Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 25. März 2011, 16:47

Diskussion über "die Entrückung" : Definition, gab es dies schon, kommt eine ja oder nein?

Ich habe mich mit diesem Therma nicht wirklich auseinandergestzt, da es für mich keien Option ist.

Doch nun meine ich (deswegen ) sollte man dies näher erörtern.

Ich bitte um rege Beteiligung. DANKE!

Also los gehts!

DEFINITION :frag:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HerrAbisZ« (26. März 2011, 16:22)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Michael Caine

unregistriert

2

Freitag, 25. März 2011, 19:49

Die Menschheit auf dieser Stufe übt sich aus vielen Gründen in Schwarzmalerei, siehe Katastrophenfilm 2012 oder primitivsten Urkreaturen in SFI Hollywoodraumschiffen, die unsere kollektiven Ängste symbolisieren, nichts sonst, real kommen solche nicht weit, bevor sie den Sprung ins All schaffen zerfleischen sie sich auf abgebranntem, ausgeraubtem Planeten selbst mit allen MItteln und Schwarzmalerei.

@all, Ich glaube, die beste Entrückung ist Gleichmut. Als Ideal nicht zu erreichen, aber zumindest die Richtung ist gut.

@ Für jene, "die schon da sind :-)" Ich glaube, es hat bereits stattgefunden. Zeitlich nicht punktuell einzugrenzen, das liegt in der Natur der Sache.

3

Samstag, 26. März 2011, 09:45

Hier einmal was Bertha Dudde dazu meint:

http://www.bertha-dudde.info/leseauswahl…TML/6/6681.html

Und hier, was Jakob Lorber dazu schrieb:

"Und so werdet ihr in dem die Posaune sein, welche alle hören werden, - auch die, die in den Gräbern sind, und die das Meer ihrer endlos vielen Torheiten und Sünden wegen gefangenhält, und sie werden aus den Gräbern hervorgehen, und auch die, die das Meer gefangengehalten, werden frei werden und angetan werden mit dem Kleide des Lebens.

Denn wer da erweckt wird durch die Posaune, der wird nicht erweckt zum Tode, sondern zum Leben; wer aber den Schall der Posaune nicht wird hören wollen, der wird auch nicht erweckt werden, sondern verbleiben in der Nacht seines Grabes und in der Gefangenschaft des Meeres bis zur Zeit, in der diese ganze Erde aufgelöst wird durchs Feuer.

Denn wie zu der Zeit Noahs werden sie freien und sich freien lassen und sich gar nicht kümmern um die Stimme Meiner Erweckten; diese werde Ich aber dann gleich in einem Augenblick von dieser Erde entrücken und jene mit allen ihren Lieblingen dem alles zerstörenden Feuer preisgeben, zu dessen Entstehung die derzeitigen unbußfertigen Weltmenschen selbst das allermeiste beitragen."

Quelle: http://www.j-lorber.de/jl/ev10/ev10-156.htm#jl.ev10.156,05

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Miry« (26. März 2011, 18:35) aus folgendem Grund: Wichtige Stelle rot markiert !!!


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 26. März 2011, 10:31

Also Bertha Dudde sollte man hier reinstellen mal

Zitat

....
Das Ende ist nahe .... und die Vorgänge, die sich am Ende abspielen, werden nur von wenigen Menschen verfolgt werden können, weil sie berichten sollen dem kommenden Menschengeschlecht auf der neuen Erde von Meiner Macht und Herrlichkeit, von dem Beenden der alten und Beginn der neuen Erlösungsepoche. Diese wenigen aber hebe Ich von der Erde hinweg, sowie das Ende gekommen ist. Wenn aber dies geschehen wird, dann wird ein Heulen und Wehklagen auf der Erde anheben, denn dieser „Vorgang der Entrückung“ ist von allen Menschen auf der Erde zu sehen und löset .... weil er außergesetzlich ist .... ein ungeheures Entsetzen aus, denn nun wissen sich die Menschen dem Verderben preisgegeben, die zurückbleiben. Mein Kommen in den Wolken wird von jenen Menschen nicht gesichtet, weil Ich nicht sichtbar sein kann denen, die Anhänger Meines Gegners sind .... Nur die Meinen werden Mich sehen und Mir beglückt und preisend die Arme entgegenstrecken .... Und Ich werde sie emporziehen vor den Augen ihrer Mitmenschen. Und es werden einige wenige aus tiefer Not schreien zu Mir, aber nicht getrieben von ihrer Angst, sondern in plötzlicher Erkenntnis und tiefster Reue ....
Wikipedia meint dazu

Zitat

Mit dem Begriff Entrückung bezeichnet man in einem mythologischen oder biblischen Zusammenhang das Phänomen, dass eine Person leibhaftig aus der irdisch-konkreten Erscheinungswelt in eine himmlische Sphäre versetzt wird. Im Alten und im Neuen Testament werden mehrere dieser Ereignisse beschrieben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Entr%C3%BCckung
Google spuckt da auch interessantes aus

Vor allem das hier

http://www.v-p-m.de/frameset.htm?http://…entrueckung.htm

Da sind für mich aber auch Widersprüche drinnen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 26. März 2011, 11:05

Ich verstehe eben nun eine "Entrückung" mit dem Körper von der Erde!

Wie versteht ihr es?

