur gegebenen Zeit einfach nur sehr infantil.


Stell dir vor, jemand sagt seinem Kind dauernd, dass es böse, schlimm, faul, dumm sei, was denkst du, was passiert ?
Stell dir vor, jemand sagt seinem Kind dauernd, dass es lieb, brav, fleißig, gescheit sei, was denkst du, was passiert ?

Warum soll das nicht auch bei Wasser funktionieren ? Welche Begründung ? - weil Wasser tot ist ? Ist Wasser tot ?
Hat Wasser keine Energie, keine Information, keine Schwingung, ... ?
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

10

21.02.2011, 09:11

Grüsse an Alle

Das ist ein sehr interessantes Thema. Wir haben über viele Jahre Evian aus der Flasche getrunken. Nun ist es uns zu kompliziert geworden.

Laut Wasseramt ist unser Wasser in der Region Berner Mittelland gesickertes Flusswasser. Da Spuren von Medikamenten und Chemikalien darin enthalten sind, bleibt dieses Wasser bedenklich. Zudem geben sie Chlor als Desinfektionsmittel hinein.

Quellwasser ist in der Gegend schwierig zu holen und ebenso kompliziert wie das Evian.

Das Wasser an die Sonne stellen und bescheinen lassen, hilft nicht nur gegen Mikroben, sondern energetisiert das Wasser positiv. Nur die Sonne scheint nicht immer.

Ob es einen Filter gibt, der eben diese chemischen Spuren beseitigt, weiss ich nicht. In der Regel entfernen diese Filter auch Mineralien, die eigentlich gesund sind.

Thema bewerten