Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Linksaussen

unregistriert

1

Sonntag, 24. April 2011, 12:52

Polizist sein oder nicht sein

Da sich ja viele gerne zu einem Urteil aufschwingen, möchte ich Euch das Leben ein wenig erleichtern. Warum bin ich Bulle geworden?

Im Mittelpunkt steht für mich die Konfliktlösung. Leider sind mir da zu häufig die Hände gebunden. Andererseits müssen die Menschen auch wieder dahin zurück kommen, dass sie ihre Konflikte selber lösen und sich wieder mehr Sozialkontrolle einstellt.

Aber ich habe es immer als zentrales Erfordernis angesehen, dass ein Polizist ansprechbar ist. Dazu muss er greifbar und bereit sein, sich „greifen“ zu lassen.

Ein Polizist muss interdisziplinär tätig und fähig sein. Er muss den Menschen Rat geben können. Das sind nicht immer gleich Lösungen. Es können die richtigen Hinweise auf den richtigen Weg sein. Hilfe zur Selbsthilfe.

Ein Polizist muss glaubwürdig sein. Er muss sich an Wort und Tat messen lassen.

Ein Polizist muss gerecht sein, auch wenn er nicht der Richter ist und sein darf.

Ein Polizist muss Diplomat und „Richter“ zur gleichen Zeit sein.

Ein Polizist muss hartnäckig und neugierig sein. Er muss sich festbeißen ohne verbissen zu sein.

Ein Polizist muss um jeden Preis seine Ermächtigungen beachten, auch wenn es ihm im Einzelfall unmöglich erscheint. Er muss das Gesetz leben.

Er braucht ein hohes Maß an Kreativität, im Umgang mit Mensch und „Technik“.

Ich habe alle „Entwicklungsstufen“ eines Polizisten durch gemacht und teilweise durchlitten. Missen möchte ich keine.

Ich liebe meinen Job, weil ich viel Glück hatte. Er bietet mir zumindest im Moment ein Höchstmaß an Selbständigkeit und Verantwortung.

Ich habe sicher einiges vergessen. Wollte aber mal den Einstieg finden.

Da gibt es noch einige offene Fragen. Wo fängt der Denunziant an und wo nicht. Was ist Überwachung und was ist Vorsorge.

Was erwarten die Menschen?

Ich bekomme sehr viele Botschaften unterschiedlichster Herkunft, Bildung, Ethnie und was sonst noch zur Prägung beitragen kann…Kleinkriminelle und „Mafiosi“.
So unterschiedlich wie die Menschen sind auch die Standpunkte.

Kann man sie unter einen Hut bringen?
Kann man allen gerecht werden?
Liegt der goldene Weg in der Mitte?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. April 2011, 13:03

Im Mittelpunkt steht für mich die Konfliktlösung.
Das kann ich dir nicht abnehmen, bei den vielen Provokationen die du hier "fährst"

Der Beitrag »Kleinkrimineller oder Mafiosi« von »PastorPeitl« (Sonntag, 24. April 2011, 13:09) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

4

Sonntag, 24. April 2011, 13:09

Ein Polizist muss glaubwürdig sein. Er muss sich an Wort und Tat messen lassen.

Ein Polizist muss gerecht sein, auch wenn er nicht der Richter ist und sein darf.

Ein Polizist muss Diplomat und „Richter“ zur gleichen Zeit sein.
Ja. Und ein Polizist muss auf jeden Fall auch eine deutliche Umgangssprache haben, damit die Menschen ihn verstehen!


Zitat

von Linksaussen:

Zitat

von Erdbeeramazone:

Maaaah, bitte Asy, trenne die Beiträge von Linksaussen, von mir aus führe einen KLON-THREAD, so etwas hat es auf Zeitwort wohl noch nicht gegeben, aber bitte lass meinen Thread nicht verwässern!

Das hier artet doch aus in gewisser Weise ...
Dir ist aber schon klar, dass Du meinen Thread zuspamst?! Es artet aus? Klar, Du bist ein verlogenes Stück, dass kneift, wenn es knapp wird und das ist wohl regelmäßig der Fall. Selten so viel Dummheit auf einem Haufen gesehen.

Treffen wir uns in Deinem VT-Thread, den Du mit Deiner gerneznlosen Feigheit geprägt hast. Du bist seklbst für Haidar eine Schande, wie Du seinen Tod noch zur Schau stellst und so unfähig auf eine VT-Szenerie ziehen willst.

Versuchst Du nun zu kuscheln? Er wird Dir den ganzen Arm in den Arsch rammen, wenn er es für seine Selbstherrlichkeit, äh Selbstbefriedigung der selben benötigt. Wie einfältig bist Du überhaupt?

Aber komm schon, ich freu mich drauf. Endlich mal eine Antwort von Dir, Du feige Nudel. Ich habe Dir berechtigte Einwände geliefert, Du nur Müll.

Du glaubst wirklich, dass dies keiner bemerkt? Kann sein und dann bestätigt sich eine weitere Befürchtung.
Ein Arschloch stellt sich vor

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Linksaussen

unregistriert

5

Sonntag, 24. April 2011, 13:11

Im Mittelpunkt steht für mich die Konfliktlösung.
Das kann ich dir nicht abnehmen, bei den vielen Provokationen die du hier "fährst"

Was ziehst Du in Zweifel? Was Du hier glaubst zu sehen?

Ich provoziere nicht, ich zeige auf.

Willst Du es halten wie immer oder willst Du einfach mal eine Diskussion aufkommen lassen, ohne sie mit Deinen Provokationen gleich zu negieren?!

Du hats Dich soch allen Antowrten entzogen. Warum mischt Du hier nun vorne mit und dann auf diese Art und Weise?

