Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Montag, 14. März 2011, 23:57

Ja - so bist du und weil du so bist, kannst du nur noch sehr wenig Energie einsparen



Oh doch, meine Dämmung vom Haus ist noch nicht optimal, Windrad bin ich auch am überlegen oder (und) Sonnenenergie ist geplant und ein Gewächshaus baue ich gerade an das Haus an, dämmt zusätzlich das Haus. Man kann immer noch etwas tun.
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 15. März 2011, 00:02

Man kann immer noch etwas tun.
Ja, du kannst Dinge einbauen, die auch eine Unmenge an Energie brauchen und für die auch - meist in der Industrie - das Geld verdient werden muss. Für die Energieversorger haben unsere Regierungen eine win-win-win-situation legalsiert - wir zahlen immer. Egal was wir machen, wir kommen nicht vom Fleck. :schulter:

23

Dienstag, 15. März 2011, 00:40

Mal was ganz anderes: Ich hab mich immer schon mit Astrologie befasst, vor 20 Jahren hab ich meinem Mann schon gesagt, in den Jahren um 2012 wird sich die Welt verändern, es wird Naturkatastrophen, wie Erdbeben, Überschwemmungen, Feuer und Stürme geben, ich hatte damals noch nichts vom Mayakalender gehört, jetzt kommt das Jahr immer näher und ich hab Angst, dass alles wahr wird, das sind schon die ersten Anzeichen, das ist erst der Anfang und die Menschen sind machtlos, die Politiker und die Wirtschaftschaftsbosse blind, man könnte noch versuchen, sich vorzubereiten, wenigstens die AKWs abschalten, aber wenn wir aufgeben, ohne zu kämpfen, ohne etwas zu tun, weil wir auf nichts verzichten wollen, weil jeder denkt, die anderen müssen etwas tun, wir als einzelne sind frei von Schuld, dann wird uns wohl das Schicksal ereilen.

Vielleicht sollte ich doch lieber einen Bunker bauen ?
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

24

Dienstag, 15. März 2011, 09:59

China baut zu den 13 Atomreaktoren noch weitere 28 AKW dazu

Die Konsumenten haben es in der Hand, wir entscheiden auch, dass China zu den derzeit 13 Atomreaktoren, noch weitere 28 Atomkraftwerke dazubaut, weil wir Produkte aus China kaufen, weil wir ständig Luxus und Kitsch kaufen, den uns die Werbung einredet. Brauchen wir das alles wirklich mehr als unsere Natur ?

Wir müssen zu weniger Konsum zurückfinden oder unsere Erde stirbt.

Bitte denkt an die Kinder und Enkelkinder, wacht auf und tut etwas, die Politiker werden nichts tun, die Atomlobby auch nicht, beide verdienen viel Geld am Atomstrom = Killerstrom !

Jede einzelne gute Tat kann den Stein ins Rollen bringen, damit es zum Atomausstieg kommt, wenn jeder von uns zwei andere überzeugt, mitzumachen, dann sind das bald Millionen, wie bei einem Pyramidenspiel.
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 15. März 2011, 16:33

Vielleicht findet ihr jemanden der das hier bauen kann endlich. Ich bin überzeugt es funktioniert

FREIE ENERGIE für ALLE! Patent von Nikola Tesla aus dem Jahr 1901



Testatica in der Schweiz



Repulsine von Schauberger



usw.


26

Donnerstag, 17. März 2011, 10:52

Unser Stromsparen und der Protest der Bürger hat bereits bewirkt, dass Frau Merkel die sieben ältesten Atomkraftwerke vorübergehend stilllegen kann und trotzdem kommt immer noch Strom aus der Steckdose.

Um den Bürgern eines auszuwischen, wird die Gelegenheit genutzt, den Strompreis zu erhöhen, aber man verschweigt, dass der Bürger sich eine Menge Steuergeld erspart, nämlich die Folgekosten der radioaktiven Abfälle, die in der Zeit nicht anfallen.

Atomstrom ist erwiesenermassen die teuerste Energieform. Die Atomlobby verdient nur deshalb soviel Geld, weil der Bürger die Entsorgung des Atommühls bezahlen muss.

Jetzt werden die vorübergehend stillgelegten AKW ein wenig begutachtet und wenn es in ein paar Monaten eine andere neue Schlagzeile gibt, ganz leise wieder angemacht, obwohl sie keiner vermisst hat. Um letzte Zweifel auszuräumen, wird man ein schönes gefälliges Gutachten vorlegen.

Wenn jemandem die Gefahr von Atomreaktoren unreal erscheint, möge er wenigstens das Argument gelten lassen, dass Strom aus AKW der teuerste ist, wenn man die Folgekosten dazurchnet, die der Steuerzahler zur Gänze tragen muss !

Traurig genug, das man uns in den 50-er, 60-er und 70-er die radioaktive Verstrahlung verschwiegen hat, auch die weit über 100.000 Tonnen radioaktiven Müll, den man im Meer versenkt hat und ich denke nicht, dass die Politik oder die Atomlobby heute ehrlicher ist, unabhängig von der Partei.

Es gäbe genug günstigere Alternativen für Atomstrom, warum subventioniert man diese nicht mit denselben Mitteln, wie man die Atomlobby subventioniert ?
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 17. März 2011, 13:56

Atomindustrie verdient am eigenen Müll, Doku (Panorama)



Ein Kommentar

Zitat

Das zwingende Resultat der Rechtsform der privaten Kapitalgesellschaft. Man könnte das auch Erpressung der Bevölkerung mit radioaktiven Substanzen gegen Lösegeld, also nuklearen Massenterrorismus nennen!

28

Donnerstag, 17. März 2011, 15:13

Ist das wirklich so von der Mehrheit gewollt?

Ich meine wir leben doch in einer funktionierenden Demokratie und unsere Gewählten passen doch auf damit uns nichts Schlechtes widerfährt.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Donnerstag, 17. März 2011, 19:15

Ist das wirklich so von der Mehrheit gewollt?

Ich meine wir leben doch in einer funktionierenden Demokratie und unsere.....

Glaubst du an den Weihnachtsmann ?
Lobbying ist das Zauberwort ! Wer Geld hat, hat die Macht und bestimmt, welchen Strom der Bürger bekommt, ausser der wählt von sich aus Ökostrom.

Der Strom ist natürlich immer derselbe, aber wenn du Ökostrom beziehst, bekommt dieser Ökostromanbieter dein Geld und darf soviel Strom einspeisen, du förderst also Ökostrom, gute Sache !

23 % Strom kommt in Deutschland aus Atomkraftwerken, die könnte man locker einsparen, aber die Atomlobby will natürlich auf ihr Geschäft nicht verzichten wollen, da riskieren sie lieber, dass langfristig die Erde ausgelöscht wird.

Warum hat Deustchland so wenig Wasserkraftwerke?

Norwegen bezieht 99.5 % Strom daraus, Österreich immerhin 70 %, Kanada 61 %, Deutschland nur 5 % !
Die Nahrung soll deine Medizin sein, nicht die Medizin deine Nahrung.

30

Donnerstag, 17. März 2011, 21:40

Glaubst du an den Weihnachtsmann ?
Schade, ich dachte dass die Ironie meiner Zeilen mehr als nur durchdringt und an die Systemgläubigen hier im Forum gerichtet war.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Thema bewerten