Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Beitrag »Hetzt die EU Christen und Moslems aufeinander« von »PastorPeitl« (Montag, 25. April 2011, 13:53) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 25. April 2011, 14:15

Dein Link geht nicht.



Alte Geschichte, immer wieder neu aufgekocht.

Der Beitrag »Danke« von »PastorPeitl« (Montag, 25. April 2011, 14:16) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Der Beitrag »Offen gesagt« von »PastorPeitl« (Montag, 25. April 2011, 14:24) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Linksaussen

unregistriert

6

Montag, 25. April 2011, 14:29

Langsam wird es auffallend.

.) Nachdem vor kurzem ein EU Kalender aufgetaucht ist, der nur muslime nicht aber christliche Feiertage beinhaltete
.) Obama auf einen Beitritt der Türkei zur EU bestand, obwohl 80% der türkischen Fläche auf asiatischem Gebiet liegen

taucht nunmehr ein Progandafilm angeblich des Islams auf:
http://www.youtube.com/watch?v=FpSd3...layer_embedded

Was an diesem Film allerdings überrascht ist, dass obwohl die Sprache des Islams arabisch ist und die Adressaten sicherlich eher im Bereich der Moslems als der Deutschen zu suchen sind, dieser Film in Deutsch gehalten wird.

Hetzt die EU Christen und Moslems ganz bewusst aufeinander um einen neuen Holocaust zu produzieren?

Und wenn ja: Wozu?

Euer

Pastor Hans-Georg Peitl

Nein, ich glaube nicht, dass die "EU" da ein Ziel verfolgt.

Der Islam hetzt selber, wie es die Juden in Israel tun und die Christen in Europa. Die EU baut hier nicht gegen den Willen der Muslime Moscheen. Sie beheimatet auch nicht islamistische Hassprediger.

Egal wer mit wem, es geht um Verstehen und Mißverstehen. Es geht um Extremismus und eine gemäßigte Religion. Der Islam ist nicht Teil Deutschlands, aber er ist Teil der in Deutschland lebenden Menschen.

Einen neuen Holocaust? Ich glaube nicht, dass es in den nächsten hundert oder hunderten von Jahren in Europa noch einmal dazu kommt.

Linksaussen

unregistriert

7

Montag, 25. April 2011, 14:35

Offen gesagt glaube ich diese Propaganda nicht.

Der Film ist aber durchaus aufwendig gemacht.

Wäre er für den Islam gemacht worden, hätte man arabisch als Sprache verwendet.

Alle interne Propaganda des Islams wird auf arabisch produziert.

Alle internationalen Produktionen der Al Kaida zum Beispiel auf English.

Dieser Film ist aber Deutsch.

Sprich: Es hat jemand ein Interesse daran, dass wir in Österreich, Deutschland und der Schweiz glauben, dass die Türken Europa überrennen wollen.

Es bleibt also die Frage: Wer hat ein Interesse daran Christen und den Islam aufeinander zu hetzen?

Die EU?
Ne, irgendwelche Verstrahlten. Es gibt auch deusche Stellungnahmen von Konvertiten. Es gibt hier genug gekappte Islamisten, die so einen Mist regelmäßig produzieren. Es scheint ihr Selbstwertgefühl zu stärken.

Nein, die EU nicht so dumm und würde es so auffällig machen. Sie könnten heute schon gegen Zuwanderungen vorgehen. Warum sollten sie es bis zum Äußersten kommen lassen? Nur weil das Volk dem noch nicht folgen würde? Ich glaube, es würde.

Der Beitrag »Versteh mich nicht falsch« von »PastorPeitl« (Montag, 25. April 2011, 14:37) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 25. April 2011, 14:43

Völkerwanderungen werden von der globalen Wirtschaft koordiniert - ich sehe da keinen religiösen Hintergrund, jedoch kann damit ein gewollter, religiöser Konflikt entstehen, um das tatsächlich stattfindende Verbrechen zu verschleiern.

Die EU hat kein Interesse an einem Völkerkonflikt, sondern jene, die sich das Werkzeug EU erschaffen haben ... nämlich, wie immer, die Wirtschaft.

Ähnliche Themen

Thema bewerten