Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 23. Juli 2005, 14:20

Bombenanschläge im Urlaubsparadies!

Bei der Serie von Bombenanschlägen in dem ägyptischen Badeort Sharm el-Sheikh sind Sicherheitskreisen zufolge mindestens 83 Menschen ums Leben gekommen. 23 der mehr als 200 Verletzten seien in kritischem Zustand, hieß es am Samstag aus den Kreisen weiter. Unter den Toten befinden sich acht Ausländer, darunter ist laut dem Außenministerium in Rom ein 34-jähriger Italiener und ein Tscheche. Unter den befinden sich den Angaben der jeweiligen Regierungen zufolge nach bisherigen Erkenntnissen zehn Italiener, drei Spanier und acht Briten. In Sharm el-Sheikh sollen sich derzeit auch rund 1.500 österreichische Urlauber aufhalten. Es gebe aber keinerlei Hinweise, dass sich Österreicher unter den Todesopfern befinden.
quelle news.at
-------------------------------------------------------------------------------------
könnt ein bombiger sommer werden.hätte ich einen urlaub in einen moslemischen land gebucht würde ich den sofort stornieren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Samstag, 23. Juli 2005, 14:22

is eh egal obs österreicher italiener oder sonst irgendwelche san
menschen sans eh alle

am besten is, man bleibt wirklich zu hause

ägypten is sicher sehr schön, aber ich würd nie dorthin fliegen

3

Samstag, 23. Juli 2005, 15:09

war vor jahren dort.der schlimmste urlaub was ich bisher hatte.einmal und nie wieder.
bin aber sehr neugierig ob die jetzt eine warnung vor ägyptenreisen ausgeben oder ob sie sich damit noch zeit lassen.

4

Samstag, 23. Juli 2005, 17:46

Zitat von »"reinkarnation"«



am besten is, man bleibt wirklich zu hause

ägypten is sicher sehr schön, aber ich würd nie dorthin fliegen




ägypten steht auf meiner reisewunschliste ganz weit oben und ich bin auch trotz terrorgefahr überzeugt,
dass ich mir das land und die kultur der alten pharaonen demnächst einmal zu gemüte führen werd.
was bringts, wenn wir uns aus angst vor der "bösen welt" im eigenen keller verschanzen?
wäre gerade "das" nicht das ziel der terroristen?
kann uns nicht jederzeit und jeden orts (auch im eigenen keller) ein schicksalsschlag überraschen oder gar auslöschen?

ich denke, die einschüchterungstaktik der terroristen, die angst vor unvorhersehbarem, sollte nicht unsere lebensgestaltung beherrschen.
obwohl ich's natürlich sehr traurig finde, das damoklesschwert des terrorismus über all den interessantesten plätzen und sehenswürdigkeiten unserer zeit zu wissen. :evil:
Tausend heitere angenehme Stunden lassen wir mit verdrießlichem Gesicht ungenossen an uns vorüberziehen,
um nachher, zur trüben Zeit, mit vergeblicher Sehnsucht ihnen nachzuseufzen.

Arthur Schopenhauer

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Samstag, 23. Juli 2005, 18:15

diese mördergruppen wollen mit allen mittel ihren gottesstaat installieren,diesen kommts auf ein paar tote nicht an.je mehr sogenannte ungläubige dabei sterben umso besser ist es für die.

6

Samstag, 23. Juli 2005, 19:49

es herscht ja wirklich überall BOMBENSTIMMUNG, ich glaub ich bleib zu haus in meinen schönen garten, da bin ich sicher :hmpf:

7

Samstag, 23. Juli 2005, 19:49

gerade in den nachrichten gehört das sich unser aussenministerium keine warnung rausgibt.begründung,sie wollen keinen alleingang machen.
übernehmen diese seppen dann auch die verantwortung falls noch etwas passiert und österreicher davon betroffen sind?

8

Samstag, 23. Juli 2005, 19:58

Zitat von »"viertel"«

...übernehmen diese seppen dann auch die verantwortung falls noch etwas passiert und österreicher davon betroffen sind?




..ich glaub die "verantwortung" für seine eigenen entscheidungen trägt ohnehin der einzelne mensch.
einen urlaubsaufenthalt ohne "unliebsame" zwischenfälle kann so oder so niemand garantieren.
weder veranstalter, noch politiker.
Tausend heitere angenehme Stunden lassen wir mit verdrießlichem Gesicht ungenossen an uns vorüberziehen,
um nachher, zur trüben Zeit, mit vergeblicher Sehnsucht ihnen nachzuseufzen.

Arthur Schopenhauer

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Samstag, 23. Juli 2005, 20:02

nur solange das aussenministerium keine warnung rausgibt können die urlauber nicht stornieren.die sind alle auf den guten willen der reisebüros angewiesen.

10

Samstag, 23. Juli 2005, 20:06

Zitat von »"viertel"«

nur solange das aussenministerium keine warnung rausgibt können die urlauber nicht stornieren.die sind alle auf den guten willen der reisebüros angewiesen.


ja, das ist natürlich ein argument!
Tausend heitere angenehme Stunden lassen wir mit verdrießlichem Gesicht ungenossen an uns vorüberziehen,
um nachher, zur trüben Zeit, mit vergeblicher Sehnsucht ihnen nachzuseufzen.

Arthur Schopenhauer

Thema bewerten