Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

161

Montag, 26. Mai 2008, 15:07

orgasmen sind fröhlichemenschenmacher!
aber nur mit erwachsenen !
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

162

Montag, 26. Mai 2008, 16:12

Natürlich dürfen wir "vermuten", aber was bringt es ? :shock: :schulter:
Es bringt ein Weiterkommen, während deine Ideen konkret eher nach Strafverhärtung und Verantwortungsübernahme des Täters klingen, die aber eh alle schon erfolglos ausgetestet und weiterhin praktiziert werden.

Einem Täter Macht zu zeigen, bestätigt nur die Richtigkeit seiner Denke.



Da ist es doch viel besser dem Täter die eigene Ohnmacht zu zeigen, wird laufend gemacht, und was ist besser geworden?, die Möglichkeit vom Täter zum Wiederholungstäter aufzusteigen. Wenn es nicht so traurig wäre könnte man sich :zkugel: :zkugel: :zkugel:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

163

Montag, 26. Mai 2008, 16:26

Ja Atlan, du zkugelst dich über dein Unverständnis. In einer durch Macht dominierten Welt gibt es auch eine Hackordnung - der Obere peckt den Unteren bis ganz unten. Über andere bestimmen zu können ist bei uns eine Tugend - da müssen sich gewalttätige und ausbeutende Abartigkeiten entwickeln.

Fällt ja nimmer auf - wir hören nur von den entdeckten Taten, die Dunkelziffer ist enorm.

164

Montag, 26. Mai 2008, 16:55

Natürlich dürfen wir "vermuten", aber was bringt es ? :shock: :schulter:
Es bringt ein Weiterkommen, während deine Ideen konkret eher nach Strafverhärtung und Verantwortungsübernahme des Täters klingen, die aber eh alle schon erfolglos ausgetestet und weiterhin praktiziert werden.

Einem Täter Macht zu zeigen, bestätigt nur die Richtigkeit seiner Denke.



Ist es nach deiner Meinung besser den Tätern unser Ohnmacht zu zeigen? Wo bringt es uns weiter, verstehenwollen um jeden Preis bringt nur Wiederholungstäter. :schulter:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

165

Montag, 26. Mai 2008, 17:23

Ist es nach deiner Meinung besser den Tätern unser Ohnmacht zu zeigen? Wo bringt es uns weiter, verstehenwollen um jeden Preis bringt nur Wiederholungstäter.

Gerade dieses "Verstehenwollen" haben wir doch schon die ganze Zeit!!!!!
Oder wie sonst sollen all diese "Milderungsgründe" bezeichnet werden. "Experten" (Psychotrotteln) erklären uns doch immer wieder, warum der Täter so "handeln musste" und daher nix dafür kann. :hmpf: :hmpf: :hmpf:

Wobei ich auf eines wieder einmal hinweisen möchte: Sehr viele dieser "sexuellen Übergriffe" speziell auf Kinder haben primär gar nichts mit "sexuellen Neigungen" zu tun. Vielmehr wird einfach der/die Schwächste der Gesellschaft für eigene Machtdemonstrationen herangezogen. Da spielt der Sex an und für sich eher eine untergeordnete Rolle.

Im "öffentlichen" Leben meist sogenannte "biedere Menschen" (auch "Versager" genannt) wollen sie irgendwo einmal "Macht ausüben".
Ist weder eine Krankheit, noch eine "perverse Neigung".
Einfach nur die Tat eines Kretins, der mit seinem eigenen Leben unzufrieden ist.

So jemanden soll man vielleicht auch noch "verstehen"??????
Tut mir leid, das kann ich nicht.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

166

Montag, 26. Mai 2008, 19:14

orgasmen sind fröhlichemenschenmacher!
aber nur mit erwachsenen !
Offensichtlich ist das bei Kinderschändern nicht so!

167

Montag, 26. Mai 2008, 19:27


Ich sage JA!