Linksaussen

unregistriert

6

Sonntag, 24. April 2011, 13:16

Kleinkrimineller, vielleicht auch noch Mafiosi in geringeren Chargen, könnte ich Dir bei Deinem Verhalten durchaus leichter abnehmen.
Du bist unwissend und doch schwingst Du Dich auf. Mein Verhalten entspricht dem Niveau dieses Forums, schon vergessen?

Also bitte, willst Du Deine Gedanken mit mir teilen oder willst auch Du nur provozieren?

Du kennst mich? Sind wir uns im realen Leben begegnet? Wenn Du wüsstest, wie weit Du daneben liegst.

Ich habe zwei wundervolle Menschen ins Leben entlassen. Sie haben Herz (am richtigen Fleck) und Verstand, vor allem aber Mitgefühl. Eigenschaften, die ich oft vermisse, auch hier.

Also, wer bist Du, dass Du Dir ein Urteil über meine reale Welt erlaubst?

Linksaussen

unregistriert

7

Sonntag, 24. April 2011, 13:25

Interessant, dass sich hier alle in Unterstellungen stürzen. Bin nich ja auch so gewohnt.

Mal unabhängig davon, was ich von dem was ich schrieb für mich in Anspruch nehme. Ihr unterstellt mir, dass ich es tue.


Ja. Und ein Polizist muss auf jeden Fall auch eine deutliche Umgangssprache haben, damit die Menschen ihn verstehen!



Zitat

von Linksaussen:

Zitat

von Erdbeeramazone:

Maaaah, bitte Asy, trenne die Beiträge von Linksaussen, von mir aus führe einen KLON-THREAD, so etwas hat es auf Zeitwort wohl noch nicht gegeben, aber bitte lass meinen Thread nicht verwässern!

Das hier artet doch aus in gewisser Weise ...
Dir ist aber schon klar, dass Du meinen Thread zuspamst?! Es artet aus? Klar, Du bist ein verlogenes Stück, dass kneift, wenn es knapp wird und das ist wohl regelmäßig der Fall. Selten so viel Dummheit auf einem Haufen gesehen.

Treffen wir uns in Deinem VT-Thread, den Du mit Deiner gerneznlosen Feigheit geprägt hast. Du bist seklbst für Haidar eine Schande, wie Du seinen Tod noch zur Schau stellst und so unfähig auf eine VT-Szenerie ziehen willst.

Versuchst Du nun zu kuscheln? Er wird Dir den ganzen Arm in den Arsch rammen, wenn er es für seine Selbstherrlichkeit, äh Selbstbefriedigung der selben benötigt. Wie einfältig bist Du überhaupt?

Aber komm schon, ich freu mich drauf. Endlich mal eine Antwort von Dir, Du feige Nudel. Ich habe Dir berechtigte Einwände geliefert, Du nur Müll.

Du glaubst wirklich, dass dies keiner bemerkt? Kann sein und dann bestätigt sich eine weitere Befürchtung.
Ein Arschloch stellt sich vorUnd?







Aber mal im ernst.

Eure Erwartung ist, dass sich ein Polizist immer wie einer verhält und wenn er es tut, werft Ihr es ihm vor.

Ich sehe es so. Das eine ist der Polizist, das andere der Zivilist.

Hier ist nichts davon, weil Ihr es nicht zuloassen wolltet. Also bekommt Ihr auch nur, was Ihr wollt und verdient.

Ich kann auch Dich nur daran erinnern, dass Du nicht an Deinen eigenen Ansprüchen scheitern solltest.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Linksaussen« (24. April 2011, 14:04)


8

Sonntag, 24. April 2011, 13:52

Linksaussen, du hast falsch zitiert, das ist nicht mein Text.


Das ist DEIN Text:



"Und?

Aber mal im ernst.

Eure Erwartung ist, dass sich ein Polizist immer wie einer verhält und wenn er es tut, werft Ihr es ihm vor.


Ich sehe es so. Das eine ist der Polizist, das andere der Zivilist.


Hier ist nichts davon, weil Ihr es nicht zuloassen wolltet. Also bekommt Ihr auch nur, was Ihr wollt und verdient.


Ich kann auch Dich nur daran erinnern, dass Du nicht an Deinen eigenen Ansprüchen scheitern solltest.
"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Sonntag, 24. April 2011, 14:05

Ein Polizist muss
Ein Polizist muss sich an die Gesetze halten, nicht mehr und nicht weniger. Der Rest ist völlig egal, weil er dafür weder bezahlt noch befördert wird. Wenn nun bspw. ein Gesetz falsch ist, weil es Öl ins Feuer gießt, so hat der Polizist dafür, wenn er es durchsetzt, keine Verantwortung zu tragen. Die Polizei darf quasi gesetzlich gedeckt "brandstiften" und wird noch belohnt, wenn sie die hineingelegten Komplizen der Justiz zuführt.

Von einem Polizisten zum Gesetzgeber wirkt auch überhaupt keine Kommunikation, die geeignet wäre Zustände zu erdenken, die weniger Polizei erforderlich machen. Schwierig ist auch die Situation für ein Polizeiopfer, zumal doch allein die Polizei-Amtshandlung das Opfer zu einem Täter stempelt, der halt nur ein bisschen zu fest angepackt wurde.

Linksaussen

unregistriert

10

Sonntag, 24. April 2011, 14:06

Nein, ich habe nicht falsch zitiert. Aber mein Beitrag und das Zitat sind zusammen gerutscht.

Ich hoffe Du akzeptierst meine Korrektur und kannst es noch einmal nachsehen. Ich gehe davon aus, dass jeder Deine geschliffene von meiner primitiven Ausdrucksweise unterscheiden konnte. :)

Thema bewerten