Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. März 2011, 10:53

Was sie mit uns vorhaben - Auf dem Weg zur NWO?


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. März 2011, 11:38

Voll schädlich solche Filme und Ankündigungen, sie sind Teil des Problems. Da hilft auch kein cloudbuster . :ggg: :bruell: :zkugel:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. März 2011, 12:27

So ähnlich habe ich auch gedacht.

Wenn man über das Ziel hinausschießt. Doch es liegt an uns das zu prüfen und zu filtern.

Aspartam, Glutamat, Jod, Fluorid, etc. wie im Film erwähnt, halt ich jedoch für sehr gefährlich.

Den Wasserwirbler habe ich auch schon ausgeschlossen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. März 2011, 12:47

Leider gehen die nennenswerten Wahrheiten unter, wenn sie mit Übertreibungen, Exoterik und angelesener Esoterik verschandelt werden. Mittlerweile werde ich von den Aufklärern mehr als von Systemhörigen aufgehalten.

Eine Aufmerksamkeit mit Lügen und Übertreibung zu erwirken, ist das Wesen der demokratischen Schreckensherrschaft.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Sonntag, 13. März 2011, 13:10

Ich denke mir auch oft das solche Videos eher kontraproduktiv sind.

Wenn sich die Wahrheitsbewegung durchsetzen will, warum Organisiert sie sich nicht und infiltriet die etablierten Medien?



Klingt weit weg, aber wenn man anfängt die Redakteure der Regionalblätter davon zu überzeugen, werden die Massenmedien schlicht auch umkippen.

Oder irre ich mich hier? :schulter:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 13. März 2011, 13:25

Richtig, an den medialen (Unter)Schlüsselstellen muss gearbeitet werden, leider sind dort meist Leute beschäftigt, denen das herrschende System gut tut, weshalb sie es auch nicht hinterfragen.

Zwar sind auch die Regionalblätter durch die Zeitungsförderung unter Kontrolle, dennoch wird durch vernünftige Aufklärungsaktionen die Motivation zur Wahrheit unterstützt und die Lügenpropaganda geschwächt.

7

Sonntag, 13. März 2011, 14:08

Du meinst solange die, laut dir medialen Schlüsselstellen, nicht das System in Frage stellen es keinen Umbruch gäbe?

Das denke ich nicht, aus gutem Grund.

Nehmen wir z.b. das Finanzsystem. Durch die Krisen in letzter Zeit sind unsere werten Bürger unsicher. Sie wissen das etwas nicht konform geht, fehlt aber an Supstanz und der Interesse dem Nachzugehen.

Würde die Wahrheitsbewegung jz hergehen, müsste Sie 'nur' die Regoblätter dazu bringen einen Artikel über die Geldschöpfung und das Zinseszins-System zu verfassen. Durch die soweiso angespannte Situation könnte soetwas leicht eine Flucht aus diesen bunten Zettel auslösen und das Finanzsystem zerstören. Klar man müsste genug Regoblätter dazu bringen und gezielte Propaganda einsetzen, aber ich bin sicher soetwas würde gehen. Ob es Sinn macht sei dahingestellt. :frieden:

Jedoch bei anderen Themen wie Aspartam, Chemtrail und deresgleichen wird es ohne diese 'medialen Schlüsselstellen' nicht gehen, da hier das Misstrauen der Bevölkerung fehlt. Da geb ich dir Recht.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 13. März 2011, 15:19

Du überschätzt die Regionalblätter und den Willen der Menschen vorkämpferisch gegen das System aufzutreten - alle wollen da einem Anderen ganz höflich den Vortritt lassen. Wem es gut geht, der sagt nix und wem es schlecht geht, den nimmt man nicht ernst - die Mehrheit wartet einfach mal ab und weil sie nix Besseres zu tun hat, tut sie bisweilen, was das System von ihr verlangt.

Aber gut - nehmen wir an die Aufklärung funktioniert - was dann? Glaubst du, dass die herrschende Elite ihr Mangel erzeugendes Eigentum und ihre Macht einfach so friedlich hergeben? Ich glaube das nicht, sondern die Diktatur unserer "Demokratie" wird vorauseilend einen Aufstand unter den Einwohnern inszenieren, bevor sich überhaupt ein wirklicher, aus dem Volk gewachsener Protest ergäbe.

Wir könnten alles wissen und auch beweisen, doch uns fehlt die Durchsetzungsgewalt. Wir sind entwaffnet, enteignet und demokratisch entmachtet. Die Installateure der Demokratie lachen sich einen Holzfuß über uns Menschenherde.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Sonntag, 13. März 2011, 16:09

Du vergisst das wir nicht alleine sind. Es gibt sehr wohl auch einflußreiche Personen weiter oben die dem Volk unter die Arme greifen würden. Einziges was fehlt sind deutliche Signale. Die werden sich nicht vergebens vor dem Zug werfen.

Man sollte auch eine wütende Menschenmasse nicht unterschätzen. Wenn die Leute merken würden wie sie über den Tisch gezogen werden, entstünde ein enormer Druck seitens der Bevölkerung, diese, wie du Richtig bemerkt hast, leider auch anfälliger werden würde.

Was sollten wir sonst machen? abwarten und Tee trinken? Halte ich für keine Lösung.

Oder reguliert sich unsere moderate 'Demokratie' von selbst? :schulter:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 13. März 2011, 16:24

Wir haben keine Demokratie, sondern eine Menschenmasse, die sich wechselwirkend ihre Diktatoren sind. Auch einflussreiche Menschen können wenig ausrichten, weil wir für eine Befreiung entschlossene Soldaten und eine Gleichzeitigkeit brauchen, damit sich die Opfer nicht wieder gegenseitig abschlachten; denn wieder würde der Täter kommen und die Leitung übernehmen, so wie es nach allen Kriegen passiert. Darum habe ich oben geschrieben, dass die Herrschaft einen Aufstand künstlich vom Zaun bricht, bevor überhaupt eine echte, basisdemokratische Revolte aufkeimen könnte.

Ich habe keine Lösung, sondern warte auf die verabredungslose Verschwörung der Mehrheit, gegen die herrschende Minderheit. Wir brauchen einen Zustand, wo jeder halbwegs gleichzeitig weiß was zu tun ist. Ich habe wenig Hoffnung, doch an diese klammere ich mich trotzdem.

Ähnliche Themen

Thema bewerten