Ich finde es wäre besser die Ursachen, warum es überhaupt zu Vergewaltigungen bzw. Kindesmisshandlungen kommt, einmal heraus zu bekommen. Sprich was für Funktionen hat alles die Sexualität?


Die pädophile Neigung ansich kann man wahrscheinlich nicht heilen.
Wenn jemand eine pädophile Neigung bei sich selbst bemerkt, sollte derjenige aber schleunigst sich wo Hilfe suchen, um damit zu lernen umzugehen und es daher nicht zum Kindesmissbrauch kommen zu lassen!
Wie solch eine Neigung entsteht, ist meines Wissens noch gar nicht bekannt und daher ist es schon mal unmöglich, das dann irgendwie zu "heilen".
Kindesmissbrauch, Vergewaltigung und andere Verbrechen haben aber sehr wohl eine Ursache oder Auslöser! Diese Ursache kann eben in der Kindheit liegen, also ein seelisches Leiden sein, oder eben bei einem organischen Defekt im Gehirn oder Hormonstörungen sein. Die Seele komplett von Kindsheitstraumen zu heilen ist auch eher unmöglich, auch hier können Gesprächstherapien helfen. Organische Defekte im Gehirn, die zu einem stark verminderten Moral.- und Ehtikbewusstsein führen, kann man bisher nur in sehr einzelnen Fällen operabel heilen.
Hormonstörungen, die eher zu erhöhter Aggressionsbereitschaft führen können (von sexuellen Fällen in dem Bereich weiß ich zumindest nichts), kann man aber medikamentös behandeln und gegebenfalls heilen.
Hallo Larajana

Ich würde mir wünschen dass sich Männer die eine Pädoneigung in sich spüren, sich noch vordem sie zuschlagen und ein Kind zu ihren Opfern machen helfen lassen.
Leider ist das nur extrem selten der Fall. Logisch wäre dann, wenn dass alle sogenannten Vorstufentäter tun würden, der beste Kindesschutz.
beschäftigst Du Dich mit diesem so wichtigen Thema beruflich ?

LG. Eva

168

Montag, 26. Mai 2008, 19:54

Hallo Larajana

Ich würde mir wünschen dass sich Männer die eine Pädoneigung in sich spüren, sich noch vordem sie zuschlagen und ein Kind zu ihren Opfern machen helfen lassen.
Leider ist das nur extrem selten der Fall. Logisch wäre dann, wenn dass alle sogenannten Vorstufentäter tun würden, der beste Kindesschutz.
beschäftigst Du Dich mit diesem so wichtigen Thema beruflich ?

LG. Eva
So selten ist das gar nicht. Der momentan einzige Versuch läuft in Berlin. Natürlich wird dort auch gelogen und gesagt dass der Zustrom enorm sei aber dadurch dass dieser Versuch auch von Opferverbänden unterstützt wird, wird schon eine gewisse Nachfrage bestehen.

Wenn nun ein erwachsener Mensch (vorwiegend sind es ja Männer) merkt dass er ein sexuelle Bedürfnis nach Kindern hat, so ist es doch besser wenn er sich vorerst anonym an eine Stelle wenden kann und Hilfe suchen kann. Du bist nun schon lange genug in diesem "Geschäft" um zu wissen, dass sich keine potentieller Straftäter bei der Polizei melden vor Sorge dass ihre Neigung öffentlich aufgedeckt wird.

Auch wissen wir alle, dass die Dunkelziffer beim sexuellem Missbrauch enorm hoch ist. Aber noch höher ist die Gruppe jener, welche eine pädophile Ader haben aber diese zum Glück nicht ausleben. Nur ist diese Gruppe leider nicht "erforscht". Das wäre aber wichtig weil die Frage, warum ein Mensch mit einer pädophilen Neigung kein Täter wird, heute noch nicht beantwortet werden kann.

