Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

14.03.2011, 12:58

Bürger erzwingen Atomausstieg !

Obwohl ich erwartet habe, dass Tschernobyl nicht der letzte Gau bleibt, bin ich dennoch erschüttert. Es ist einfach unverantwortlich, Atomkraftwerke zu bauen und zu betreiben, noch dazu am Meer und im Erdbebengebiet. Wir in Österreich haben das AKW zum Glück verhindert, aber rund um unser Land stehen veraltete AKWs und ich hab mich gefragt, was ich persönlich tun kann, um etwas zu bewegen. Auf Politiker und die Atomlobby kann man nicht zählen, die werden ein bisserl darüber sprechen und dann weitermachen wie bisher.

Nachdem wir in Österreich auch Atomstrom importieren, werde ich versuchen, meine Stromrechnung auf die Hälfte zu reduzieren und dafür Werbung machen, dass es auch andere tun, denn wenn wir weniger Strom verbrauchen, dann brauchen wir keine Atomkraftwerke mehr und sie müssen zumachen.

Ich hoffe, es machen viele mit, das Ganze braucht noch einen Namen, wie "Wir boykottieren die Atomlobby!" oder "Stromverbrauch senken auf 50%!" oder "Wir erzwingen Atomausstieg!" oder ähnliches. Wer hat einen besseren Slogan für diese Idee ?

Die Konsumenten haben alle Macht und die Verantwortung, wir bestimmen, wieviel Strom wir brauchen und kein anderer !
Jeder darf meinen Text kopieren, verbessern, veröffentlichen, verbreiten und mitmachen, ich weiß nicht, ob ich 50 % Stromreduktion schaffe, wenn es nur 25 % sind, ist es auch ein Anfang, wenn jemand sowieso wenig verbraucht, vielleicht schafft er 10 %, es geht um unsere Zukunft und die unserer Kinder und Enkelkinder !

Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

14.03.2011, 17:36

Ich glaube du überschätzt den Konsumenten und unterschätzt die Eigentumslobby. Die Menschen würden keine AKWs brauchen, sondern die Industrie braucht sie. Übrigens, werden nur 6% des gesamten Strombedarfs von AKWs produziert.

Meinen Stromverbrauch habe ich schon über 50% gesenkt. Photovoltaik und Windrad am Dach leisten ihren Beitrag dazu.

3

14.03.2011, 18:02

Ich glaube du überschätzt den Konsumenten und unterschätzt die Eigentumslobby. Die Menschen würden keine AKWs brauchen, sondern die Industrie braucht sie. Übrigens, werden nur 6% des gesamten Strombedarfs von AKWs produziert.

Meinen Stromverbrauch habe ich schon über 50% gesenkt. Photovoltaik und Windrad am Dach leisten ihren Beitrag dazu.


Gegen die Politik und gegen die Atomlobby können wir nicht viel machen, einzig, wenn wir den Stromverbrauch massiv senken, dann müssen sie nachgeben, hoffe ich zumindest !

Find ich gut, Asy, dass du deinen Stromverbrauch schon gesenkt hast, ich bin gerade dabei.
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

14.03.2011, 18:09

Da muss eben noch mehr passieren

Zitat

Vorläufiges Endergebnis: 98.698 Österreicher_innen haben das EURATOM-Volksbegehren unterschrieben!
Eine zwingende Behandlung des Anliegens im Parlament ist somit nicht erreicht worden.
http://www.euratom-volksbegehren.at/
http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&postID=166755#post166755

Wer hat unterschrieben?

Na vielleicht hilft die Katastrofe in Japan Erdbeben Japan, Pazifik

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

14.03.2011, 18:11

@kaulli

Ich sehe bei deiner Idee keinen Möglichkeit Druck zu machen, zumal die Energieversorger einfach den Preis pro KW erhöhen können, um auf denselben Reibach zu kommen.