In der Bibel steht

Zitat

Hebräer 11,5


Aufgrund des Glaubens wurde Henoch entrückt und musste nicht sterben; er wurde nicht mehr gefunden, weil Gott ihn entrückt hatte; vor der Entrückung erhielt er das Zeugnis, dass er Gott gefiel.
Wenn ich es richtig verstanden habe ist ja Jesus zuerst auferstanden und dann auch "entrückt" worden.

Ich habe auch die "Bibel" der Mormonen früher gelesen einmal, und da wurde auch darüber berichtet.

Und wenn man diesen Berichten Glauben schenken kann, dann gab es bereits Entrückungen.

6

Samstag, 26. März 2011, 15:25

Bei Jesus war das nicht eine Entrückung, denn er ist am Kreuz gestorben. Danach war Jesus mit geistigen Leib für die Jünger sichtbar. Mit geistigem Leib ist Jesus in den Himmel aufgefahren und mit geistigem Leib wird er auch wiederkommen (siehe Apostelgeschichte).

Zuerst nur sichtbar für die, die ihn lieben und die entrückt werden, am Ende der Drangsalzeit für alle Überlebenden als Richter.

Entrückung - Bist du dabei ???


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 26. März 2011, 16:04

Bei Jesus war das nicht eine Entrückung, denn er ist am Kreuz gestorben. Danach war Jesus mit geistigen Leib für die Jünger sichtbar.
Das Grab war doch leer?!!

Zitat

Die Botschaft vom leeren Grab - Matthäus 28,1-8 / Markus 16,1-8 / Lukas 24,1-12 / Johannes 20, 1-13




1 Nach dem Sabbat kamen in der Morgendämmerung des ersten Tages der Woche Maria aus Magdala und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen.
2 Plötzlich entstand ein gewaltiges Erdbeben; denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, wälzte den Stein weg und setzte sich darauf.
3 Seine Gestalt leuchtete wie ein Blitz und sein Gewand war weiß wie Schnee.
4 Die Wächter begannen vor Angst zu zittern und fielen wie tot zu Boden.
5 Der Engel aber sagte zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten.
6 Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht euch die Stelle an, wo er lag.
7 Dann geht schnell zu seinen Jüngern und sagt ihnen: Er ist von den Toten auferstanden. Er geht euch voraus nach Galiläa, dort werdet ihr ihn sehen. Ich habe es euch gesagt.


Zitat

Lukas 24,3
sie gingen hinein, aber den Leichnam Jesu, des Herrn, fanden sie nicht.
So! Nun soll auch jemand zu Wort kommen, der sagt (natürlich aus der Bibel zitiert) es gibt keine Entrückung mehr.

http://www.firstfruits.de/







Im letzten Teil geht er dann genauer darauf ein


8

Samstag, 26. März 2011, 18:31

Gruss an HerrAbisZ

Natürlich war das Grab leer und Jesus ist auferstanden, aber nicht entrückt. Die Entrückung geschieht, wenn ein Mensch noch lebt.

Die Videos kenne ich schon. Er ist Adventist und lehrt die adventistische Lehre, auf eine etwas herablassende Art. Bei Walter Veith (Adventist) ist zu beobachten, dass er beim Thema Entrückung die Lukasverse auslässt, und die geben ein ganz klares Bild.

Die letzte Posaune bei Paulus ist nicht die siebente Posaune der Offenbarung. Zu Paulus Zeiten gab es die Offenbarung noch gar nicht und Posaunen haben unterschiedliche Bedeutungen. Im Lorberwerk wird das gut erklärt, dass wir, die letzte Generation, die Posaune sein werden (siehe Text oben, den ich zitiert habe, die Stelle ist nun rot markiert). ASY könnte dir dazu ein Liedchen singen, weil bei ihm diese Posaunen Brechreiz erzeugen.

Die Advenstisten sehen im Papsttum den Antichristen und das Malzeichen, also die 666, nehmen die an, die den Sonntag heiligen. Somit sind die Adventisten die Auserwählten, weil sie den Sabbat heiligen. Für mich ganz klar eine Sonderlehre. Also Vorsicht !!!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 26. März 2011, 18:47

Natürlich war das Grab leer und Jesus ist auferstanden, aber nicht entrückt. Die Entrückung geschieht, wenn ein Mensch noch lebt.
Ja sicher! Jesus ist auferstanden - hat also wieder gelebt! So wie Lazarus! Und dann ist er aufgefahren in den Himmel. So sehe ich das!

Ja, die Adventisten - Ich habe Veith angeschrieben mehrfach - NULL Antwort. Ich war bei den Adventisten in Wien. Ein sehr fescher Pfarrer, aber anfangs ist er mir überheblich vorgekommen. Unter liebevoll stelle ich mir etwas anderes vor.

Übrigens ich habe firstfruits.de angeschrieben.

Aber gibt es nicht auch noch eine andere Art der Entrückung?

10

Sonntag, 27. März 2011, 11:24

David Owuor gab am 11. Februar 2011 eine Radiodurchsage in Kenia. Er sagt eindrücklich, dass Jesus ihm mitteilte, die Zeit sei nun zu Ende, in jedem Moment könne die Entrückung geschehen.

Wir werden also demnächst erfahren, ob David Owuor ein echter oder ein falscher Prophet ist.


Thema bewerten