Zur Prävention wäre diese Antwort allerdings wichtig.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

169

Montag, 26. Mai 2008, 20:06


Hallo Larajana

Ich würde mir wünschen dass sich Männer die eine Pädoneigung in sich spüren, sich noch vordem sie zuschlagen und ein Kind zu ihren Opfern machen helfen lassen.
Leider ist das nur extrem selten der Fall. Logisch wäre dann, wenn dass alle sogenannten Vorstufentäter tun würden, der beste Kindesschutz.
beschäftigst Du Dich mit diesem so wichtigen Thema beruflich ?

LG. Eva
So selten ist das gar nicht. Der momentan einzige Versuch läuft in Berlin. Natürlich wird dort auch gelogen und gesagt dass der Zustrom enorm sei aber dadurch dass dieser Versuch auch von Opferverbänden unterstützt wird, wird schon eine gewisse Nachfrage bestehen.

Wenn nun ein erwachsener Mensch (vorwiegend sind es ja Männer) merkt dass er ein sexuelle Bedürfnis nach Kindern hat, so ist es doch besser wenn er sich vorerst anonym an eine Stelle wenden kann und Hilfe suchen kann. Du bist nun schon lange genug in diesem "Geschäft" um zu wissen, dass sich keine potentieller Straftäter bei der Polizei melden vor Sorge dass ihre Neigung öffentlich aufgedeckt wird.

Auch wissen wir alle, dass die Dunkelziffer beim sexuellem Missbrauch enorm hoch ist. Aber noch höher ist die Gruppe jener, welche eine pädophile Ader haben aber diese zum Glück nicht ausleben. Nur ist diese Gruppe leider nicht "erforscht". Das wäre aber wichtig weil die Frage, warum ein Mensch mit einer pädophilen Neigung kein Täter wird, heute noch nicht beantwortet werden kann.

Zur Prävention wäre diese Antwort allerdings wichtig.
Hallo Weihnachtsmann

Diese Sichweise muss von mir erst erlernt werden, den ich mit mit denen die schon Opfer waren, nicht nur beschäftigt, sondern ich sehe deren leidvolles Leben danach.
Aber sicher ist es, man darf nicht sunversucht lassen,um weitere Kinder zu verschonen, ebenfalls zu den Opfern dazu zu gehören.

Ich hoffe du konntest meine oft harte Sichtweise zugunsten der Opfer verstehen, weil sie mir am Herzen liegen und da im besonderen mein Sohn.

LG. Eva

170

Montag, 26. Mai 2008, 20:18


So selten ist das gar nicht. Der momentan einzige Versuch läuft in Berlin. Natürlich wird dort auch gelogen und gesagt dass der Zustrom enorm sei aber dadurch dass dieser Versuch auch von Opferverbänden unterstützt wird, wird schon eine gewisse Nachfrage bestehen.

Wenn nun ein erwachsener Mensch (vorwiegend sind es ja Männer) merkt dass er ein sexuelle Bedürfnis nach Kindern hat, so ist es doch besser wenn er sich vorerst anonym an eine Stelle wenden kann und Hilfe suchen kann. Du bist nun schon lange genug in diesem "Geschäft" um zu wissen, dass sich keine potentieller Straftäter bei der Polizei melden vor Sorge dass ihre Neigung öffentlich aufgedeckt wird.



Hi Weihnachtsmann,
ich bezweifle, das solche "Anlaufstellen" Erfolg bringen, wer sich dort outet hat eine funktionierende Hemmschwelle. :schulter:


Manche Menschen neigen zu Überreaktionen, vor einigen Jahren sind mir die zwei Töchter (8 und 10) einer Hausmittbewohnerin die Türe eingelaufen, und ich fand sie lieb und herzig, aber im Sinn vom Enkelkindern, da gab es keinen Anflug von Sexuellen gefühlen, aber mancher fürchtet vermutlich in solcher Situation eine Unsicherheit, für diese menschen mag es durchaus gut sein über sich selbst ins reine zu kommen.

p.s. Da ich einen Wochenendehe führe, habe ich mir diese Besuche schnell abgestellt, da die Gefahr einer Verleumdung mir zu hoch war, aber das ist wieder ein anderes Thema.
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

Thema bewerten