6

14.03.2011, 18:35

@kaulli

Ich sehe bei deiner Idee keinen Möglichkeit Druck zu machen, zumal die Energieversorger einfach den Preis pro KW erhöhen können, um auf denselben Reibach zu kommen.


das wäre ein anderes Problem, das Geld ....
mir geht es darum, Atomkraftwerke überflüssig zu machen, weil der Strom nicht benötigt wird !
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

14.03.2011, 18:59

Ich verstehe dich schon, doch die neuen EU-Länder wollen den Aufschwung auskosten und dafür brauchen sie Energie. Auch weiß ich nicht, ob AKWs nur nebenbei als Stromlieferant und hauptsächlich Waffe dienen ... ein trojanisches Pferd sozusagen, das jederzeit aktiviert wird, wenn die Regierung nicht pariert.

8

14.03.2011, 19:01

Da muss eben noch mehr passieren

Zitat

Vorläufiges Endergebnis: 98.698 Österreicher_innen haben das EURATOM-Volksbegehren unterschrieben!
Eine zwingende Behandlung des Anliegens im Parlament ist somit nicht erreicht worden.
http://www.euratom-volksbegehren.at/
http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&postID=166755#post166755

Wer hat unterschrieben?

Na vielleicht hilft die Katastrofe in Japan Erdbeben Japan, Pazifik


Ich hab unterschrieben.

Leider ist die Aktion eine Woch zu spät, hier ist der Zug abgefahren... (28. Februar - 8 März)

Unser werter Umweltminister hat auch gestern im ORF stolz gesagt, die Sicherheit Europas, in hinsicht auf Atomkraftwerke, müsse verbessert werden, am EURATOM Vertrag wolle er trotzdem festhalten :les . Aus dieser Doppelmoral soll einer Schlau werden. :pillepalle:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

14.03.2011, 19:16

Unser werter Umweltminister hat auch gestern im ORF stolz gesagt, die Sicherheit Europas, in hinsicht auf Atomkraftwerke, müsse verbessert werden, am EURATOM Vertrag wolle er trotzdem festhalten :les . Aus dieser Doppelmoral soll einer Schlau werden. :pillepalle:


Wenn wir den Strom nicht benötigen, weil wir sparen, kann er sich den Eurotom Vertrag in die Haare schmieren.
Wir können nur aktiv etwas ändern !
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

10

14.03.2011, 19:19

Unser werter Umweltminister hat auch gestern im ORF stolz gesagt, die Sicherheit Europas, in hinsicht auf Atomkraftwerke, müsse verbessert werden, am EURATOM Vertrag wolle er trotzdem festhalten :les . Aus dieser Doppelmoral soll einer Schlau werden. :pillepalle:
Warte mal... also der sagte wirklich, die Sicherheit hinsichtlich Atomkraftwerke müsse verbessert werden, trotzdem wolle er am Atomprogramm festhalten??

Das heißt übersetzt, die Atomkraftwerke entsprechen keineswegs den Sicherheitsstandards, sind schlecht und trotzdem hält der Mann am EURATOM Vertrag fest? Hat der Mann keine Kinder und Nachkommen? Oder ist er totkrank und hat nur noch kurze Zeit zu leben? Oder er ist ein Egoist und Kurzdenker, dem sein jetziger Job alles bedeutet, weil er im Rampenlicht steht und guten Cash dafür bekommt? So kanns aber nicht gehen oder?

Ich denke, wir haben trotz abgelaufenem Unterschriften-Ultimatium eine Chance, IMMER gehört zu werden, was die Atomkraft-Kernfrage anbelangt: Wir verfassen als Internetgemeinschaft einen gemeinsamen Brief und schicken den dann dem Umweltminister, der am EURATOM Vertrag festhält, obwohl die Atomkraftwerke rund um uns zu wünschen übrig lassen an Sicherheit ... so ein Mann, der so etwas tatsächlich über die Lippen bringt, öffentlich, gehört seines Amtes enthoben und zwar SOFORT.

Thema bewerten